was tun bei überteuertem Ratenzahlungen?

    • (1) 03.06.11 - 10:37

      hallöchen zusammen!

      ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn ich weiß nicht mehr was ich noch tun kann!

      also: vor ca. 2 jahren hat mein bruder sich ein TV auf meinen namen gekauft (mit einverständis von mir)! wir haben aus gemacht das er 50euro monatlich bezahlt und ich es an die firma weiterleite!

      nun zum problem er konnt 3monate nicht zahlen und ich konnte nichts weiterleiten an die firma! nun haben die dicht gemacht und an ihre rechtsanwälte weitergegeben! da sollte ich dann 140 euro monatlich bezahlen und das 10 monate lang! was natürlich nicht drin ist wenn man harz geld bekommt! darauf hin habe ich dann mich mit den anwälten in verbindung gesetzt und denen einen ratenplanvorschlag gemacht, dass ich ab juli jeden monat 50 euro zahlen werde auf unbestimmte zeit (falls es mal berg auf geht das ich dann auch mehr zahlen kann und werde)!

      nun haben die mir geantwortet und meinen ich solle ab juli jeden monat 175 euro zahlen!und:
      der ratenvereinbarung wird unter voraussetzung der übernahme der einigungsgebühr von 219,50 zugestimmt!

      na ist das rechtens oder was kann ich dagegen tun, denn ich kann aus finanziellen gründen nur 50 euro jeden monat locker machen?!?!


      • Also die Einigungsgebühr kommt mir auch spanisch vor, aber ob das rechtens ist dazu kann ich nichts sagen. ABer dein Bruder reißt dich gewaltig in die Scheiße tritt dem Kerl mal mächtig in seine Kehrseite.
        Ela

        Google dich mal durchs Netz, zur Not nimm dir einen Anwalt, der dir da wenigstens helfen kann.
        Klar, du musst es bezahlen, da es auf deinem Namen ist, aber wenn du ALG bekommst, kannst du ja wohl nachweisen, das mehr nicht geht. Und einen Anwalt bekommst du dann auch problemlos.
        Ich habe auch schon Erfahrungen gemacht, aber bei denen war das immer okay kleine Raten, sogar 15 Euro monatlich zu bezahlen.
        Viele sind froh überhaupt was zu bekommen.

        schuldnerberatung (auch wenn du keine weiteren schulen hast) können dirauch helfen. die finden es gut, wenn man gleich sich hilfe sucht, nicht erst wenn es zu spät ist-.

      • Hallo,

        eine Einigungsgebühr wird eigentlich nur durch den eigens engagierten Anwalt erhoben. D.h. wenn du zum Anwalt gehst, sagst er soll das bitte regeln und man einigt sich, fallen seine Kosten und Einigungskosten an. Eventuell sollst du für diese gerade stehen die dem Unternehmen aufgelaufen sind durch deren Rechtsanwalt.

        Geh schnellstmöglich zu einem Anwalt (evtl. einem der auch "Schlichter" ist) und versuche die Sache durch ihn regeln zu lassen. Ich weiß leider nicht, wie das mit den Kosten eines Anwalts aussieht wenn du Hartz4 erhälst, vorher einfach nachfragen. Ich denke aber, ohne Anwalt kommst du da nicht mehr raus...

        Viele Grüße
        redegewandte

        • Habe nun mal bei den anwälten angerufen und die meinten ,ich soll denen die harz4 bescheinigung zuschicken und dann würden die mir das mit den 50 euro gewähren!

          kann ich da was drauf geben oder was meint ihr?

      (8) 03.06.11 - 12:42

      Warum kauft man sich einen so unwichtigen Gegenstand wie einen Fernseher auf Raten?
      Warum lässt Du es zu, dass jemand auf Deinen Namen Schulden macht?

      Und warum muss es dann ein TV-Gerät sein, das etwa 2450 Euro gekostet hat?

      Bei aller liebe zur Verwandtschaft, aber da hätte es ein günstiges Modell auch getan.
      Zumal er es ja mit der Schuldentilgung nicht so genau nimmt.

      Er ist dem Abzahlungsplan nicht nachgekommen. Nun verlangen sie monatlich 140 Euro damit die Sache wohl auch schneller vom Tisch ist und sich nicht nochmal 2 Jahre hin zieht.

      Ich würde an Deiner Stelle meinem Bruder ordentlich auf die Füße treten und verlangen dass er die 140 Euro aufbringt.

      LG Mona

      Was sagt denn dein Bruder dazu??

      Der lacht sich ins Fäustchen, wa? #zitter

      Oh nein..
      Hartz IV und der Bruder kann auch nicht zahlen! Aber ein dicker Fernseher, der muss es ja unbedingt sein....
      Unglaublich, solche Leute liebe ich...

      (11) 03.06.11 - 12:53

      Hallo,

      da es eine Forderungssache ist - heißt: Die Forderung besteht und Du musst sie zahlen - sag ich mal aus dem Bauch heraus, dass gar keine Einigungsgebühr anfällt, sondern lediglich die übliche Geschäftsgebühr.

      Schulden machen für einen (in eurer finanziellen Lage) viel zu teuren Gegenstand finde ich aber nicht gut.

      Daher mein Tipp:

      1.
      Zahlen musst Du so oder so. Also lege der Gegenseite Deine finanziellen Verhältnisse dar (mit ALG-II-Bescheid und aktuellem Kontoauszug) und teile mit, dass Du bereit bist, die Zahlung der Rate in Höhe von 50 Euro ab dem 15.06.2011 wieder aufzunehmen.

      2.
      Erkläre dann auch gleich die Kostenübernahme für die außergerichtlichen Kosten (Geschäftsgebühr, abgerechnet nach Gegenstandswert - VORSICHT, es darf nur noch der Wert genommen werden, der noch abzuzahlen ist, nicht aber der Gesamtkaufpreis des Fernsehers!). Denn diese Kosten hast Du durch Nichtzahlung verursacht.

      3.
      Beantrage keine Beratungshilfe und nimm Dir keinen Anwalt, wenn sich die Sache auf diese Weise klärt. Denn Beratungshilfe wird aus Steuergeldern finanziert und ich bin ehrlich der Meinung, dass es für eigene Schulden und dann nicht zahlen können keine Beratungshilfe geben sollte!

      Viel Erfolg.

      (12) 03.06.11 - 13:00

      Ich kanns leider auch nicht verstehen warum man sich sowas auf "pump" kauft. Wenn man kein Geld hat, dann kann man nichts kaufen, basta.

      (13) 03.06.11 - 14:11

      ich denke für dich ist es wichtig mal richtig auf die fresse zu fallen.....dann denkst du vielleicht beim nächsten mal ein klein wenig nach was FDU für ne scheisse verzapfst.

      Warum "überteuert"?
      Du hast 3 Raten nicht gezahlt un din dem Fall steht es dem Gläubiger auch zu, den gesamten Betrag sofort fällig zu stellen.
      Auch das Ratenzahlungsangebot von 140 Euro war noch großzügig.

      Du kannst jetzt natürlich drauf pochen, ALGII zu beziehen, und eh nix zahlen zu können aber ich denke, Du bzw. Dein Bruder sollten zusehen, den teuren Kasten schnellstmlöglich abzuzahlen.

      Einen Anwalt solltest Du Dir sparen - den kannst Du eh nicht bezahlen und ich hoffen nicht, dass es für so mutwillig selbst verursachte Probleme auch noch Beratungshilfe gibt.

      Gruß,

      W

      • Du kannst jetzt natürlich drauf pochen, ALGII zu beziehen, und eh nix zahlen zu können

        Dann wird der Gläubiger wohl Anzeige wegen Warenkreditbetrug erstatten denn es war ja schon bei der Bestellung klar das SIE die Raten gar nicht bedienen kann.

Top Diskussionen anzeigen