Auto Reparatur, es kam kein Vertrag zu stande! Müssen wir zahlen!?

    • (1) 24.02.11 - 21:19

      Wir haben einen 12 Jahre altes Auto was noch gut 1500 Euro wert ist! Da wir einen extremem gestank bemerkten und ein komisches Geräusch in der Motorgegend, haben wir ihn in eine Werkstatt gebracht, es sollte nach geguckt werden!

      Ohne uns zu informieren haben wir ein neuen Auspuff (von vorne bis hinten) und eine neue lichtmaschine bekommen! und sollen über 700 Euro zaheln! Das wollten wir sicher nicht mehr in das auto stecken! Wir haben eine rechnung bekommen und sollen diese überweisen!

      Haben wir eine chance nur einen teil zu zahlen?

      LG

            • Ja gut, aber der hätte sie informiert und das würde keinen Sinn bei der Aussage geben.

              Ein KV kann bis zu 10% betragen (vom Preis), allerdings fast ausschliesslich, wenn man dort dann nicht reparieren lässt.

      Hallo,

      schau mal hier: Wenn ihr der Werkstatt keinen Auftrag zur Reparatur gegeben habt, dann braucht ihr diese nicht zu zahlen. Google einfach mal nach "Reparatur ohne Auftrag".

      vg, m.

    Hi ,

    was das mit einem Kostenvoranschlag zu tun haben soll versteh ich nicht .

    Solange ihr kein ok zur Reparatur gegeben habt durften die das Auto nicht ohne euer Einverständniss reparieren .
    Ihr hättet gefragt werden müssen !

    lg

    Wenn ihr keinen Reparaturauftrag gegeben habt, dann müsst ihr das auch nicht bezahlen. Genau genommen könnt ihr darauf bestehen, dass der alte Zustand wieder hergestellt wird. Wenn die Werkstatt die alten Teile schon weg geworfen hat, dann ist das deren Problem.

    In keinem anderen Handwerk gibt es derart viele Schiedsstellen wie im KFZ Handwerk. Das hat seinen Grund.

    Ihr solltet euch mal dahin wenden. Die freuen sich wenn sie erfahren wie ihre Pappenheimer auf diese weise das Ansehen des KFZ Handwerk in der Öffentlichkeit schädigen.

    LG

Top Diskussionen anzeigen