Angebot zum Thema "Gesunde Woche" (Erzieherfrage)

    • (1) 07.06.11 - 10:13

      Hey Mädels und Jungs,

      vielleicht könnt ihr mir helfen.

      Ich habe bald meine praktische Abschlussprüfung (Staatlich anerkannte Erzieherin) und dazu gehört, dass ich ein Projekt plane und durchführe.

      Ich bin gerade in einer Sozialpädagogischen Tagesgruppe, die Kinder sind 8-14 Jahre alt.

      Ich habe mich für das Projektthema "Gesunde Woche" entschieden, da die Jungen und Mädchen oft nicht wissen, wie man sich gesund ernährt etc...

      Am Freitag ist mein Prüfungstag. Ich hatte mir überlegt, dass man vielleicht eine Ernährungspyramide mit zwei, drei Kindern selbst gestalten könnte. Also zum beispiel richtiges Brot und richtige Nudeln aufkleben, das also richtig plastisch gestalten.

      Danach wollte ich mit ihnen noch eine Pizza selbst backen und belegen. Somit möchte ich ihnen eine gesunde Alternative zu Fertiggerichten aufzeigen...aber so richtig zufrieden bin ich irgendwie noch nicht.

      ich weiß nicht so recht, wie ich den Übergang zwischen der selbstgestalteten Pyramide und dem Pizzabelegen schaffen soll...#schwitz

      Hat jemand eventuell noch eine Idee für mich? Es muss auch nich das Pizzabacken sein...

      Ich wäre euch sehr dankbar.

      Liebe Grüße, Sophie

      • Hallo Sophie,

        bin selber Erzieherin. Die Idee mit der Ernährungspyramide hört sich gut an, ich würde sie aber nicht mit echten lebensmitteln belegen ( meine lehrer fanden das früher schrecklich, von wegen mit lebensmitteln spielen usw., kommt aber auf die lehrer an).
        hm, wenn du pizza machen möchtest würde ich einen vollkornteig nehmen ( weizenmehl ist ja nun nicht wirklich gesund), würde die pizza dann auch mit gemüse und fettreduzierter salami, kochschinken oder so belegen.
        könntest stattdessen auch selber brot backen oder einen schönen obstsalat mit quark zubereiten.
        eigentlich gibt es total viele ideen dazu.
        witzig wäre auch ein geschmackskim mit verschiedenen gesunden lebensmitteln als vorbereitung.

        mehr fällt mir gerade nicht ein.

        lg

        sabrina

        • Hallo,

          aber bitte vorher fragen, ob der Vollkornteig auch von allen Kindern vertragen wird.

          Außerdem finde ich es im Moment extrem ungünstig, Obst und Gemüse als "gesund" anzupreisen.


          LG

          • Hallo Sarah,

            wenn ich jetzt noch diesen EHEC- Mist (entschuldige bitte meine Wortwahl) berücksichtigen müsste, würde ich echt nich mehr froh werden, weißt du?

            Ich werde mich daran halten, nicht diese Lebensmittel zu verwerten, die eventuell gefährlich werden könnten, aber das ändert sich ja auch alle Tage...aber ich weiß was du meinst.

            Das mit dem KIM- Spiel ist auch eine tolle Idee, vielen Dank.

            hach, es is nich einfach....mach mich echt fertig wenn ich nur an die Prüfung denke. #heul

          • naja, bei weizenmehl müsstest du dann auch fragen. gegen obst kann auch jeder allergisch sein. wenn ich danach gehe, kann ich gar nichts mehr zubereiten. eigentlich müssten auch alle allergien bekannt sein, ist zumindest bei uns so.

            und ausserdem, wenn sie pizza macht wird doch das gemüse gegart#kratz und ist somit aus der schusslinie. klar kommst du jetzt mit der zubereitung, aber abgesehen davon glaub ich kaum dass sie salatgurken auf die pizza legt oder sprossen. natürlich darf sie keine rohen tomaten nehmen, sondern die passionierten. aber alles andere?
            gegen obst gibt es doch noch keine warnungen oder hab ich irgendwas verpasst?

            lg

            sabrina

            • Also bei uns ist Gott sei Dank kein Kind allergisch, so dass ich darauf schon mal nich achten muss. :-)

              Dann werde ich die Pyramide wahrscheinlich doch ohne richtige LM bekleben...obwohl ich das grade schön fand, ist halt mal was anderes.

              Naja...kannst du mir vielleicht trotzdem noch einen Tipp geben, wie ich diesen Übergang von Pyramide zu Pizza schaffe?

              Weißt du, ich will dann nicht einfach aufstehen, sagen "Das habt ihr toll gemacht, jetzt backen wir ne Pizza" und dann geht es los...mir fehlt da irgendwie der Zusammenhang.

              Man könnte die Zutaten der Pizza eventuell mit den eingeordneten Lm in der Pyramide vergleichen und dann feststellen, dass die Zutaten (Getreide, Gemüse...) sehr gesund sind...oder is das blöde? ;-)

              • hört sich doch ganz gut an.

                also ich würde sagen, im grunde ist ja eine pizza ein parade beispiel. anfangen kannst du ja mit den kohlehydraten, also dem pizzateig. dann kommt das gemüse ( in dem fall leider nur passierte tomaten aus der dose) als belag vielleicht zuckerschoten oder spinat? kannst auch ananas nehmen ( eine frische)
                und kochschinken als hawaiipizza. oder tunfisch mit zwiebeln. kannst auch putenbrust anbraten und in scheiben schneiden. wie gesagt, putensalami geht auch ( ist fettreduziert).

                das nächste auf der pyramide ist ja der käse. kannst auch selber reiben von einem stück gouda.

                als nachtisch dann einen quark mit erdbeeren oder so.
                als getränk mineralwasser mit einem schuss frischer zitrone.

                so hasst du alle punkte in der pyramide "abgearbeitet".


                ps. die idee mit den aufgeklebten nahrungsmitteln finde ich auch ganz gut, aber wie gesagt, es kommt auf den lehrer an.


                pps: du könntest auch die kinder erstmal selbst eine pyramide zusammenstellen lassen, was sie meinen was gesund ist. sie können bilder aus einkaufsprospekten ausschneiden und aufkleben.

                ich weiss ja nicht wieviel zeit du für die geplante aktion einplanst. das mit der pyramide kannst du ja vorher schon machen und davon fotos oder so

                lg

                Hallo,

                du könntest die Kinder fragen, ob sie wissen, welche Lebensmittel man für verschiedene Gerichte benötigt bzw. was daraus hergestellt werden kann.

                Ungefähr so:
                Getreide - Backwaren/Teigwaren
                Tomate - Tomatensosse
                usw.

                Du kannst aber auch über die Kochgewohnheiten der Eltern zum Ziel kommen
                - Kochen eure Eltern, wenn ja was? Sollte die Antwort kommen, das Fertiggerichte gemacht werden, hast du eine super Überleitung, dass man Pizza auch gut selber machen kann mit den Lebensmitteln die in der Pyramide vorkommen
                - Was mögt hr besonders gerne? Hier wird mit Sicherheit die Antwort "Pizza" kommen, dann hast du auch eine Überleitung
                - Helft ihr euren Eltern? usw.

                Es wäre auch eine Möglichkeit, die Zutaten der Pizza auf den Tisch zu legen, die jeweiligen Lebensmittel der Pyramide zuordnen lassen und die Frage stellen, was daraus gekocht/gebacken werden kann.

                Ich hoffe das war alles verständlich?
                Ich wünsche dir viel Erfolg
                Stefani

      Hallo,

      wenn du viel Gemüse, wenig Fleisch und dünnen Teig verarbeitest, ist die Pizza mit Milchproduktbelag schon na dran an der Ernährungspyramide.

      Kommt drauf an, welche du nimmst. Du solltest dich für die mit Obst und Gemüse als Basis entscheiden.

      Gruß Marion

Top Diskussionen anzeigen