Habe Wissen über "Zelle" im Keller? Welches Forum?

    • (1) 17.06.11 - 10:30

      Guten Morgen :)

      ich schreibe nun hier in "Allgemeines" weil ich sonst nicht weis wo ich es posten soll, da ich mich hier bei urbia "wohl fühle" möchte ich meine Gedanken hier niederschreiben.

      Folgendes geht mir seit nunmehr 1,5 Jahren nicht aus dem Kopf, vielleicht wird mir hier gesagt es ist ein Hirngespinst, ich möchte einfach mal andere Meinungen hören, da mich dieses Wissen nicht loslässt und immer mehr beschäftigt.

      Ich habe einen Bekannten/Freund, der vor 1,5 Jahren bei seinem Onkel in dessen Schallschutz-Firma mitgearbeitet hat.
      Meist haben sie Aufträge von großen Firmen um die Decken/Wände von Räumen in denen laute Maschinen stehen zu dämmen.

      Der Freund hat mir damals mehrere Tage hintereinander von einem neuen, echt schrägen Auftrag erzählt, einem Privatauftrag.

      Ein alleinstehender Mann mit einem großen Haus/Villa in einer noblen Wohngegend einer Landeshauptstadt wollte in seinem Keller einen raum schalldicht gemacht bekommen.
      Mein Bekannter und seine beiden Kollegen haben auch viel über den Auftrag gesprochen, mein Bekannter mit dem Handy Fotos gemacht, da sie auch seeehr verwundert waren:

      Der Mann hat wie gesagt einen kleinen Raum im Keller dämmen lassen. Ich habe die Fotos gesehen, der Raum ist etwa 2 x 1 Meter groß und 1,50 Meter hoch. Es konnte immer nur einer , in geduckter Haltung darin arbeiten.
      Der Mann sagte er wolle darin Schlagzeug spielen, deswegen die Schalldämmung, ABER:

      Ausdrücklich durften im Innenraum keine Nieten, Schrauben oder sonstiges aus der Wand ragen, alles musste ganz glatt sein.
      Ich habe damals schon gesagt dass sowas ja wohl nicht sein kann, aber mein Bekannter meinte nur dass man Kunden nicht anschwärzt.

      Joa, das wars eigentlich schon. Das lässt mich nicht los. In dem Raum haben definitiv kein Schlagzeug und ein erwachsener Mensch Platz.
      Ich denke daran fast täglich. Ich denke ihr wisst was mein Gedanke ist, wofür der Raum sein könnte (Stichwort Josef Fritzl, Natascha Kampusch).

      Was meint ihr? Habe ich Hirngespinste, zuviel Nachrichten geschaut?

      Vielleicht ist es auch wirklich ein harmloser Grund wofür der Raum sein soll und ich steigere mich da rein.

      Aber was wenn nicht?!
      ich bin hin- und hergerissen.
      Bin über alle ehrlichen Meinungen dankbar!

      • Hallo,

        zum einen: Ich würde mir da auch echt Gedanken machen muss ich sagen #zitter
        Aber: Irgendwoher kenne ich die Geschichte #kratz
        Ich kann mich überhaupt nicht dran erinnern, woher und wie aber ich habe das schonmal gehört oder gelesen #kratz

        LG

        Dani - die jetzt die ganze Zeit grübelt, wo sie das schonmal gehört hat

        • Hallo,

          hm also wenn du nicht zu meinem unmittelbaren Bekanntenkreis gehörst (denen ich damit auch immer in den Ohren liege^^) dann wüsste ich nicht woher :)
          Naja aber sowas ähnliches gibts bestimmt öfters mal, solche "Verdachts(oder auch nicht)-Momente"

          Ist für mich echt belastend, zumal ich als Mutter evtll. nochmal mehr darüber nachdenke als meine Handwerker-Kumpel...

          • Ich sage dir: Ich habe GENAU DIESE Story echt schon gehört! Ich sitz die ganze Zeit hier und grübel nach wo nur?!?!?!? Aber es ging um so einen kleinen Raum in dem angeblich einer Schlagzeug spielen wollte. Mensch das gibts doch nicht!

            Hast du denn die Adresse und könntest der Polizei einen Hinweis geben? Ich könnte da auch nicht mehr ruhig schlafen....

Ich würde der Polizei einfach einen anonymen Hinweis geben. Eigentlich müssen die sowas ja ernst nehmen und sowas kontrollieren.

Wenn der "Kunde" nichts zu verbergen hat, wird er sicherlich kein Problem damit haben, den "Raum" zu zeigen. Und wenn er doch ein Problem damit hat, wird die Polizei sicher Mittel und Wege finden.

Wenn sich jetzt jedoch herrausstellen sollte, dass das ganze harmlos ist, musst Du davon ausgehen, dass der Typ sicher rauskriegen will, wer da seine Schweigepflicht verletzt hat.

Gibt es im Handwerk überhaupt sowas wie Schweigepflicht? #kratz

Na ja, ich würd das auf jeden Fall auch melden. Allein der Gedanke daran, irgendwann aus der Presse zuerfahren, dass dort etwas passiert ist und ich es hätte verhindern können. Mit einem einzigen Anruf...

LG
Susi

  • (10) 17.06.11 - 11:14

    Genau so ist es. Ob es da eine Schweigepflicht gibt, weis ich nicht. Sie haben irgendwas von Handwerker-Codex gesprochen á la "sowas macht man nicht".

    Ich müsste denen sicherlich auch erstmal auf die Nerven gehen damit sie mir überhaupt verraten wie die genaue Adresse lautet.

    Das ist auch mein Problem, ich müsste da nen riesen Wirbel starten und weis ja nicht einmal ob da nicht meine Phantasie mit mir durchgeht... deswegen auch der Schritt, erstmal hier um weitere Meinungen zu fragen.

    • Du könntest der Polizei ja auch einfach sagen, welche Firma das da "installiert" hat.

      Die werden dann schon rechtliche Mittel haben um an die Adresse zukommen.

      LG
      Susi

Manche Leute sind schon merkwürdig.

Was ist so schlimm daran, bei der Polizei vorzusprechen?

Gruß

Manavgat

Ist an der Geschichte überhaupt etwas dran?

Sprich erst nochmal mit Deinem Bekannten....die Chance dass er Dir dahingehend nur Mist erzählt hat um eine spannende Geschichte zu erzählen, ist relativ hoch.

Die zweite Möglichkeit, dass DU uns hier gerade Käse erzählst ist auch durchaus gegeben.

Ansonsten gib einen anonymen Hinweis an die Herren und Damen vom Trachtenverein....was die dann damit machen kann Dir egal sein.

hallo !

das klingt schon irgendwie "gruselig" #schwitz

wenn du zur polizei gehst, und die plötzlich vor der türe stehen, kann der sich schon denken, dass diese schallschutzfirma dahinter steckt - was sie ja durch das ausplaudern deines bekannten tut !

auf jeden fall finde ich das mysteriös ! keiner der schlagzeug spielt setzt sich in so ein "loch" !
was soll es für einen harmlosen grund geben #kratz......mir fällt da spontan nicht`s ein, außer "deiner idee/vermutung"
auf der anderen seite: wenn es wirklich "so einer" wäre, würde er sich sowas selbst zusammen schustern und keine firma beauftragen ... oder ?

ich würde den bakannten nochmal ausquetschen und ihm von deinen gedanken erzählen !

lg,

Top Diskussionen anzeigen