Lachen beim Arzt....ausgesprochen laaang

    • (1) 15.04.11 - 09:51

      Müsst ihr euch eigentlich auch immer das Lachen verkneifen, wenn ihr beim Arzt so langsam merkt, dass es zu einer ernsten Diagnose kommt?

      Ich sass letztens meinem Arzt gegenüber und er setzte dieses ultra-ernsthafte Gesicht auf. Da hats schon begonnen. Ich musste permanent ein Grinsen unterdrücken und es war auch nicht sonderlich hilfreich, dass der Arzt aussieht wie Bilbo der Hobbit.

      Und je länger er redete, desto mehr kam dieses Lachen in mir auf. Die Unterhaltung lief dann etwa so:

      Bilbo: Ja, Fr. Sowieso es sieht so aus, dass #bla
      Ich: *grins*
      Bilbo: Das wird sich nun so #bla auf ihr Leben auswirken#bla
      Ich: gnhhihi *versuchekrampfhafternstzubleiben*
      Bilbo: Das ist eine Autoimmunkrankheit....
      Ich: *lachkurzauf* Und wie heisst die denn?

      Bilbo: Das ist Lupus....
      Ich: Muahahahaa!!#rofl#rofl
      Bilbo:... erythematodes
      Ich: Entschuldigung, #rofl Lupus? Soso.
      Bilbo: Sie sind halt kein Sonnenkind, sondern eher ein Schattenwesen
      Ich: Ich bin also quasi Gollum?#rofl
      Bilbo: Ja, sie müssen jetzt#bla...Medikamente..#bla...UV-Strahlung...#bla
      Ich: Ok *grins*


      Und ich musste ständig daran denken, dass Bilbo Beutlin grad über eine Krankheit referiert, die Dr. House soo gerne mal diagnostiziert hätte...

      Es ist ja nicht so, dass ich seine Ausführungen nicht ernst nehme oder nicht ernst nehmen will. Ich kann einfach gegen dieses Lachen nichts tun. Sobald es im medizinischen Bereich um etwas Ernsteres geht, habe ich dieses Grinsen im Gesicht und ein Lachen kommt aus tiefstem Inneren in mir hoch. Ziemlich bescheuert, was?

      Als ich es meinem Mann erzählt habe, lief es etwa so:

      Ich: Ach ja, ich hab Lupus
      Er: Du weisst, ich hab 'ne Tierhaarallergie *grins*
      Ich: *lach* Damit musst du leben, aber ich bekomm jetzt Cortison und Malariamittel
      Er: Was, Malaria hast du auch?#rofl
      Ich: Nee, Quatsch, aber ich darf jetzt auch nicht mehr an die Sonne
      Er: Naja, hätte schlimmer kommen können, es gibt Krankheiten, da darf man keinen Alkohol mehr trinken...

      Beide:#rofl#rofl#rofl

      Tja, beide vom selben Schlag. Wir passen echt zusammen wie Faust auf Auge.

      Ja, ich weiss, dass Lachen auch ein Schutzmechanismus der Seele ist. Und vermutlich weiss der Arzt das auch. Trotzdem ist das manchmal etwas zwiespältig. Einerseits gehts ja um etwas Ernstes und man will ja eigentlich nicht alles in Lächerliche ziehen, andererseits ist mir nach Lachen zumute und die gute Laune fühlt sich super an. Ich habe es bis jetzt auch nicht geschafft, es jemandem zu erzählen ohne Witze darüber zu reissen.

      Dieses Gute-Laune-Syndrom nach Arztbesuchen hält dann sogar tagelang an, nur hin und wieder unterbrochen von Aggressionsschüben. Ich habe gestern sogar ein Kind angeknurrt#schock und zwar richtig "grrr" , ebenfalls ein Geräusch, dass ganz tief aus meinem Innern kam. Danach gings mir wieder super. Zur Beruhigung: das Kind hats auch überlebt.

      Reagiert ihr eigentlich auch so seltsam auf solche Diagnosen?

      Ahoi!
      Nein, ich reagiere nicht so. Liegt es bei Dir vielleicht daran, dass Du Dein Motto ZU ernst nimmst? #fest
      Ich habe einen schrägen, kindischen, albernen, schwarzen Sinn für Humor. Aber wenn`s mir an`s Leder geht, dann finde ich das überhaupt nicht witzig.
      Aber im Grunde genommen ist es besser wenn man über sein Schicksal lacht statt weint. Sagt auch Monty Python.
      LG,
      Sandra

      • Nein, ich gehe prinzipiell nicht angesäuselt zum Arzt. Aber manchmal habe ich das Gefühl, dass mein Körper eigenständig Alkohol produziert;-)

        "Aber im Grunde genommen ist es besser wenn man über sein Schicksal lacht statt weint. Sagt auch Monty Python."

        Dem schliesse ich mich an. Und ich muss wirklich sagen, dass ich mich mit dieser Haltung nicht schlecht fühle. Trotzdem bin ich gespannt, ob es noch andere gibt, die auch so drauf sind.

    Ich kann Dich verstehen.

    Meine Devise ist auch zu lachen wenn man auch heulen könnte.

    Fühlt sich einach besser an und ändern kann ich an einer Diagnose schließlich eh nichts!

    Und ja, i.d.R. denke ich mir bei allem was mir und meinem Umfeld so passiert "es gibt schlimmeres"

    Gruß K.

    P.S.: Du weißt, dass wir bald Vollmond haben? #zitter

    • Aahh, ich bin also nicht allein und ich dachte schon, ich sei vielleicht doch völlig verquer.





      "P.S.: Du weißt, dass wir bald Vollmond haben?"

      Ja, liebelain hat mich grade darauf aufmerksam gemacht, ich freu mich schon drauf, hoffe aber, dass der Haarwuchs nicht zu stark wird#freu

(9) 15.04.11 - 10:33

Ach serdes, du hast aber auch echt gewaltig einen am laufen, oder?


#rofl#rofl#rofl#rofl sehr sympatisch!

(11) 15.04.11 - 10:44

look on the bright side of life


monty python passt wirklich gut zu dir



ich muss immer lachen wenn um übersetzung der latainischen begriffe bitte


ich finds gut wenn man seinen humor behält
aber bitte nicht dahinter verstecken




(13) 15.04.11 - 10:51

Ich lache desöfteren in Momenten, wo mir das nicht passieren sollte#hicks

Erst letztens... ich arbeite bei einer Fastfoodkette#schein Ich hab Tabletts eingesammelt und wollte sie in den Raum, wo wir sie sauber machen, reinbringen und mache die Tür auf und in dem Moment rutscht das obere Tablett runter und fällt auf den Rücken meiner Schichtleiterin (wir liiiiiiiiiiiiiieben uns *örks), die gerade unter der Theke rumhantiert. Sie will aufspringen und knallt voll mit dem Kopf gegen die Theke#schein

Sie motzt mich an und ich versuch mich zusammen zu reissen um nicht loszulachen#schwitz Ich will gerade raus, da meint sie, ich solle doch bitte erst diese Tabletts sauber machen, bevor ich die anderen hole, weil sie ja gerade putzt und sie sonst im Weg stehen.... ich habs wirklich versucht... musste dann aber rausflüchten. Ich stand dann da vor dem Tablettwagen und kringelte mich vor lachen, die Gäste dachten schon: #gruebel

Also bin ich zur Verkaufstheke und hab mich dort erstmal ausgelacht und hab so getan als würd ich mit meinem Arbeitskollegen lachen, der auch nur dachte: #kratz

Und er fragte mich die ganze Zeit was los sei... ich konnts ihm nicht erklären, ich hab geheult vor lachen, dabei war der Witz schon längst weitergefahren#schwitz

Kurze Zeit später stand ich, immer noch grinsend, an der Kasse und es kam ein etwas angetrunkener Kerl mit seinen Kumpels und fing an zu bestellen. Wir haben so Gürtel, die mit Klicksystem funktionieren und ich bleib mit meinem Arm daran hängen und mein Gürtel springt auf... und dann sagt der Gast: "Macht nichts, passiert mir öfter, dass die Mädels ihre Gürtel öffnen, wenn sie mich sehen..."

Ne, das gab mir den Rest und ich musste erstmal in einen Hinterraum. Nachdem ich mich eingekriegt habe habe ich mich auch noch 5x vertippt und musste die Schichtleiterin 5x lachend rufen, damit sie mir die Kasse storniert#hicks Zum Glück sah es der Gast nicht so eng und lachte mit... aber meine Schichtleiterin und ich... wir lieben uns jetzt noch mehr#schwitz

  • (14) 15.04.11 - 15:50

    #rofl#rofl

    Da musste ich gerade schon beim Lesen laut loslachen weil ichs mir bildlich vorstellen konnte.

    Ich kam letztens völlig müde und verpeilt vom einkaufen. Grüble wieder mal über diesen Gestank,der aus der Wohnung im ersten Stock kam, nach und laufe immer höher. Ich wohne in der 3 Etage, danach gehts hoch zum Speicher.
    Da lauf ich nun die Treppen hoch und merk irgendwann dass ich vor der Speichertür stand. Ich musste so über mich selber lachen,dass ich laut los lachte..
    Der Nachbar der oben gerade seine Wäsche aufhing schaute mich etwas entgeistert an.. #rofl

    • (15) 15.04.11 - 18:40

      #rofl#rofl#rofl

      Ist mir auch schon passiert, sogar öfter#rofl An der Tür vorbeigelaufen in Gedanken oder im Bus weitergefahren und erst im nächsten Stadtteil gemerkt, dass ich schon vor 10 Haltestellen hätte aussteigen müssen#schwitz

Top Diskussionen anzeigen