Reagier ich über?

    • (1) 02.06.11 - 22:03

      Hallo ihr lieben...

      Wir fahren am Samstag in den Urlaub#ole und meine Schwester kommt mit ihrer Tochter am Mittwoch abend nach. Ausgemacht war, das wir am Sonntag abend so gegen 17uhr heimfahren. Nun ruft meine Schwester gerade an um uns mittzuteilen, das wir am Sonntag ja spätestens um 9uhr in der früh fahren müssen, da ihre Tochter(also meine Nichte) um 14uhr auf Kindergeburstag eingeladen wäre... Ihr war von anfang an klar, das wir erst ABENDS heimfahren... Ich bin nun echt stinkig, weil wir eigentlich an den Tag noch auf einen Trachtenumzug gehen wollten, und der erst um 14 Uhr anfängt..(Auch die anderen 6 Personen wollten ihn anschauen)

      Nun müssen wir uns alle "fügen" und schon um 9uhr fahren, nur weil meine Nichte zu einem Geburtstag will, obwohl sie das Kind(da wo sie eingeladen ist) gar nicht leiden kann#aerger

      Ach man ich weiß, vielleicht reagier ich gerade über, aber mich regt das einfach auf. Alles muss nach ihrer Pfeife tanzen und wehe es geht jemand dagegen....

      Lg Schnullerbacke23

            • Nein mein Papa raucht alle halbe stunde im Auto eine und nimmt da auf keinen rücksicht. Und meine Schwester will da ja mitfahren, da sie ja da auch Rauchen kann... Sie interessiert es null was wir wollen oder denken...

              • Scheint sie von eurem Vater geerbt zu haben, entschuldige wenn ich das so direkt sage.
                Ich kann nicht verstehen, dass man einem Kind zu Liebe nicht mal ne Weile auf die Zigarette verzichten kann oder sich zumindest soweit einschränkt und zum rauchen aussteigt.

                Ich finde es vor allem ziemlich frech euch das Kind aufzudrückenn und sie fährt wegen der Raucherei wo anders mit.

                Ich würde deiner Schwester vor dem Urlaub klipp und klar sagen ihr habt euch als Familie vorher etwas für diesen letzten Freientag vorgenommen und werdet das auf keinen Fall auslassen.
                Dann kann sie entscheiden ob die Tochter auf den Geburtstag verzichten kann oder ob sie ganz zu Hause bleibt.

                LG und trotzdem einen schönen Urlaub wünsch ich euch!

            • Dein Problem reduziert sich also darauf, das du und deine Familie fast einen Tag Urlaub verschenken sollen, damit deine Schwester im Auto des Vaters rauchen kann. Der würde ich was husten. Soll sie sich morgens um 9 Uhr ihr Kind packen und nach Hause fahren.
              Wenn sie will, dass ihr Kind nicht vollgequalmt wird, muss sie die Kippen weglassen.
              Wie lange dauert die Fahrt?


        Dann hat sie Pech gehabt. Es können sich nicht sechs Leute nach einem Kindergeburtstag richten! Zudem fährt sie bei euch mit!

      Ich würde mich schlichtweg weigern, das Leben einer Gruppe Erwachsener einem Kind anzupassen. Wie soll das Kind jemals Disziplin und Verzicht lernen, wenn es stets wie der Mittelpunkt der Welt behandelt wird.
      Wenn deine Schwester glaubt, sie müsste das tun, lass sie mit dem Zug fahren.

    Ja stimmt, sonst wäre sie schlagartig tot oder ihr Leben lang geschädigt.

    Da es nun darum geht deiner Nichte das Leben zu retten dürfte es kein Weg zu weit sein oder keine Uhrzeit zu schlecht.

Hi!

Ich würde meiner Schwester sagen, dass sie gerne bereits um 9 Uhr aufbrechen kann, aber meine Familie und ich erst abends fahren. Ihr seid schliesslich beide erwachsen, da kann ja auch jeder eigene Wege gehen.

Gruss

serdes

Hallo,

deine Schwester könnte dich bitten, früher zu fahren, aber erwarten oder verlangen kann sie es nicht. Wenn es alle Beteiligten einen Urlaubstag kostet, ist das wirklich viel verlangt, früher zu fahren.

Wenn der Geburtstag für deine Nichte so wichtig ist, dass sie unbedingt deshalb den Urlaub abkürzen möchte und deren Mutter rmitmacht, ist es ihre Sache, wie sie dort hin kommt.

Sie kann unabhängig von dir anreisen, dann kann sie doch auch allein mit ihrer Tochter heim fahren. Es gibt auch öffentliche Verkehrsmittel. Vielleicht könnt ihr sie zum nächsten Bahnhof fahren.
Ansonsten muss der Kindergeburtstag halt ausfallen.

Liebe Grüße

Hallo Schnullerbacke,

ich würde mich da auf keine Diskussion einlassen.

Wenn ich Urlaub habe, dann bestimme auch ich wann ich heim fahre.
Und wenn ICH (ich rede wieder nur von mir ;-) ) mit etwas ansehen möchte, dann schaue ich es auch an.

Da kann sich mein Papa, meine Oma, mein Bruder oder auch der Papst auf den Kopf stellen.

Mein Urlaub, meine Zeit, mein Wagen... also bestimme ich selbst.

Ich würde es echt auf einen Streit ankommen lassen. Ich würde keinen Millimeter von meiner Meinung anrücken und das machen was ich will...


Zumal das Kind ja das andere Kind gar nicht leiden kann....

Augen zu und durch...

LG Mona

also hallo sie plant über euren Kopf hinweg was ihr auch zu tun habt. Sie kann gerne fahren wie sie mag aber ihr könnt und solltet euch für euch selbst entscheiden.
Ela

Hallo,

mit wem kommt sie denn nach? Könnte sie mit dem nicht zurückfahren?

Ich würde sagen, wir fahren um 17 h, wie es vorab geplant war und wenn sie früher zurück will, muss sie sich jemand suchen, mit dem sie zurückfährt (oder aber gleich zu Hause bleiben, wenn der Kindergeburtstag soooo wichtig ist).


LG

(23) 03.06.11 - 13:32

Hallo,

es gibt Züge, Busse und Taxen.
Ist dein Auto und dein Urlaub.

Deine Schwester hat euch alle ja prächtig im Griff?

Hallo!

Sorry, aber das finde ich mehr als unverschämt.
Sie kann dich darum bitten, früher zu fahren. Sie kann fragen, ob es möglich wäre, früher zu fahren.
Aber dir einfach zu sagen, ihr MÜSST früher fahren, weil ihre Tochter wo eingeladen ist? Nein, so gehts nicht!

Ich meine, hätte sie freundlich gefragt, dann kann man sicher drüber reden. Aber so gehts nicht.
Wenn sie möchte, dass ihre Tochter auf die Feier geht, dann muss sie schauen, wie sie nach Hause kommt.
Sie kann mit Taxi, Bus oder Bahn fahren. Oder gar mit dem Flugzeug oder Helikopter fliegen. Aber selbst da muss sie sich anpassen.
Wenn sie das nicht kann, hat sich Pech gehabt.

Lg

Hallo,

setzt Euch durch und geht zum Trachtenumzug.

Das Kind hat seine Wünsche zurückzustellen, wenn 6 Erwachsene schon vorher etwas anderes geplant haben .

Kein Wunder, dass wir uns zunehmend nur noch kleine Egoisten heranziehen, wenn nur die Kinder mit ihren Wünschen den Ton angeben und die Erwachsenen sich brav fügen !

Gruß,
Heike

Top Diskussionen anzeigen