Hilfe - Kinder übersät mit Bissen!

    • (1) 04.04.11 - 14:58
      Inaktiv

      Hallo!

      Ich hoffe, dass mir hier jemand weiter helfen kann, denn ich bin mit meinem Latein am Ende. Seit ca. 2 Wochen weisen meine Kinder am ganzen Körper Stiche/ Bisse auf, die ähnlich wie Schnakenstiche ausschauen, jedoch größer und wesentlich unangenehmer sind, da sehr stark jucken und schmerzen. Da ich im Bettzeug nie etwas gefunden habe, waren wir letzte Woche beim Kinderarzt. Dieser begutachtete die Bisse und meinte, dass es Flöhe seien. Dazu muss ich sagen, dass wir keine Tiere haben, jedoch einen Garten. Aber viele Menschen haben einen Garten und ich habe noch nie von einem Flohbefall ohne Haustiere gehört. Auf jeden Fall habe ich kurzen Prozess gemacht und am Wochenende die beiden Kinderzimmer gründlichst gereinigt, alles Waschbare auf 60° gewaschen und den Rest mit so einem Flohmittel eingesprüht und dann noch einen "Fogger" losgelassen. Ebenso im Schlafzimmer, wo ich tatsächlich zwei Krabbeltierchen auf der Matratze gefunden habe: so kleine schwarze Tierchen, mit einem schlanken Körper, die man kaum zerdrücken konnte. Ob das wirklich Flöhe waren, weiß ich nicht.
      Gestern dann der Schock: Mein kleiner Sohn hat den ganzen TAg draußen gespielt und als ich ihm draußen die Windel gewechsel habe, entdecke ich 4 Exemplare unter seinem Body!!! Das kann doch nicht sein! Wo brüten diese Tiere und sind das wirklich Flöhe? Einstichstellen hatte er jedoch keine. So habe ich gestern Abend noch einmal alle 3 besonder gründlich gebadet, die Klamotten gleich bei 60° in die Waschmaschine gesteckt. Heute morgen hatten sie keine frischen Einstichstellen, aber nach dem Mittagessen vorhin, zeigte mir meine Tochter mehere frische Stellen und einen besonders großen Biss. Ich bin langsam echt am Verzweifeln. Die Bisse jucken fürchterlich, ich weiß nicht, was ich noch tun kann. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob es wirklich Flöhe sind oder eher Grasmilben? Aber das wäre doch viel zu früh! Kann mir jemand vielleicht weiterhelfen?

      Vielen Dank!
      Luka :-(

            • (5) 04.04.11 - 15:11

              Ich würde es wirklich ausschließen. Mein Mann hat nämlich ebenfalls 4 dieser Teile am Oberarm bekommen. Ich hatte 2 kleinere Bisse, die auch als Schnakenstiche durchgehen könnten...keine Ahnung...:-(

      Hi,
      Klar sind das Flöhe. Die können sich in Vogel- oder Mäusenestern festgesetzt haben, auch in Holzstapeln u.ä. Wir hatten auch schon heftigsten Befall im Garten, da reichte es, nur in die Nähe einer bestimmten Ecke zu kommen. Da hat nur noch geholfen, die fraglichen Stellen gründlich aufzuräumen und mit Flohmittel zu behandeln.

      Ich gebe gestochenen Kindern außer Fenistil auf die Stiche noch gerne Calziumbrausetabletten zu Trinken, finde das hilft sehr.

      • (7) 04.04.11 - 15:30

        HOLZSTAPEL?!?! #schock

        Oh mein Gott, daran habe ich auch gedacht. Die liebste Spielstelle für meinen kleinen Sohn. Gerade am Samstag hat mein Mann die Stelle mit den Scheiteln aufgeräumt und mein Kleiner war die ganze Zeit um ihn herum, aber ich dachte, dass sie da sicher nicht brüten, da es ja nirgends Futter für sie gibt... na ja außer meinen Kindern eben...

        Danke!

        • Die können in unterschiedlichen Entwicklungsstadien sehr lange ohne Wirt aushalten und springen dann das nächstbeste "Futter" an.

          In dem Stapel hat vielelleicht ein Igel o. ä. überwintert....

          LG,

          W

    (9) 04.04.11 - 15:23

    Könnten dass Grasmilben sein?

    Die sehen tatsächlich fast wie Mückenstiche aus und jucken furchtbar.
    Sind aber an sich nicht gefährlich.

    Schau mal im Netz danach.

Top Diskussionen anzeigen