Scheiben tönen lassen - kennt sich jemand aus?

    • (1) 12.05.11 - 16:18

      Hallo,

      hat jemand von euch schon mal die Scheiben beim Auto tönen lassen oder kennt sich damit aus? Muss ich das Auto vorher putzen und sauber machen, oder ist das nicht so wichtig? Was muss ich sonst noch beachten? Musstet ihr nachher lange warten, bis die Scheiben ausgetrocknet und richtig schön waren oder war gleich alles perfekt? Sieht man hinterher Bläschen, oder sehen sie aus wie Original?

      Danke für Antworten!

      • Hallo,

        wir haben an mehreren Autos die Scheiben tönen lassen und mussten vorher nie das Auto bzw. die Scheiben reinigen.

        Wenn ich mich recht erinnere waren die Autos immer morgens in die Werkstatt gebracht worden und konnten abends wieder abgeholt werden.

        Mit Blasenbildung hatten wir nie zu tun. Wir haben die Scheiben allerdings immer in der Werkstatt tönen lassen.

        LG
        S.

    (7) 12.05.11 - 17:07

    Wir hatten damals beim Octavia 300 Euro inkl. allem beim Scheibendoktor bezahlt.
    Kommt ja auch drauf an welche Tönung du haben möchtest. Die Auswahl ist groß.

    LG Ina

    (8) 12.05.11 - 17:32

    Wir haben auch unsere Autoscheiben tönen lassen und ich glaub pro Scheibe 25 Euro bezahlt. Wurde super gemacht und die Firma gibt es denk ich in jeder größeren Stadt (mehr per pn, da werbung ).

    Ich bin zufrieden, sieht super aus!

    (9) 12.05.11 - 23:05

    Hallo,

    da mein Mann im Bereich Scheibentönungen selbstständig ist, kann ich einiges hierzu berichten!

    Um unnötige Staubeinschlüsse (Haare Tiere) usw. zu vermeiden, sollte das Fahrzeug einen guten Pflegezustand vorweisen. Eine Reinigung der Scheiben vorab ist nicht von Nöten.

    Bei manchen Fahrzeugen, die gepunktete Siebdruckränder (Punkterand) haben, wird die Folie im Bereich der Punkte nie richtig kleben (silberner Rand).

    Es werden direkt nach der Montage Wasserrückstände zwischen Folie und Glas sein, welche nach ca. 10 - 14 Tagen vollständig verschwunden sein müssten (temperaturabhängig).

    Kurbelfenster sollten 14 Tage verschlossen bleiben, damit sich die Folie nicht löst. Danach ist es kein Problem mehr die Fenster zu öffnen. Unbedingt darauf achten, dass die Folie unter den Schachtleisten verläuft, ansonsten kann sich die Folie beim Öffnen der Fenster immer lösen.

    Je nach Fahrzeugtyp (Kleinwagen, Kombi, Limousine) muss mit einer Verlegezeit von max. 2,5 Stunden gerechnet werden. Preise belaufen sich (bei meinem Mann) zwischen 150 und 300 EUR inkl. Steuer (Bsp.: Audi A4 Avant 250 EUR).

    Es sollte zudem darauf geachtet werden, dass die Folien einen stabilen UV-Schutz haben und lebenslange Farbstabilität.

    Hoffe das reicht an Infos, ansonsten einfach melden ;-)

    LG Miri

    (10) 13.05.11 - 02:26

    Danke schon mal für die Antworten!

    (11) 13.05.11 - 13:10

    Moderne Hausfrauen putzen auch nicht mehr die Fenster geschweige die Fensterrahmen. Sie lassen den Maler kommen.

(13) 14.05.11 - 10:33

hi,


hab 2 autos bei 2 verschiedenen werkstätten tönen lassen. jedesmal fachmännisch. geputzt hab ich nie, machen die doch alles. ca. 4 stunden hats bei beiden gedauert.
das einzigste wo ich aufpassen sollte war, die hintere scheibenheizung die ersten tage nicht zu benutzen.
sollte aber, bei den jetzigen temperaturen, kein problem sein. ;-)

alles super! sieht aus wie original. keine blasen, keine komischen stellen. würd jedesmal wieder tönen lassen.




lg
yamie


_________________________

dies ist KEINE signatur!

Top Diskussionen anzeigen