Umfrage.... Haben eure Eltern für euch gespart?

    • (1) 09.03.11 - 10:06

      Hallo zusammen

      ich hatte gestern mal wieder eine heftige Disskusion mit meiner Mutter, zum Thema "Sparen für Kinder"
      Meine Kinder haben alle ein Sparbuch auf das ich für jedes Kind jeden Monat 20 euro einzahle.
      Sie meinte das wäre total übertrieben #bla

      Ich finde es aber eine sehr gute sache, und wenn wir könnten würden wir auch mehr einzahlen.
      Als ich damals von zuhause ausgezogen bin, hatte ich nichts!! Meine Eltern hatten keinen Pfennig für mich gespart.
      Möbel, Führerschein, Auto musste ich selbst von meinem Ausbildungsgeld zusammen sparen.

      Gut wenn man nicht viel Geld hat, kann ich es verstehen, aber wenn beide gute Arbeitsstellen haben und gut verdienen, kann man doch ein bisschen für seine Kinder zurück legen, oder?

      Wie war es bei euch, und wie macht ihr es mit euren Kindern?
      Danke und LG
      Tanja

      • Hallo,

        meine Großeltern hatten für meine Schwester, meinen Cousin und mich jeweils ein Sparbuch gemacht, welches zum 18 Geburtstag ausgezahlt wurde! Das war super! Meine Eltern selbst haben uns immer unterstützt, gespart in dem Sinne aber nicht! Bei unserem Sohn ist es aktuell so dass meine Großeltern, meine Schwester und mein Papa Sachen abgeschlossen haben für ihn. Wir selbst haben ein Sparkonto für ihn, wo immer wieder mal was eingezahlt wird (auch Geburtstagsgelder etc.). Unser Sohn wird also mal groß abkassieren ;-) Ich find es toll für ihn. So gelingt der Start in das Erwachsenenleben gut!
        Wir werden ihn selbstverstänldich auch später unterstützen, wie es uns finanziell möglich ist!
        Kenne es aber von vielen, die so wie Du bei Null starten mussten!

        LG Steffi

        Meine Jungs haben auch jeweils ein Sparbuch und ein Omasparbuch. Das Omasparbuch bekommen sie, um sich später die erste Wohnung zu finanzieren. Und wenn beide Omas später mal nicht mehr sind, bekommt jeder ein Haus von den beiden. Ich glaub die Jungs ahben jetzt schon mehr Knete als ich :-p

        Huhu

        Ja, hatten sie.... Für meinen Bruder genauso! Habe mir davon (wenn ich mich jetzt nicht arg täusche, ist schon so lange her), als ich 18 wurde, mein erstes Auto gekauft, ein alter Opel Corsa, den ich meinem Bruder abgekauft hatte....

        Zudem haben meine Eltern mir meinen Führerschein (zum Teil, da ich recht lange brauchte #schein) bezahlt und auch zur Wohnung einen Teil beigesteuert...

        Meine Großeltern haben übrigens auch für meinen Bruder und mich gespart....

        Wir haben jetzt auch für beide Kinder ein Sparkonto, auf den monatlich Geld raufgeht, allerdings mehr für größere Anschaffungen für später... Und meine Eltern sparen auch für die Enkelchen... Finde das auch gut!

        LG

      • Meine Eltern haben für mich nichts gespart, aber das fand ich nicht schlimm. Schliesslich habe ich zwei Hände um zu arbeiten;-)

        Schlimmer fand ich, dass sie mich nicht auf gewisse Realitäten vorbereitet haben. (Wie fülle ich eine Steuererklärung aus, was ist eine 3. Säule, welche Versicherungen brauche ich? etc.) Solches Wissen ist m.E. wichtiger als Geld.

        Trotzdem sparen wir jetzt Geld für unser Patenkind und seine Geschwister:-)

    Moin =)

    Ja meine Eltern hatten für mich ein Sparbuch angelegt. Und ja, auch wir tun das für unsere Kinder =)

    lg

    J#aha

    (11) 09.03.11 - 10:25

    hallo,

    nein, meine eltern haben auch nichts für mich angespart.

    für meine kinder habe ich jeweils kurz nach der geburt mit bausparer bzw. rentenversicherung angefangen. sie sollen's mal leichter haben, auf eigene füße zu kommen.

    lg
    karin

    Klar hat meine Mutter für mich gespart !!
    Ohne sie und ohne die Eltern meines Mannes hätten wir nicht so schnell ein eigenes Haus gehabt.

    Meine Mutter hatte nie viel Geld, war alleinerziehund und mußte ihre Mutter mitversorgen, die keine Rente bezog.
    Meine Mutter war einfache Arbeiterin, hat immer zusätzlich gearbeitet.

    Auch wir sparen für unsere Kinder (z.B. Geld für den Führerschein)
    Jedes Kind hat 2 Sparbücher.
    Wir haben übrigens 4 Kinder.

    Hallo,

    ja, Eltern und sämtliche Großeltern.

    Wir haben auch Sparbücher für die Kinder und 2 liegen bei meinen Eltern, auf die meine Großeltern und Eltern jetzt für die Kinder einzahlen.

    Klar, muss man nicht aber es erleichtert doch den Start in's Leben erheblich.

    Hallo,

    meine Eltern haben nichts für mich gespart. Ich bin mit 18 von zu Hause ausgezogen und hab mir alles selber erarbeitet.

    Für unsere Tochter sparen wir allerdings monatlich einen festen Betrag zusätzlich hat sie noch eine Ausbildungsversicherung.

    LG

    Hallo!

    Nein, meine Eltern haben nichts für mich gespart. Mein Vater ist gestorben als ich 12 war, meine Mutter war danach alleinerziehend bis ich ausgezogen bin und hatte nicht viel Geld.

    Manchmal bin/war ich sauer deswegen, auch wenn ich's im Grunde verstehen kann. Im Gegensatz zu meinen Freunden, die alle Ersparnisse, Wertpapiere etc. hatten, fiel mir der Eintritt ins "Erwachsenenleben" schwerer.
    Ich bin mit 16 Jahren zu Hause ausgezogen und habe schon früh für mich selbst gesorgt.
    Mein Sohn soll es mal etwas einfacher haben, wir werden es mit dem Zuschuss aber nicht übertreiben. Bildet ja auch den Charakter, sich selbst etwas zu erarbeiten. :-)

    Aber er hat jetzt ein Sparkonto, wo Geldgeschenke draufkommen.

    LG!

Top Diskussionen anzeigen