300ml Motoröl zu viel im Auto

    • (1) 11.01.11 - 19:44

      Hallo,

      wir haben anstatt der 0,7 Liter 1 Liter Motoröl nachgefüllt. Der Ölstand liegt nun also nach der max-Markierung. Sind die 300ml zu viel sehr schlimm? Fahren einen Ford Focus Turnier 1.8 Bj. 99. Sämtliche Schäden am Auto können wir derzeit gar nicht gebrauchen:-)

      LG
      srilie#blume

      • (2) 11.01.11 - 19:57

        Huhu, du bekommst nun von mir eine ganz Laienhafte Antwort.
        Also ich glaube, das sich das Öl bei Erhitzung ausdehnt und somit bei zu hohem Füllstand überlaufen kann, ob das nun schädlich für den Motor ist, weiß ich nicht. Aber beim Runtertropfen ist es nicht so toll.

        Also alle Angaben ohne Gewähr ;-)

        LG D.

        • (3) 11.01.11 - 20:00

          Ja, ich habe mich ein wenig durchgegooglet vorher. Es gibt dazu zu viele Meinungen. Für den Motor kann es schädlich sein, für den Katalysator etc. Es kommt wohl aber immer auf das Auto drauf an, deswegen die Angaben dazu. Morgen kommt der ADAC und schleppt das Auto in die Werkstatt ab und die pumpen ab. Sicher ist sicher, wir wollen kein Risiko eingehen.

          Danke für deine Antwort!

          • (4) 11.01.11 - 20:12

            alte, große Schüssel nehmen
            unters Auto legen
            Ölablassschraube lockern (die große Schraube an der tiefsten Stelle der Ölwanne)
            300ml rauslaufen lassen
            Ölablassschraube wieder zudrehen

            voilla.

            • (5) 11.01.11 - 20:14

              Sicher? Hast du das schon gemacht?#zitter

              • (6) 11.01.11 - 20:17

                Ja, sicher.
                Allerdings nur beim Ölwechsel.
                Musst halt aufpassen, dass die Schraube nicht ganz rausfällt.
                Wenn sie doch ganz rausfällt, sollte die Wanne groß genug sein, um das gesamte Motoröl aufzufangen. Kannst es dann ja wieder reinfüllen, wenn es noch gut ist.

        • (11) 11.01.11 - 20:51

          Oder Schlauch nehmen, ansaugen, 300 ml in eine Schüssel/Flasche laufen lassen, Deckel zu.

          Ich glaub ich kündige ADAC, wenn die wegen sowas ausrücken und meine Gebühren verschwenden. #kratz

          • (12) 11.01.11 - 21:27

            Das Problem ist eher, dass man damit nicht mehr fahren sollte. Sonst würde mein Partner auch selber in die Werkstatt fahren.

            • (13) 11.01.11 - 21:29

              Sagt doch auch keiner das ihr fahren sollt mit der Menge Öl. Ein bißchen raus nehmen und gut ist.

              • (14) 11.01.11 - 21:40

                Wir machen es nicht selber. Er ist nicht zu Hause, wohnt 200km entfernt auf 10qm² nur mit seinem Rechner und hat noch nicht mal ne Schüssel, er hat 3 Bandscheibenvorfälle, sowas noch nie gemacht und ist 10 h arbeiten. Ich denke, das ist Grund genug:-)

                • (15) 12.01.11 - 01:05

                  Wie krank er ist spielt keine Rolle, sowas kannst DU machen, jeder 10 Jährige mit einem geringen Grundwissen kann sowas.

                  Schau dir doch mal 2 Wochen lang "Wissen macht Ahh" auf Kika an und du kannst dir selber helfen. Rufst du auch den Elektriker wenn dir eine Brine durch brennt? Viel mehr Aufwand ist das nicht.

                  Deutschland schafft sich nicht durch die Ausländer ab sondern durch Einheimische die ihren Kopf nicht benutzen können/wollen. #klatsch



                  • (16) 12.01.11 - 09:25

                    ICH kann das leider nicht machen, ich hätte es mir wirklich zumindest gern angesehen, aber uns trennen momentan 200km. Also werde mal nicht gleich so fuchtig!#augen

                    Und KIKA kann ich mir auch nicht anschauen, denn ich habe keinen TV!

                    Und wenn du ne Ahnung hättest, was Bandscheibenvorfälle mit sich bringen, dann hättest du dir deine Antwort wirklich sparen können#klatsch

                (17) 12.01.11 - 06:33

                Ich würde dafür weder Geld ausgeben noch den ADAC behelligen, ehrlich gesagt.

                Ich hab jetzt mal geschaut, im Netz gibt es idiotensichere Anleitungen:

                http://www.helpster.de/zu-viel-oel-im-motor-das-koennen-sie-tun-wenn-sie-zu-viel-oel-nachgefuellt-haben_16253

                Gruß,

                W

              (20) 12.01.11 - 08:36

              ich würde mich in grund und boden schämen wegen sowas den adac zu rufen und abschleppen zu lassen.

              wirklich oberpeinlich.

              aber für dich scheint das ja völlig normal zu sein.

              • (21) 12.01.11 - 09:31

                Man kann wirklich nicht mehr normal fragen und normale Antworten bekommen, warum werden hier einige gleich pampig?

                Mein Partner arbeitet gerade in einer anderen Stadt, 200km weg von uns. Er hat noch nicht mal die Dinge da, die man dafür bräuchte und auch keine Zeit dafür (10 h arbeiten und danch Diplom schreiben). Warum kann man denn nicht mal den ADAC rufen, wenn die Situation im Moment nicht so passt???

                Wir wissen es für das nächste Mal, und glaube mir, dass war das 1. Mal das wir den ADAC gerufen haben.

      (23) 11.01.11 - 21:44

      Das müsstest Du jetzt aber doch mal genauer erklären:

      Ansaugen ? Womit ?

      Mit dem Staubsauger ? #kratz

      Mit dem Mund ? #schock

      Welcher Schlauch ? Gartenschlauch ? Strohhalm ?

      Nee, selbst bei einem idealen Schlauch (PVC), ca. 3 m lang und 1 cm breit klappt das nur aufgrund der Schwerkraft nicht. Wir reden von Motoröl, nicht von Waser !

Top Diskussionen anzeigen