Kinder, Jugendamt , Wohnverhältnisse ect

    • (1) 24.06.11 - 09:25

      Hallo zusammen.
      Ich will mich jetzt doch mal ein bischen schlau machen.

      Bei mir in der bekanntschaft lebt eine Familie mit 4 Kindern.Die Familie ist hier schon sehr bekannt, da sie sehr heruntergekommen wohnt und auch an ihre Kinder nicht viel Erziehung hingebracht hat.
      Auch die Eltern sind sehr daneben. Der Mann säuft was das zeugs hält JEDEN TAG !!!! Ich kenne ihn , habe aber nicht sonderlich viel mit ihm zu tun.
      Die Frau kümmert sich auch nicht so wie es sein soll. die beiden kleinsten gehen nicht regelmäsig in den Kindergarten und wenn dann kommen sie ziemlich spät(so weiß ich es von meiner Schwester)

      Ich habe der Familie eine Waschmaschine verkauft, da ich mir eine neue gekauft habe und daher kenne ich das Haus.Das HAus ist so gut wie nicht eingerichtet, keine Tapeten an den Wänden Löcher in den Wänden die Böden sehen aus unter aller Sau. Nicht aufgeräumt überall dreck.Der kleinste holte mich plötzlich in "sein" Zimmer er hat nichtmal eins.Es war das elterliche Schlafzimmer indem auch keine Betten stehen sondern nur eine Matratze.
      Der Frau war das nichtmal peinlich.
      der andere Junge wollte das ich mitkomme, ich wusste garnicht wo mir der kopf stand weil die kinder nur an mir rum zuppelten das ich überall mithin komme(sie kennen mich ja vom Kidergarten wenn ich meinen Neffen hole usw) jedenfalls traf mich der Schlag !!!!! sie haben KEINE Spielsachen nur eine alte Matratze. Überall esensreste(brötchen oder soetwas) Keine Schränke, die Kleidung lag auf einem Stuhl gestapelt.Sowas habe ich noch nicht gesehen.
      Dann haben sie begonnen sich zu fetzen die Jungs.
      Schimpfworte vom Feinsten#schock Sie schlugen gegen Türen und Wände mit der Faust. rannten durchs Haus wie die irren.

      Ja vor kurzem holte ich meinen Neffen ab vom Kindergarten und der Vater/Mutter hatte mal wieder keine Zeit die 2 kleinen abzuholen. jedenfalls kam der 12 jährige Bruder und holte die kleinen ab.
      Da frägt einer der kleinen den großen brude wo mama ist. Antwortet der große" die sind daheim und pinkeln sich gegenseitig an"#schock#schock

      Ich hatte den ganz kleinen schon öfter gehört beim abholen das er an der garderobe sowas sagt wie "ich will deine Kacke essen" under deine Pisse trinken.
      Auch meine Schwester hat das schon gehört. Wir sehen immer zu das der kleine nichts mitbekommt. Sowas geht ja mal gar nicht.

      Heute werde ich meinen Neffen wieder abholen , da meine Schwester nen Termin hat.Ich habe schon einen Graul davor . Ich weiß nicht ob das normal ist bei 3 Jährigen.der kleinste ist 3 und der ander weiß ich nicht könnte 4 sein.

      Ich weiß jetzt nicht ob ich mit der Familie sprechen soll. Der MAnn ist ziemlich agressiv. Rein in das Haus will ich nicht mehr da es wirklich ekelig ist.
      Oder soll ich mit der Kindergärtnerin sprechen oder lieber meine Schwester?

      Soll ich es lieber gleich dem Jugendamt melden?
      Oder ist dies kein Fall dafür?

      Die kleinen tun mir so leid:(Zudem finde ich soetwas total erschreckend. Geht soetwas auch anonym?
      Habe Angst vor der Reaktion der Familie falls der NAme meiner Schwester oder mir ins spiel kommt.....

      • (2) 24.06.11 - 09:34

        Bei solchen Umständen frage ich mich,wieso sich der kindergarten noch nicht eingeschalten hat.
        Das können sie nämlich.
        Entweder du wendest dich direkt ans Jugendamt oder
        an die Kiga-Leitung.

        Bei sowas wäre es mir sowas von egal,ob die wissen,wer sie an"geschissen" hat.

        Du willst helfen,dann steh dazu.

        Ob es wirklich alles anonym bleibt,weiss ich nichtmal.

        • (3) 24.06.11 - 09:39

          danke.
          ja ich weiß nicht ob der Kindergarten weiß wie es bei denen aussieht. das wusste ich ja auch erst seit der waschmaschine.
          und wenn die kigafrauen zb nicht mitbekommen was für dinge der kleinste loslässt...hmmm dann haben die keine ahnung.

          Ich hab eben angst davor weil der mann sehr agressiv ist. Dem traue ich alles zu.Will ja noch ne weile leben und dort wohnen. und um meinen neffen habe ich auch angst. der typ streunert nämlich teils auch nachts durch die gegend.besoffen und gröhlt. ansprechen oder sagen das er ruhig sein soll geht mal gar nicht da er sonst richtig losbrüllt und mit schlägen droht usw....

            • (5) 24.06.11 - 09:51

              da hast du recht.
              ich weiß das kindeswohl geht vor.

              • (6) 24.06.11 - 09:59

                Weißt du,du kennst doch sicher dieses Berichte im Fernsehen,wenn ein kamerateam an einem "Tatort" auftaucht und dann rotten sich die Nachbarn zusammen und tönen los,dass besagte Person/Familie usw. ja schon immer so waren und ziehen dann so richtig vom leder.
                Dann wird gefragt,warum denn dann noch nie jemand was getan hat,und alle müssen auf einmal weg.....
                ;-)

                • (7) 24.06.11 - 10:01

                  ja schon da gebe ich dir recht.

                  Wie mache ich das am besten?
                  Einfach beim JA anrufen? oder soll ich ne mail schreiben?denke anrufen käme da besser....

                  • (8) 24.06.11 - 10:04

                    Du kannst dort anrufen und dich ggf. weiterverbinden lassen.
                    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen,dass diese Familie dort aber noch nicht "bekannt" sein soll.

                    Du kannst dich aber auch an die Kigaöeitung wenden,dass du weißt wie es zu Hause dort aussieht,dich aber nicht selbst direkt ans Jugendamt wenden willst.Werden die nicht aktiv,kannst du dich immernoch beim Amt melden und das dort noch dazu angeben.
                    Ich würde mich für Variante 2 entscheiden,denn deine Angst kann ich durchaus verstehen.


      Ich fänd's schon wichtig, dass Du das JA informierst. An erster Stelle sind die da, um zu helfen, und wenn es einen Weg gibt, dann findet diese Hilfe auch statt, ohne dass gleich die Kinder woanders untergebracht werden....

      LG

      (10) 24.06.11 - 10:05

      --------Ich hatte den ganz kleinen schon öfter gehört beim abholen das er an der garderobe sowas sagt wie "ich will deine Kacke essen" under deine Pisse trinken.
      Auch meine Schwester hat das schon gehört. Wir sehen immer zu das der kleine nichts mitbekommt. Sowas geht ja mal gar nicht.---------


      Ohweia das ist ja ekelig ! Was da die Eltern zu Hause wohl treiben???#schock

      Auch die Aussage des Jungens das die eltern sich gerade anpinkeln#schock#putz Ganz ganz lecker! Was gibt es denn für Menschen?

      Also ich denke es wird höchste Zeit.Tu was !

      Laureen

      • (11) 24.06.11 - 10:30

        solche Aussagen sind eher der Beweis für den Umgangston.Auch wenn die familie ziemlich assozial scheint,heisst das doch noch lange nicht,dass sie sowas tun.

        • (12) 24.06.11 - 11:31

          Ja logisch-das muß ja nicht heissen,das die solche Dinge vor ihren Kindern tun. Aber wenn so kleine Kinder soetwas ekeliges sagen öffnet mir sich der Gedanke das da was nicht stimmt in der Richtung. Und weswegen sollte der größere solche Dinge von sich geben?

    Wie lange schaust du Dir das denn schon an?

    Such dir die Emailadresse von Eurem zustädnigen Jugendamt raus *google hilft dir weiter* und schreibe genau das was du uns hier geschrieben hast, was du über die familie weißt etc. Namen und Straße angeben und dann hoffentlich kümmert sich einer drum.

    Ich würde mir das nicht länger anschauen....



    lg

    (14) 24.06.11 - 11:11

    Joaaa soetwas in der Richtung kenne ich auch.Finde ich auch nicht schön.

    • (15) 24.06.11 - 11:58

      War das jetzt ein Beitrag zum Thema:

      "Hauptsache ich habe mal was dazu gesagt"??

      Oder hast du Tipps wie die TE nun verfahren sollte,was du gemacht hast,oder was du vorhast zutun?

      • (16) 24.06.11 - 12:16

        nein ich habe keine Tips. Wollte einfach nur sagen das ich solche Leute auch kenne und ich es nicht schön (zum kotzen finde)

        Nicht um einfach nur was zum sagen.....

        Ich werde diese diskusion aber verfolgen:)
        Weil ich auch am überlegen bin was man dagegen tun kann.

        Worte fruchten nämlich nicht....

(17) 24.06.11 - 12:05

Hallo,

Du hast doch gesehen, wie die Verhältnisse dort sind und auch die Kinder kennengelernt.

Warum fragst Du da noch nach, HANDEL doch bitte GLEICH!

Ruf beim Jugendamt an und schildere die Situation. Telefonnummer ist bestimmt - dank Google - leicht herauszufinden.

Ruf am besten gleich an und warte nicht mehr so lange!

Warum hast Du nicht schon gehandelt, als Du die Wohnung und die Kinder das erste Mal gesehen hast?


Gruß Trixi

(18) 24.06.11 - 12:11

Hallo,

mein Mann hatte auch vor kurzem mir so eine ähnliche Geschichte erzählt. Es ist ein Arbeitskollege (Nebenjob) und wurde von ihm dort eingeladen.

Kühlschrank im Wohnzimmer, nichts war drin. Keine Rollo´s an den Fenster, dafür Tücher. Decken, wo Möbel abgedeckt werden als Teppich angenagelt am Fußboden. Sehr ärmliche Verhältnisse, dreckig und dort auch so ein kleines Kind wie unsere. Es ist die Tochter der Lebensgefährtin. Wollte was zu trinken. Bekam Saft so ein Zuckerzeug, das mann 2 Liter kaufen kann.
Aber den neusten Flachbildschirm, zwei Laptop einer davon für 500 Euro gekauft worden der neu ist, rauchen darin, wird kein Fenster geöffnet und leben von Hartz4.

Ich war mir auch nicht sicher. Wo mann sich wenden kann. Da sie nur online am spielen sind. Wenn mein Mann on ist und ich stehe dabei, sehe ich ständig das die online sind. Bei FB nur m zu spielen, wurde sogar für kurze Zeit gesperrt.

Aber mir tat die Kleine leid. Nur ich war nicht selbst dort, kenne das von hören sagen. Und daher weiß ich nicht. Ob ich auch zum JA gehen kann. Bin da am zweifeln....glaube aber meinem Mann, was er sagt und sah.

LG Netti

  • (19) 24.06.11 - 12:21

    ja man hat eben auch hemmungen was zu tun. Also jugendamt o.ä.

    ich würde es am liebsten tun.

    Denn Diese Familie die ich kenne ist auch nicht besser wie die die die TE hier angesprochen hatte....

    Ich bin sehr nahe dran und denke ds ich noch ein gespräch versuchen werde zu starten und wenn dann nichts fruchtet werde ich diese Familie melden....

    (20) 25.06.11 - 00:00

    Hallo Netti,

    echt unglaublich, wie manche leben und auf was für Ideen manche Leute in puncto Einrichtung kommen

    <<Kühlschrank im Wohnzimmer, nichts war drin. Keine Rollo´s an den Fenster, dafür Tücher. Decken, wo Möbel abgedeckt werden als Teppich angenagelt am Fußboden.>>#schock#schock#schock#heul#schrei

    Kühlschrank im Wohnzimmer - haben die denn KEINE KÜCHE??? Kann ich mir fast nicht vorstellen, denn JEDE(!) Wohnung hat doch auch eine KÜCHE! Oder sehe ich das falsch? Und was ESSEN die denn, wenn der Kühlschrank KOMPLETT LEER ist???
    Und TÜCHER an dem Fenstern sieht ja wohl total dilettantisch und bescheuert aus. Und wie kommt man auf DIE Schnapsidee, Tücher zum Abdecken der Möbel am Fußboden (als Teppich!) festzuNAGELN???

    Aber dann - wie du sagst - die allerneuesten Gerätschaften! Ich habe KEINE 2(!) Laptops; noch "nicht mal" einen, sondern einen ganz "normalen" "fest stehenden" PC; wenn ebenfalls mit FLACHbildschirm - und gehe arbeiten. Aber ich BRAUCHE nun mal keine 2 PCs - ob nun "fest stehend" oder Laptop.

    Und man kann Kleinkindern auch Saft geben; keine Frage, aber solch ein "Zuckerzeug", wie du beschreibst, ganz bestimmt nicht!

    Und auch da würde ich das Jugendamt mal vorbei schicken. Das bedeutet ja nicht, dass das Kind gleich aus dieser Familie herausgenommen wird, aber HILFE benötigen diese Eltern ja wohl sehr, sehr dringend! SO kann doch kein Kind aufwachsen.



    Gruß

    • (21) 25.06.11 - 13:59

      Hallo,

      sorry, mein I-Net ging nicht.

      Also, ich habe mit meinem Mann darüber gesprochen. Da wir abgelenkt waren mit unseren Sorgen und Kummer, habe ich die Sache auch verdrängt. Bis die TE das hier schrieb.

      Ich weiß nicht wie mann sich melden kann, so das mann unerkannt bleibt! Mein Mann braucht den Nebenjob, auch wenn er sagt. Das er sich eh einen neuen suchen wird. Nur, bis wann findet mann einen. Wo seine AZ auch passen. Und dieser Mann, wo das Kind darin lebt...ist so ein Art Vorgesetzter für ihn. Auch alles keine Gründe um es zu melden. Nur ich muß wissen. WIE kann ich es geschickt machen.

      Mein Mann sagte das die Küche sogar größer sei als unsere. Wir haben ca. 8qm² Küche. Sehr Klein also. Da hätte wohl ein Kühlschrank stehen können, ist so Riesending aus der uSA. Und alles zusamme gestellte Möbel. Als hätte mann es vom Sperrmüll.

      Mir tut das Mädechen leid. Und hoffe das sie schon jetzt Hilfe bekommen. So geht das ja gar nicht.

      LG Netti

      • (22) 25.06.11 - 18:34

        Hallo Netti,

        #danke für deine Antwort. Kein Problem, dass dein Internet nicht ging, denn du hast ja nun geantwortet.

        Tja, auch Vorgesetzte können so unmöglich leben, denn es gibt ja bekanntlich nichts, was es nicht gibt. Aber ich verstehe einfach nicht, wenn sie eine größere Küche als ihr haben, warum sie ihren Kühlschrank dann auch nicht dar rein stellen, wo er auch wirklich hingehört? Wirklich... das würde mir ja gerade noch fehlen - der Kühlschrank im Wohnzimmer!

        Und dass man diesen Mann nicht melden kann, nur weil er Vorgesetzter ist; also der Meinung bin ich nicht! Denn es kommt ja nicht darauf an, was so jemand beruflich macht und wieviel Geld er hat, sondern wie er sein/e Kind/er behandelt.

        Die - zusammengewürfelten(!) - Möbel sind deren Sache, nicht aber, dass das Kind im totalen Dreck und Siff aufwächst. Und noch mal - es geht ja auch überhaupt nicht darum, das Kind (gleich/sofort) aus der Familie zu nehmen, sondern darum, dass die Eltern Hilfe von außen; sprich, vom Jugendamt, benötigen. Und da würde eine Familienhilfe, die denen mal beibringt, wie man ein Kind vernünftig ernährt und erzieht und einen Haushalt ordentlich führt, wirklich nicht schaden. Ganz im Gegenteil.


        So, nun hoffe ich, dass die Strangeröffnerin sich auch endlich mal wieder meldet! Denn das erlebt man hier sooo oft/ZU(!) oft, dass sehr heikle und sensible Stränge eröffnet werden, und sich die Eröffner/innen selbiger hinterher überhaupt nicht mehr melden und verschwunden bleiben. Und das finde ich sehr schade und überhaupt nicht gut!



        Gruß

        • (23) 26.06.11 - 09:08

          Hallo,

          es ist das typische Frauentauschbild bei RTL2;-) Wie mann sich das ja immer vorstellt.

          Mein Mann wird nun was unternehmen. Werde mich kundig machen. WO bei uns in der Stadt das ist, wo mann das melden kann.

          Denn ich finde es eh zu schade. Wenn Kinder schon in so einem Umfeld aufwachsen müssen. Die können sich nicht wehren und ihre Laufbahn ist schon meistens geebnet.


          Schade da die TE sich auch nicth gemeldet hat.

          LG Netti

          • (24) 26.06.11 - 11:56

            Hallo Netti,

            (mal eine Frage; du heißt doch sicherlich "richtig" Annette, oder?)
            noch mals #danke für deine Antwort (auch wenn dieser Strang schon wieder nach "unten"/"hinten" "gerutscht" ist, aber egal... ).

            Nun ja, ich habe gesehen, dass sich die Strangeröffnerin ja zuerst schon noch einige Male gemeldet hat, aber dann eben nicht mehr. Und sowas finde ich halt immer wieder sehr schade.:-(#schmoll

            Finde es aber echt gut, dass du das melden willst und ich hoffe und wünsche sehr, dass denen eine Haushaltshilfe vom Amt geschickt wird.

            Was macht denn dieser Mann (also der mit der schrecklichen Wohnung) eigentlich beruflich? Und liegt diese Wohnung eher in einer schlechteren oder in einer normalen (Wohn)gegend? Denn auch in guten (Wohn)gegenden kann jemand total siffig leben; das besagt noch lange nichts. Und wie ich ebenfalls bereits erwähnt habe, auch nicht, dass dieser Mann Vorgesetzter/Vorarbeiter ist. Es gibt, wie gesagt und wie hinreichend bekannt, alles, aber WIRKLICH ALLES(!), was es nicht gibt. Und am Beruf, an Arbeitslosigkeit, Hartz4... usw... usf... kann man eine Wohnung bzw. deren Einrichtung auch nicht immer festmachen. Meine Mutter hat z.B. mal - vor langer, langer Zeit - eine Klavierlehrerin kennen gelernt und bei der zuhause war es auch recht dreckig und siffig, so dass meine Mutter mit der den Kontakt (sie hat sie über den Rundfunk kennen gelernt, wo man Leute kennen lernen konnte) auch nicht mehr weiter vertieft, sondern sogar ganz abgebrochen hat.


            Und wie meinst du DAS denn?

            <<es ist das typische Frauentauschbild bei RTL2>>

            Das verstehe ich nicht ganz. Aber RTL übertreibt vielmals total; das stimmt. Manches ist sooo dermaßen abstrus und pervers; da denke ich, das KANN einrfach NICHT SEIN!



            Gruß

            • (25) 26.06.11 - 13:11

              Hallo,

              DAS ist sein Beruf, sonst noch Harzt4. Leider.

              Ich meinte, das mann sowas sehr oft wie Mitten im Leben, Frauentausch und wie die alle so heißen sehen kannst. Wie die Menschen leben und das viele wirklich so leben.

              Ich kenne die Verhältnisse nicht, ob das Kind zeitweise dort ist oder ganz dort lebt. Ob die Freundin von ihm auch dort lebt oder er alleine.

              Ich kenne das wenn jemand sogar Messie ist. SM lebt mit so einer Person in einem Haus. 3 Parteienhaus. Und wir müssen schon die Luft anhalten ums ins Haus zu gelangen. SO stinkt das dort. Die Frau gehört fast das ganze Haus, so das sie alles dort verdecken lässt. Und meine SM selbst keine Handhabe hat. haben das mit Behörden schon alles durch.

              Aber es muß was geschehen....

              LG Netti

Top Diskussionen anzeigen