Zum Thema "Lichtarbeiter"

          • "Ich habe mich auch aktiv mit Lichtarbeit und Spiritualität beschäftigt und erst spät gemerkt, dass diese eine der heimtückischen und kaum durchschaubaren Täuschungen & Lügen des Teufels ist, der die Menschen davon abhalten möchte, den wahren UND EINZIGEN Weg zum ewigen Leben bei Gott zu finden. "

            Also bitte, was soll es denn sonst sein? Klingt wie der "Wachturm" oder "Erwachet"#zitter

      Hmm - weiß ich ja auch nicht. Ich habe jemand unglaublich sympathisches und freundliches und nettes und intelligentes und anscheinend mit beiden Beinen fest im Leben stehendes und mit einer sagenhaften Ausstrahlung kennengelernt und dieser Jemand erzählt mir nun von sowas. #kratz

      • klingt ja wie das hier:
        Dieses Täuschungsmanöver ist deshalb so heimtückisch, weil Lichtarbeiter in der Regel sehr liebe Menschen sind, die sich einer wunderbaren Sache gewidmet haben: Sie treten ein für Licht & Liebe. Fast alle Lichtarbeiter und Lichtarbeiterinnen, die ich persönlich kennengelernt habe, waren nette, liebenswerte und aktive Menschen, die den aufrichtigen Wunsch hatten, die Zustände auf unsererm Planeten zum Positiven zu verändern.
        http://www.lichtarbeit-verführung.de/

        Das ist doch alles alte Masche. Lass bloß die Finger von so was das kann richtig gefährlich werden.

      Wenn du dort den kleinen Finger gibst, werden sie dich emotional und später auch finanziell ruinieren.
      So ein Aufschwung, die Entwicklung und auch die Errettung der ausgewählten Seele kostet nämlich Geld und kann leider nur aus den Spenden erwirtschaftet werden.
      Aber das innere Licht wird das alles ersetzen#augen.

      Bitte, simila, ich appelliere an deine Vernunft, die ich hier aus vielen deiner Beiträge herauslesen konnte, steck´deine Energie in sinnvollere Sachen - und davon gibt es ziemlich viele.

      Ich suche noch nach der Quelle, aber in irgendeiner Psychologiezeitschrift war mal ein Vergleich zwischen Scientology und den Lichtarbeitern, ganz ganz viele Parallelen.Nicht gut.

      • Ich danke euch allen für eure Statesments und eure Sorge aber ich glaube nicht, dass ich "sektengefährdet" bin. Dazu bin ich eigentlich ein viel zu kritischer Mensch. Aber: diese Person sagte, dass kein finanzielles Interesse besteht - ganz im Gegenteil. Sie begegnet als einer der wenigen meiner nicht immer einfachen Pflegetochter sehr offen, positiv, absolut vorurteilsfrei und ihr Mann ist erfolgreich selbständig, sie haben Eigentum, sie kann sich sehr gut ausdrücken und wirkt so gar nicht labil oder so. Sie strahlt sehr viel Positives aus. Ihre Kinder habe ich ausgeglichen, vorurteilsfrei und fröhlich kennengelernt. Sie ist attraktiv und unglaublich sympathisch. Kurz: ein Mensch, den man zum Freund haben möchte.

        Ich gestehe: ich bin neugierig. #gruebel

Top Diskussionen anzeigen