Nachbarin verweigert T-Com Zugang zum Verteilerpunkt.....Rechtsfrage

    • (1) 31.01.11 - 14:31

      Hallo,

      ich hoffe hier kennt sich wer aus, ich bete immernoch das mir der Gang zum Anwalt erspart bleibt.

      Also ich wohne in einem Mietshaus, Mein Vermieter im Haus im Hof, drei Häuser weiter wohnt Familie Z. in deren Eigentumshaus der Verteilerpunkt für unter anderem mein Telefonanschluss liegt.

      ICh möchte nun einen Festnetzanschluss und habe Frau Z. höflich gebeten am Mittwoch dem Techniker Zugang zu gewähren, sie : NÖ, wir wollen keine Telekom mehr im Haus!

      Nun weiss ich aber das sie ja, weil sie Leitungen im haus liegen haben, die der Telekom gehören, eine GEE unterschrieben haben, in der Sie der Telekom Zutritt gewähren müssen?

      Ich habe die Dame eben nochmal freundlich gebeten, sie ist der Meinung: NÖ wär nicht ihr Problem, wo ich Telefon herbekomme.

      Sie würde jetzt mit der Telekom telefonieren und sich dann bei mir melden....mal schauen ob sie sich meldet.

      Nun ich will auf jeden Fall meinen Anschluss, und habe auch keine Lust auf den kosten sitzenzubleiben.

      Weiss jemand ob sie die Telekom reinlassen muss in diesem Falle?

      Bin ein wenig ratlos und genervt.

      Grundsätzlich ist niemand dazu verpflichtet, jemanden in sein Haus zu lassen.

      Wenn deine Nachbarin der Telekom eine rechtsverbindliche Einwilligung unterschrieben hat, könnte die Sache aber schon anders aussehen.

      Ob DU da was machen kannst, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich würde eher vermuten, dass die Telekom sich darum selber kümmern muss.

Top Diskussionen anzeigen