EHEC in spanischen Salatgurken

    • (1) 26.05.11 - 13:01

      Für die die es noch nicht wissen oder die es interessiert:
      http://www.faz.net/artikel/C31034/ehec-epidemie-salatgurken-aus-spanien-als-traeger-identifiziert-30375489.html

      • warum sind denn dann die meissten in norddeutschland erkrankt?

        werden spanische gurken nicht in jedem bundesland im supermarkt etc verkauft?

        • Hi, genau mein erstr Gedanke!

          vg

          (4) 26.05.11 - 13:39

          Es gibt ja auch in Spanien sehr viele Produzenten von Gemüse! Vielleicht betrifft es nur einen Produzenten, vielleicht einen kleinen, der eben Kantinen oder sonstwas in Norddeutschland beliefert.
          Keine Ahnung... Bei uns im Süden haben sich nun auch 2 Frauen angesteckt. Hier wurde vermutet, dass sich der Erreger im Fertig-Schnitt-Salat befand. Aber auch nur vermutet. Bewiesen ist noch nichts.

          Auf jeden Fall wirklich beängstigend.

          Grüße
          Luka

            • Ja. Zumindest spricht alles dafür.

              • (8) 26.05.11 - 13:51

                Es scheint wohl wirklich die Zubereitung zu sein. Die Esser sind ja dann auch Kinder und Männer, die sind aber nicht betroffen...

                • (9) 26.05.11 - 13:54

                  Ja, beim Kochen wird es ja abgetötet. Gurken und Salat werden ja nicht gekocht.

                  Männer essen aber wohl nicht soviel Rohkost. Interessant ist aber, dass Kinder weniger davon betroffen sind (allerdings ist das mein Wissenstand von vor 2 Tagen)

                  • (10) 26.05.11 - 14:06

                    Gerade bei der Gurke wundert mich es eben! Denn da die Gurke nicht abgekocht wird, dürfte in einer Küche der Erreger auf Ablageflächen oder im Kühlschrank sitzen. Also müssten sich doch auch Männer und Kinder infizieren. Für mich immer noch komisch das Ganze. Vielleicht ist es auch eine besondere Mutation des Erregers, dem es im fraulichen Körper aus irgendwelchen Gründen besser gefällt. Keine Ahnung.
                    Bei uns in der Zeitung wurde der Verdacht ausgesprochen, dass der Erreger im Fertig-Schnitt-Salat aus der Tüte kommt. Das wäre schlüssiger. Denn sowas kaufen sich wirklich nur Frauen und verzehren es meist auch alleine.

                    Grüße
                    Luka

            (11) 26.05.11 - 13:51

            Das wird es sein.
            Ich war vorhin gerade beim Gesundheitsamt ne Probe abgeben- war ja klar, dass ich mal wieder genau passend zu so ner Massenpanik Magen-Darm kriege #klatsch

            • Oh weh, wann bekommst Du denn das Ergebnis?

              Gute Besserung!

              LG
              Katja

              Oh je, aber die Chance das es ein normaler M-D-Infekt ist ist doch viel höher...hat dein Sohn auch was?Paula schleppt solche infekte regelmäßig aus dem kiga nachhause...wenn schon ein zettel an der Pinnwand hängt mit "wir haben Fälle von MD Infekt in der Gruppe" weiß ich dass wir alle nach ein Paar tagen auf und vor der Toilette hängen#aerger

          Wer isst denn z. B. im Restaurant, in der Kantine oder zu Hause oft Salat. Meistens doch die Frauen. Diese bereiten die Sachen meistens auch noch zu.
          Ich weiß nur eins: Die Männer die ich kenne (einschließlich mein Mann) fallen eher über Fleisch her als über Salat. Ich gehöre da eher zur Salatfraktion. Wobei wir jetzt schon in den letzten Wochen nicht mehr auswärts gegessen haben und auch ansonsten Gemüse der Saison kaufen.
          Gurken gibt es zur Zeit ja noch nicht aus Deutschland.

          • (15) 26.05.11 - 13:54

            "Gurken gibt es zur Zeit ja noch nicht aus Deutschland."

            Doch! Unsere aus dem Tante Emma Laden, kommen von der Reichenau.

            Grüße
            Luka

Top Diskussionen anzeigen