Jedes Jahr 4 Monate Urlaub...würdet ihr das machen? *Umfrage*

    • (1) 09.06.11 - 10:20

      Huhu

      ich hab mal ne Frage..

      und zwar ist mein großer Bruder Koch in einer "Strandbar" bei uns in der Stadt.

      Er arbeitet jedes Jahr vom 1.März bis 15. Oktober...jeden Tag, außer es regnet..

      das heißt er geht Montag arbeiten und erfährt dann ob er Dienstags kommen soll (je nach Wetterbericht)...sprich immer einen Tag vorher erfährt er ob er am nächsten Tag kommen muss oder nicht.

      Urlaub darf er keinen nehmen, auch nicht wenn jetzt dann im Juli sein 1. Kind auf die Welt kommt...

      dafür hat er eben diese 4 Monate im Winter frei..

      würdet ihr so einen Job machen, an dem ihr wenn super Wetter ist mehrere Tage durcharbeiten müsst? dafür aber laaaaange Urlaub habt..

      also jeden Tag von 9.30 Uhr bis je nachdem 22 Uhr..

      Grüssle Melle

      Nein, reizt mich nicht.
      Ich möchte Urlaub haben, wann ich will und nicht, wann ich muß.

        • Eben.


          Und dann noch dies hier:

          ##
          das heißt er geht Montag arbeiten und erfährt dann ob er Dienstags kommen soll
          ##
          So ein Gehuddel. Man weiß nie, ob man kommen muß oder nicht oder ob man zuhause bleiben soll.
          Wenn man Urlaub braucht (zb zur Geburt des Kindes, Ferien, Geburtstage alles mögliche eben), bekommt man keinen,
          aber wenn man gar keinen freien Tag brauchen kann, muß man ihn nehmen und erfährt es am Tag vorher.

          Nein, da würde ich absolut wahnsinnig werden.

      Das geht vielleicht als Rentner, es kann dir auch bei einer Festanstellung in einer Firma passieren, dass du dich nach einem Urlaubsplan richten musst oder dass es im Sommer eine Urlaubssperre auf Grund der Auftragslage oder ähnlichem gibt.

      Grüße

      • Ja, sicher gibt es oft Urlaubpläne, aber auch dann kann man zum großen Teil auch mal Urlaub bekommen, wenn man ihn braucht oder kann mit Kollegen schieben und tauschen.

        Vllt bin ich da auch einfach verwöhnt.
        Aber wenn meine Tochter Geburtstag hat, trage ich mir Urlaub oder Gleitzeit ein, wenn sie Ferien hat auch (nein, nicht die ganzen 6 Wochen im Sommer, das ist klar).
        Und ich hänge ein paar Tage an Ostern o.ä. an und besuche meine Familie usw.
        Ich will ja schließlich noch etwas von meiner Familie haben.


        Mag sein, daß es nicht immer für jeden so 100%ig klappt, aber ich kenne keinen, der es erst als Rentner geschafft hat.

        Nette Firmen gibts, aber zum Glück gibts auch noch nette Ärzte.

    (15) 09.06.11 - 14:52

    Seh ich auch so.

    Was hab ich davon, den ganzen Winter über frei zu haben, wenn ich wegen Schnee und Glätte kaum vor die Tür gehen kann? Ich hasse den Winter und liebe dafür den Sommer umso mehr. Für mich wäre der Job also definitiv nichts.

    Allerdings kenne ich einige Männer, die es lieber kalt haben und nie raus gehen, wenn die Temperaturen über 20 Grad liegen uns sie auch daheim bleiben können. Vielleicht gehört der Bruder der TE auch dazu.

Top Diskussionen anzeigen