Kindermund

    • (1) 09.06.11 - 16:36

      Hallo zusammen,

      ich muss es einfach mal loswerden.


      Mein Mann ist Berufssoldat und war am Dienstag auf der Beerdigung eines Kameraden.:-(

      Eigentlich ist er im Moment in Elternzeit mit unserem Sohn (9 Monate). Wir haben aber keinen Babysitter für Dienstag gefunden und so hat er mir Florian auf Arbeit gebracht. Ich bin Grundschullehrerin.

      Er kam natürlich im Dienstanzug. Die Kinder haben ihn dann schon alle gefragt, was er von Beruf sei und so.

      Lange nachdem er weg war, kam ein Junge auf mich zu und meinte:
      "Du, dein Mann ist doch Soldat. Warum lebt der eigentlich noch? Muss der nicht in den Einsatz oder so?"

      #schock

      Ich war total geschockt und wusste erstmal gar nicht, was ich sagen sollte. (Zumal mir der Satz auch noch sehr nahe ging, da der Kamerad meines Mannes im Einsatz gefallen war.:-()


      Aber der gleiche Junge hat mich vor Ostern total zum Lachen gebracht. Ich hab Osterhasen verteilt und einer blieb übrig. "Ach, da hab ich noch einen für meine Tochter. Die freut sich immer, wenn ich was von Arbeit mitbringe."
      Er dann: "Wo arbeitest du denn?"
      Ich: "Na hier. In der Schule?"
      Er: "Wie du arbeitest hier? Das hätte ich jetzt aber nicht gedacht!"

      #rofl


      Ich muss mir das alles mal richtig aufschreiben und ihm dann zum Abschluss seiner Schulzeit geben.;-)

      Sie sind schon herrlich, die lieben Kinderlein.

      LG Michaela

      • Zum ersten, Kinder bekommen Krieg und Tod auch mit und gehen damit leichter um als wir, denk er weiss nicht wirklich was Krieg und Einsatz bedeutet;-)

        Und letzteres ja so sind die Kinder #rofl

        • Hallo,

          mir ist schon klar, dass das auf keinen Fall in irgendeiner Art bewusst war.

          Für viele Kinder bedeuten Soldaten Krieg. Sie spielen es ja auch so und es ist ja auch nichts schlimmes dabei. Beim Spielen meine ich natürlich.

          Ich hatte halt nur eh schon den ganzen Tag auch nen Kloß im Hals, weil allein die öffentliche Trauerfeier schon schlimm genug war.

          Und man ist sprachlos, wenn dann sowas kommt.

          Bei dem "Kerlchen" warte ich auf noch mehr "Schoten". Wir sind ja erst in der 2. Klasse. Wird noch genügend Zeit für mehr sein. :-D

          LG

Top Diskussionen anzeigen