Latein

    • (1) 12.06.11 - 18:21

      Hallo!

      Ich mache gerade einen Referat über Lateinunterricht.
      Ich möchte gern einen großen Unterschied zwischen Latein und romanischen Sprachen demonstrieren.
      Der Unterschied liegt darin, dass im Lateinischen die Betonung auf der Endung liegt und es in den romaischen Sprachen Hilfswörter gibt (z.b. Artikel)

      Jetzt hätte ich gern die Übersetzung vo "in das Haus" und "in dem Haus"
      Der Google-Übersetzer spuckt mir beide Male "in domo" aus. Ich denke, dass das falsch ist. Sind doch 2 verschiedene Fälle?
      Ich habe es auch schon mit anderen Worten probiert.
      vor die frau
      vor der frau
      --> ante mulierem

      vor den Baum --> arbore
      vor dem Baum --> ligno ante

      Das ist doch Blödsinn??? #kratz
      Kann wer Latein?
      Weiß noch einer wie das funktioniert?

      #danke #blume

      • Achja: und ich hätte gern zur Wortstellung noch ein Beispiel.

        Sowas wie
        "Der Mann läuft zu der Frau"
        "Die Frau läuft zu dem Mann".

        Da spuckt mir Google nämlich auch nur Mist aus #aerger

        • Die Wortstellung ist voellig latte in Latein, da das alles ueber die Endungen laueft.

          Aber ehrlich gesagt solltest du ein vernuenftiges Referat nicht ueber den Google Uebersetzer und Internet Foren zusammenbasteln, sondern vielleicht in das eine oder andere Lehrbuch schauen

          • Naja, "völlig latte" ist die Wortstellung nicht. Meist lässt die Endung der WOrte kaum Zweifel über die Bedeutung zu da die Adjektive den Subjektiven mittels gleicher Endung zugeordnet werden können aber es gibt eben auch Ausnahmen. Aber Google wird dir da wirklich nicht weiterhelfen können.
            Ludwig

      Noe, das ist schon richtig so. Dativ und Ablativ sind meistens gleich.

      • Ich glaube, hier liegt auch der Hase im Pfeffer begraben. Domus ist nämlich eine Deklination, die nicht identisch ist im Dativ und Ablativ.

        "In das Haus" ist ja eine Richtungsangabe und damit kein Ablativ. Ich würde es aber - ausgehend vom Deutschen (ich hatte ja nur ein Semester Latein, aber dafür dicke) nicht als Dativ sehen, sondern als Akkusativ. Und der ist von Haus "domum". Ob aber "in" dazu gesetzt werden kann, kann ich nicht sagen...

        "In dem Haus" ist ein Ablativus loci und "in domo" wäre meines Wissen richtig.

    in das Haus-wohin?

    Müsste doch Akkusativ sein und damit domum.


    in dem Haus-wo?

    Ablativ und müsste daher domo sein.

    Latein ist aber schon 20 Jahre her, also bin ich mir nicht mehr ganz sicher.

    • Schon richtig.
      Dativ für "Wo", Akkusativ für "Wohin".

      Ergänzend vielleicht, dass die Präpositionen im Lateinischen oft überflüssig sind, also nicht zwingend verwendet werden müssen.

      Würde ich genauso sehen.

      Vor domo kann noch die Präposition "in" gestellt werden, ist aber optional.

      Allerdings muss man noch beachten (wenn man's ganz genau nimmt), dass es auch auf das Verb im Satz ankommt. Es gibt Verben, die stehen im Lateinischen mit Akkusativ, im Deutschen fragen wir aber "Wo?".
      Zum Beispiel "advenire in urbem" (Akkusativ), zu deutsch "in der Stadt ankommen"(Wo?).

      Liebe Grüße
      Christine

      • Wobei ja beispielsweise "... urbem adveniat" auch richtig sein könnte.

        Beispielsweise, "dass er in der Stadt ankomme"...

        • danke schön ihr beiden.

          könnt ihr mir da bitte mal kurz helfen und mir 1 Beispiel dafür zeigen, dass die endung von einem verb, oder substantiv wichtig ist?
          Also wenn man das überlesen würde (bspw. aus "-i" "-is" machen, oder so...), würde eine komplett andere Bedeutung bei rauskommen...

          Mein unendlicher Dank wär euch gewiss #danke #blume #herzlich

          • Sich ein Beispiel vom Deutschen ins Lateinische auszudenken, ist immer etwas schwierig. Hier meine Vorschläge


            Weglassen eines Buchstabens bei einem Verb:

            Omnes vinum amant. - Alle lieben Wein.
            Omnes vinum amat. - Der Wein liebt alle. (Grammatisch korrekt, die Satzstellung wäre dann eigtl. auch anders und inhaltlich #kratz)


            Vertauschen eines Buchstabens bei einem Substantiv:

            Multi canes amant. - Viele lieben Hunde.
            Multa canes amant. - Hunde lieben Vieles. (Wieder wäre die "korrektere" Satzstellung: Canes multa amant)


            Ich hoffe, das hilft Dir weiter.
            Liebe Grüße
            Christine



            PS: Du studierst doch auch Psychologie, oder? Kennst Du Dich zufälligerweise mit der SPSS-Auswertung von multivariaten Varianzanalysen aus ?

            • Danke für deine Hilfe! #danke

              Ich werde heute Abend mal sehen, ob ich was über die multivariate Varianzanalyse in meinen Aufzeichnungen finde. Ich bin kein SPSS-Crack. Hab die Prüfung gerade so bestanden #hicks
              Hab auch grad so im Hinterkopf dass wir nur ANOVAs gerechnet haben - ich glaub die sind nur univariat. Aber ich melde mich bei dir heut Abend noch mal.

              Du schriebst:

              "Multi canes amant. - Viele lieben Hunde.
              Multa canes amant. - Hunde lieben Vieles. (Wieder wäre die "korrektere" Satzstellung: Canes multa amant)"

              Die "korrektere" Satzstellung ist doch in einem solchen Fragment gar nicht zu erkennen, da diese speziell im Lateinischen, der Mutter aller romanischen Sprachen, extrem von der gewünschten Aussage und dem Kontext abhängt.
              AcI, NcI und ähnliche Konstrukte verleihen dem Lateinischen zusätzlich (und mit Rücksicht auf die Wortstellung!) sprachliche Flexibilität und von daher sind die "Vergleiche" hier doch wenig aussagekräftig.

              Multos homines canes amare censeo.
              Hier würde bspw. die Wortstellung schon wichtig sein, denn
              Canes multos homines amare censeo
              ergibt den umgekehrten Sinn, da beim AcI durchaus die Wortstellung entscheidend ist.
              Amare regiert hier den Akkusativ, was sich dann im AcI durch die Verwechslungsgefahr manifestiert.

              Gruß
              kid

Top Diskussionen anzeigen