zensus

    • (1) 17.05.11 - 15:59

      ist ja echt lecker der Fragebogen#rofl#rofl#rofl#rofl
      wir mussten ihn als Eigentümer ausfüllen



      aber was ja echt der knaller ist (okman kann es auch via internet machen;-))-auf dem rücksendeumschlag
      BIETE AUSREICHEND FRANKIEREN

      #rofl#rofl#rofl-irgendwie haben die ja wohl echt #klatsch#nanana


      achja und nur eine info für euch!
      Ja wir haben ein Bad!!!!-ich hab vor lachen hier bald im papierkorb gelegen#rofl#rofl#rofl

        Ja, der bescheuerte Staat fragt bescheuerte Leute nach ihrem bescheurten Häusern, wo sie doch so bescheuert sind, eh schon alles ins bescheuerte Internet zu stellen.
        Und dann regen diese bescheuerten Leute sich hier im bescheuerten Forum drüber auf, damit andere bescheuerte Leute, wie DU, sich dann so herrlich bescheuert dumm stellen und solche bescheuerten Fragen stellen tun!

        Bescheuerten Abend noch...

    Wir mussten ihn auch als Eigentümer ausfüllen, und ich dachte mir auch nur #kratz, ja wir haben ein Bad , dann wird doch noch gefragt,ob das Bad auch in der Wohnung ist #rofl

    Frech finde ich auch , dass man ausreichend frankieren soll!!

    • Das mit dem Bad ist jetzt nicht sooo merkwürdig. In alten Häusern ( so ab 100 Jahre) ist oft das Bad im Keller. Bei meinem "Schwiegeropa" ist es zum Beispiel noch so.

      Unsere Nachbarn hatten bis vor knapp 10 Jahren sogar noch ihr Klo aushäusig. ;o)

      • #schock

        Obwohl da hat man wenigstens seine Ruhe :-p

        • Im Haus meienr Schwester und das ist bei weitem keine 100 Jahre alt, gibt es auch noch 3 Wohnung ohne Bad in der Wohnung sondern auf dem Etagenflur. Ist also wirklich nicht selten gerade bei Altbauten. Speziell wenn da ältere Leute ja zum Teil schon seit x Jahrzehnten wohnen und es nie haben ändern lassen. Ist also wirklich nicht alles lächerlich was da gefragt wird. Gibt auch noch reichlich Wohnungen in Altbauten die zwar ein WC aber keine Dusche oder wanne haben.

    (12) 17.05.11 - 19:12

    Muss man nicht! Da steht "bitte ausreichend frankieren" und in diesem Fall ist es auch nur eine Bitte. Porto zahlt Empfänger

Meine Eltern kamen gestern auch extra angefahren, damit ich ihnen den Bogen online rausschicke.
OTon Dad...ich zahl doch kein Porto...naja, der Sprit war so in der selben Höhe :-)

Das mit dem Bad ist wohl deshalb, weil der Zensus auch in anderen europäischen Ländern durchgeführt wird... und ein Bad nicht unbedingt zur Standardausrüstung gehört.

Quelle: Main-Post vom 17.05.2011
(Außerdem: Gesamtpreisliste Deutsche Post AG)

Zensus: Brief muss nicht frankiert werden
Behörde hat Porto zu zahlen
Es ist für 1,8 Millionen Bayern ein kleines, aber unverhofftes Weihnachtsgeschenk – und 55 Cent wert: Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung nämlich hat den 1,8 Millionen Eigentümern und Verwaltern von Wohnimmobilien im Freistaat einen Fragebogen zugeschickt. Das Porto muss indes die Behörde zahlen.

Es handelt sich bei dem Kuvert um einen Vorboten des Zensus, jener Volkszählung, die im kommenden Mai in Deutschland durchgeführt wird. Die Beantwortung des Fragebogens ist, wie berichtet, verpflichtend, sonst droht ein Bußgeld von rund 250 Euro.

Landesamt-Sprecherin Anke Schwarz hatte unserer Redaktion gegenüber erklärt, dass Eigentümer, die den Fragebogen nicht online ausfüllen können, eben 55 Cent in eine Briefmarke investieren müssen. Das aber ist offenbar nur die halbe Wahrheit: Denn auf den beigefügten Kuverts für die Rücksendung steht unter der Adresse des Landesamtes das Wörtchen „Antwort“.

Erwin Nier, Sprecher der Deutschen Post, bestätigt Folgendes: Wird der Antwortbrief unfrankiert in den Briefkasten geworfen, dann ist das Landesamt für das Nachentgelt verantwortlich. „Das zahlt der Empfänger, die Rechtslage ist eindeutig“, so Nier.

Top Diskussionen anzeigen