traum

    • (1) 15.06.11 - 19:29

      hallo ihr lieben,
      vielleicht kann mir ja jemand bei der deutung helfen,ach wenn ich eine kleine ahnung habe.
      heute nacht träumte ich davon,das ich aus dem fenster sah und mehrere hexen und zauberer auf besen vorbei folgen.#rofl#hicks
      nun ja,ich wollte unbedingt meine eltern anrufen um ihnen was zu erzählen,das die hexen und zauberer vorbei flogen,war für mich total normal....#kratz
      zur anmerkung meine mama starb im mai 09 und mein papa nikolaus 10.
      so ich rief die festnetznummer an,und dort kam immer nur "diese nummer ist z ztz nicht erreichbr."also habe ich versucht das handy an zu rufen,ABER ich kriegte partout nicht die nummer auf die reihe,es machte mich immer trauriger,weil ich immer mehr panik bekam,nie wieder sie zu erreichen.

      ich gehe davon aus,das ich sie nicht mehr erreiche im traum,hat m it der verarbeitung ihres todes zu tun.aber was haben die harry potters und bibi blocksbergs auf ihren besen in meinem traum dabei zu suchen?#rofl

      oder hat das alles doch eine ganz andere deutung?
      danke euch
      lg

      • huhu!

        kuck doch am besten selber mal und mach dir ein bild: http://www.deutung.com


        lg nicki

        Hallo,

        ich habe mit Traumdeutung nicht viel am Hut. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Du den Tod Deiner Eltern nicht verarbeitet hast. Du wunderst Dich ja im Traum, dass Du sie nicht erreichst. Im normalen Leben sind sie ja nicht mehr erreichbar.

        Das mit den Hexen und Zauberern verstehe ich auch nicht. Es ist aber eine Welt, die real nicht existiert. Vielleicht machst Du Dir Gedanken über den Verbleib deiner Eltern. Oder es sind in deinem Leben gerade unerwartete Ereignisse eingetreten, die Du nun nicht mehr mit Deinen Eltern teilen kannst.

        Ich habe mit Astrologie nichts zu tun. Ich rate nur.

        LG
        Carola#winke

        Hallo,

        das tut mir wirklich leid, daß du deine Eltern in so kurzem Abstand verloren hast...:-(

        meine Mutter ist vor ziemlich genau 10 Jahren gestorben und ich habe manchmal auch komische Träume, manchmal sogar richtig gruselige...#zitter

        Ein paar Wochen nach ihrem Tod träumte ich z. B. , sie wäre zur Tür reingekommen, ich wollte sie umarmen und sie zerfiel zu Staub.
        So Träume in der Art hatte ich echt schlimme und ziemlich oft.

        Jetzt nach so vielen Jahren träume ich von früheren Alltagssituationen/ Urlauben und es ist im Traum wie früher. Ich empfinde es als selbstverständlich, daß sie da ist (also im Traum), obwohl mir eine innere Stimme sagt, daß das nicht sein kann...schwierig zu erklären...

        SIE war übrigens super in Traumdeutung:-), früher hatte ich oft mit ihr über meine Träume geredet und sie konnte sie mir weitgehend "erklären".

        In diesem Fall ist es auch egal, ob du von Hexen, tanzenden Tennisschlägern oder fliegenden Schneepflügen träumst, du kannst nicht mehr mit deinen Eltern reden und diese Tatsache ist bitter und tut sehr weh.

        Manchmal sind es Sachen, die einen unbewußt beeinflussen. Das Gehirn verarbeitet alles im Schlaf.
        Als im Fernsehen die schrecklichen Bilder von Japan zu sehen waren, träumte ich, daß ich mit meinen Eltern am Tisch saß und gegessen habe. Plötzlich kam eine Schlammlawine und überrollte das ganze Haus.
        Ich lag bewegungsunfähig im Schutt und schrie nach meinen Eltern...bekam kaum Luft, Panik total! Ich bin schweißgebadet aufgewacht und wollte nicht mehr einschlafen.#schwitz (in solchen Situationen kommen dann gerne manche meiner Beiträge zu "unchristlichen Zeiten" zustande;-)).

        Ich wünsche dir alles Gute!

        LG#blume

Top Diskussionen anzeigen