Wer wäscht bei clean car sein auto?

    • (1) 09.03.11 - 12:37

      Hallo allerseits,
      neulich hatte ich einen unfall in einer waschanlage der kette clean car und es läuft wohl alles auf die frage hinaus, ob der motor *an* oder *aus* gewesen ist.

      Ich hätte nun gerne gewusst (und bitte wirklich nur von clean car - nutzern, denn es scheint so, als ob das verschieden gehandhabt wird ) ob dort vor dem einfahren der motor ein- oder ausgeschaltet werden muss.
      Nicht, dass ich diesbezüglich zweifel hätte, allerdings wird mir nun vorgeworfen, genau das gegenteil dessen, was dort vorgeschrieben war, gemacht zu haben - und ich bin mir *sicher* das richtige gemacht zu haben.

      Also: wird bei clean-car der motor ausgeschaltet oder angelassen??

      Danke im voraus und grüße
      Alex

      • (2) 09.03.11 - 12:54

        Hallo,

        also du fährst doch auf diese Schienen drauf. der "waschmann" weist einen doch ein! Und dann machst du den motor aus. die schienen fahren dich ja d durch!

        also mit Motor aus!

        lg

        • (3) 09.03.11 - 12:58

          Jo, sah ich bis eben auch so. Zumal ich es seit jahren in genau der waschanlage so mache und man es mir übrigens seit jahren auch jedesmal so ansagt: "motor aus, zündschlüssel stecken lassen".

          Aber wie gesagt: es geht mir jetzt nur um clean-car. Ich weiss, dass andere waschstraßen es anders handhaben. Wäschst du bei clean car?

          Gruß
          Alex

          • (4) 09.03.11 - 13:03

            Hey,

            ja wir waschen bei clean car. und dieser typ winkt uns auf die schienen. und da blinkt dann auch noch so ein schild -motor aus-. er sagt es aber auch noch an.

            was haben di denn für ein Problem mit dir? was sollste denn schlimmes gemacht haben!


            also wie gesagt: wir waschen bei clean car mit motor aus eben weil man ja automatisch auf den schienen rollt! und am Ende gibt es ein schild: -Motor an-

            • (5) 09.03.11 - 13:31

              Suuuper. Danke für die nachricht.
              Na, ICH habe nichts gemacht, aber ich hatte dort einen unfall. Mitten in der waschanlage sprang das auto aus der spur und fuhr gegen die wand. Der schaden beläuft sich auf rund 2500 euro. Auf überwachungsfilmen ist zu sehen, dass ich weder lenkte noch bremste und dass der motor aus war. Im nachhinein ging mir auf, dass die einweiserin mir ins auto gegriffen hatte, weil ich wohl nicht ganz gerade stand. Dabei hat sie offenbar das lenkradschloss aktivert.
              Nun versuchen sie mir die schuld zuzuschieben, indem sie behaupten, der motor hätte anbleiben müssen, ich hätte also den unfall zu verantworten. Ich benutzte die waschanlage aber schon seit *jahren*, mitunter sogar ein mal wöchentlich und habe stets die anweisung erhalten, dass ich den motor ausschalten soll.

              Darf ich noch fragen, in welcher stadt du dein auto wäschst?

              Gruß
              Alex

              • (6) 09.03.11 - 14:22

                Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber meines Erachtens nach darf ein Lenkradschloss erst einrasten, wenn der Schlüssel abgezogen ist.

          • (14) 09.03.11 - 14:51

            Hallo,
            "Dabei hat sie offenbar das lenkradschloss aktivert."

            Das Lenkradschloss darf sich nicht bei eingestecktem Zündschlüssel aktivieren lassen.

            Es gibt 2 Möglichkeiten wie das passieren konnte.
            1. Möglichkeit, du hast den Zündschlüssel ganz zurückgedreht und einmal abgezogen.
            Kann auch sein dass du den dann nur wieder reingesteckt hast.
            Nur dann kann ein voll funktionsfähiges Lenkradschloss einrasten.
            2. Möglichkeit, das Zündschloss ist kaputt.
            Das wäre sogar ein saugefährlicher Zustand der zum Glück nur in der Waschanlage passiert ist.

            Bei beiden Möglichkeiten haftest du ganz alleine für den Schaden.
            Sowohl an deinem Auto, als auch an dem Schaden falls vorhanden an der Waschanlage.

            Ob der Motor lief oder nicht ist für deinen Fall völlig nebensächlich.
            Hauptursache ist das einrasten des Lenkradschlosses.
            Für das bist du verantwortlich.

            Wie zum Teufel kann man das bitteschön nicht merken dass das Lenkradschloss einrastet?

            Die brauchen dir nicht die Schuld in die Schuhe schieben, so wie ich das sehe bist du nach derzeitiger Sachlage schlicht und ergreifend schuld.
            Ich würde mich an deiner stelle an meine Autoversicherung wenden und den Schaden melden und die Sachlage darlegen.

            Gruß
            Demy

            • (15) 09.03.11 - 16:00

              "Wie zum Teufel kann man das bitteschön nicht merken dass das Lenkradschloss einrastet? "

              Na, das geht ganz hervorragend, wenn man nach der korrektur der einweiserin nicht mehr das lenkrad anfasst, damit auch ja die reifen so schön grade stehen bleiben ;-)

              "Die brauchen dir nicht die Schuld in die Schuhe schieben, so wie ich das sehe bist du nach derzeitiger Sachlage schlicht und ergreifend schuld. "

              Tja, diese möglichkeit war mir bisher nicht in den sinn gekommen. Ich werde auf jeden fall erstmal mit dem anwalt sprechen.

              Gruß
              Alex

              (16) 09.03.11 - 16:07

              "Wie zum Teufel kann man das bitteschön nicht merken dass das Lenkradschloss einrastet?"

              Ich zerre in der Waschstraße auch nicht mehr am Lenkrad rum. Mir wäre es auch nicht aufgefallen. Und Dir in dieser Situation sicherlich auch nicht, oder lenkst Du Deinen Wagen durch die Waschstraße?#gruebel

              • (17) 09.03.11 - 16:24

                Hallo,
                das Lenkrad bewegt sich in feinsten Nuancen wenn das Auto in der Schiene in der Waschstraße geführt wird.

                Das macht es nicht mehr wenn das Lenkradschloss eingerastet ist.

                Ja, ich überprüfe in der Waschstraße ob das Lenkrad frei ist.

                Man muss gar nicht am Lenkrad zerren, einmal kurz anfassen und man merkt am Widerstand schon ob das Lenkrad frei ist.

                Und nein, ich bin nicht der perfekte Autofahrer und auch mir passieren Fehler, allerdings weiß ich dann das ich hafte, oder mir ist es zumindestens bewusst.

                Gruß
                Demy

          (18) 09.03.11 - 16:25

          einfache Frage.. gibt es bei Clean Car auch an beginn der Waschstraße das Schild "Motor aus"?
          Dann hätte sich dieFrage quasi erledigt..

Motor aus und Gang raus.

LG Ina

(22) 09.03.11 - 13:25

Hallo,

kommt drauf an...wir haben einen Automatik, da schaltet man auf 'N' und lässt den Motor an (cleanpark in Berlin)!

LG Sina

  • Ah, danke. Aber wir haben keinen automatik.

    Gruß
    Alex

    (24) 09.03.11 - 14:29

    Hallo,
    auch oder besser gerade bei einem Automatik schaltet man den Motor aus und lässt den nicht an in einer Waschanlage mit Antrieb.
    Eine falsche Bewegung und du bist von N auf D oder R und schon crasht du in der Waschanlage.

    Gruß
    Demy (Automatikfahrer)

    • (25) 09.03.11 - 20:47

      Hallo,

      klar, kann man das auch machen. Aber,normalerweise sitze ich beim Waschen ja ruhig im Auto und turne dort in den zwei Minuten nicht rum;)!

      LG Sina

      Kenne auch wirklich niemanden, dem das passiert ist...! Dir?

Top Diskussionen anzeigen