3.Nagel im Reifen in 1 Monat, Verdacht wer`s war, wie krieg ich ihn??

    • (1) 18.02.11 - 15:05

      Hallo,

      ich hatte am 14. Januar den ersten Nagel im Reifen - platten.
      Am 20. Januar den nächsten - wieder ein neuer Reifen.
      Gestern den dritten - hole mein Auto gerade aus der Werkstatt.
      Aber diesmal ist mir etwas aufgefallen. Es waren alles Donnerstage, an denen es passiert ist. Und immer Donnerstags gehe ich Morgens von halb zehn bis zwölf arbeiten. Weil öffentliche Pakplätze weiter entfernt sind, parke ich immer gegenüber von meiner Arbeit in einer Anliegerstrasse. Ok, ist natürlich nicht korrekt, aber deswegen muss man mir noch lange nicht die Reifen zerstechen, Ordnungsamt rufen hätte es auch getan. Zumal ich Kindersitze hinten drin habe und derjenige der sowas tut echt ein Monster sein muss, schließlich kann so ein platter Reifen auch gefährlich für mich und meine Kinder sein wenn ich ihn nicht sofort bemerke und mir der Reifen bei Fahrt um die Ohren fliegt.
      Also ich bin mir zu 99% sicher dass da ein Anlieger sehr wütend auf mich ist.
      Ich werde dort auch sicherlich nicht mehr parken, mit einer Ausnahme am nächsten Donnertag. Ich will diesen Typ auf frischer Tat ertappen, mein Mann ist auch wild entschlossen, denn er ist rasend vor Wut (er ist übrigens selbst Polizist, leider in einer anderen Stadt).
      Wie gehen wir denn da wohl am besten vor? Mein Mann meint er versteckt sich hintem im Auto im Fußraum (haben getönte Scheiben hinten) aber ich habe gerade schon getestet und wenn man genau hinsieht dann sieht man dass hinten jemand drin sitzt. Also müsste ich ihn vorher rauslassen, dort parken, mich entfernen und meinen Mann beobachten lassen, aber wo stellt man sich dann am besten hin ohne gesehen zu werden? Und Gesetzt dem Fall man erwischt den Typ, steht es dann nicht Aussage gegen Aussage und man hat eh keine Chance?

      Es wäre wirklich zu schön den Kerl zu erwischen...

      • (2) 18.02.11 - 16:12

        Hallo,

        das ist echt eine dumme Sache mit den kaputten Reifen.

        Allerdings wundert mich deine Frage.
        Du schreibst, dein Mann ist Polizist, also müsste er doch besser wissen ob in eurem Fall Aussage gegen Aussage stehen würde, als wir Laien hier im Forum.

        Gruß -stemi-

        (3) 18.02.11 - 18:34

        Dein Mann ist Polizist und will Selbstjustiz üben?????

        Na, dann sollte er sich schon mal nach einem neuen Job umschauen, denn nach solcher Aktion ist er im öffentlichen Dienst untragbar!

        Ute

        • (4) 18.02.11 - 18:57

          Das Beobachten seines eigenen Autos ist Selbstjustiz? Ich bitte Dich! Was ist den daran rechtswidrig?

          LG

          Biene

        • (5) 18.02.11 - 19:04

          Steht in ihrem Beitrag irgendwo drin dass ihr Mann dem anderen eine reinhauen will, dass er ihm an seinem Auto selbst die Reifen kaputt stechen will, oder, oder, oder...#kratz

          Nicht wirklich, stimmt´s?
          Wenn du es dir noch einmal durchliest wirst du lesen dass ihr Mann sich auf die Lauer legen will um den anderen auf frischer Tat zu ertappen.

          Wo wohnst du, dass so etwas bei euch unter Selbstjustiz fällt #kratz

        (7) 19.02.11 - 07:38

        Den Täter zu ermitteln ist jedem Bürger gestattet. Selbst die Festnahme auf frischer Tat gehört dazu.

        Das hat nichts mit Selbstjustiz zu tun. Darunter versteht man auch die Bestrafung selbst durchzuführen. Davon war aber nicht die Rede.

    (8) 19.02.11 - 07:40

    Zunächst sollte man Strafanzeige wegen Sachbeschädigung stellen.

    Und weshalb solltest Du nicht in der Straße parken dürfen?

    Wenn Deine Arbeitsstelle dort ist bist Du doch Anlieger.

    (9) 21.02.11 - 13:03

    Es gibt bei Pearl ganz billige winzige Kameras....

    Gruß

    Manavgat

Top Diskussionen anzeigen