Wie erklärt Ihr Euren Kindern (KIGA Alter)Homosexualität?

    • (1) 24.06.11 - 11:43

      Meine Frage steht ja schon oben.
      Gestern waren wir auf einer Party.Dort war ein lesbisches Ehepaar.
      Dieses Ehepaar kuschelte,knutschte ect. die ganze Teit.Für mich ist das total ok.
      Mein kleiner Sohn war total iritiert , das sahen auch meine Arbeitskollegen.Während ich versuchte Ihm kindgerecht zu erklären, dass auch gleichgeschlechtliche Menschen Ehepartner sein können, quatschten meine Kollegen ständig dazwischen, ich soll es realistisch sagen, so ist die Realität heute ect.
      Mein Sohn ist bisher davon ausgegangen Frau+Mann gleich Ehepaar.
      Zu allen anderen Themen haben wir noch keine Gespräche geführt.
      Jetzt beschäftigt ihn das sehr.

      Wie redet Ihr mit Euren 6-jährigen Kids darüber?

      • (2) 24.06.11 - 11:44

        Das Liebe nicht geschlechtsbezogen ist, PUNKT!

        Jeder kann lieben und zusammenleben mit wem er will.

        (3) 24.06.11 - 11:46

        Na, ganz einfach:

        "Manche heiraten einen Mann, so wie ich, manche aber eine Frau. Das kann man sich aussuchen."

        Meine Pastorin ist auch mit einer Frau verheiratet, Waren letztens da, aber mein Sohn hat nichts dazu gefragt.. wenn er es tut, erkläre ich ihm das so.

        LG, Nele

              • Eh jaaa.... schon mal gehört, dass die Bibel nicht wörtlich auszulegen ist?

                Was soll denn eine Pastorin (oder auch eine angehende Pastorin) machen, wenn sie nun mal feststellt, dass sie dummerweise auf Frauen steht? Ihren Beruf hinschmeißen oder doch lieber eine Scheinehe mit einem Mann eingehen?

                Dass manche Leute immer noch so einen begrenzten Horizont haben...


                °cd

                • Schon mal daran gedacht, was mit Homosexuellen zu diesen Zeiten passiert ist? (Deswegen Adam+Eva, wörtlich ausgelegt oder nicht..)

                  Wir wissen nicht ob ihre Homosexualität erst mit der Zeit kam, aber dann studiert man keine Theologie wenn man die Neigung schon zuvor hatte. Ich könnte mich dann nicht mehr mit meinem Beruf, sprich der Bibel und das was ich predige indentifizieren, und würde mich dann neu orientieren, ja.

                  Ich habe keinen begrenzten Horizont. Ich habe lediglich eine andere Ansicht als du/ihr. Ich bin religiös, zwar katholisch, aber in meinen Augen gehen Homosexualität und ein Beruf als Geistlicher gar nicht.

                  • "Schon mal daran gedacht, was mit Homosexuellen ZU DIESEN ZEITEN passiert ist?"

                    Ja... Gottseidank sind wir inwischen weiter entwickelt.
                    Obwohl #kratz Die einen scheinbar mehr, die anderen weniger.


                    °cd

                    • Wieso sollte ich nicht genug entwickelt sein nur weil ich einen, wenn auch in deinen Augen altmodischen, Gedanken über diese Sache habe?

                      Ich schwimme halt nicht mit dem Strom. #aha

                      • Ah okay, das ist mal eine super Begründung für eine Diskriminierung...

                        Könnten sich die Neonazis ja dann auch mal auf ihre Flagge schreiben: Unsere Ansicht ist richtig, wir schwimmen halt nur nicht mit dem Strom #aha



                        °cd

                        • Stop hier! Wie absurd ist es so einen Vergleich zu erstellen?! Das ist echt an den Haaren herbeigezogen und so ein sinnloser Vergleich.

                          Wenn ICH der Meinung bin, dass es nicht umsonst im alten Testament so geschrieben steht, und ICH der Meinung bin eine homosexuelle Pastorin kann sich da nicht mehr damit identifizieren, bzw. predigt Humbug an einer Stelle, dann ist das für mich keine Diskriminierung sondern Meinungsfreiheit #aha#aha


                          Nur weil du das befürwortest, heisst das nicht, das ich es auch muss. Ich nehme mal an du bist nicht besonders gläubig...Aber geh du dir aus dem alten Testament von einer lesbischen Pastorin vorlesen.

                          • Ich finde den Vergleich überhaupt nicht sinnlos. Wenn Homosexuelle aus bestimmten Berufen ausgeschlossen werden sollen, dann ist das nichts anderes als Diskriminierung.

                            Wir können die Diskussion aber trotzdem beenden, ich merke, dass du nicht mal verstehen WILLST, was ich meine.


                            °cd

                            • Offensichtlich und leider willst du nicht verstehen das Homosexualität in einem geistlichem Beruf nicht anerkannt wird. Wenn mich zum Beispiel ein homosexueller Arzt behandelt dann ist mir das egal.

      (15) 24.06.11 - 11:47

      hallo,

      ganz abstrakt

      es gibt männer die lieben frauen
      es gibt männer die lieben männer

      es gibt frauen die lieben frauen
      es gibt frauen die lieben männer


      mein großer ist jetzt 11
      er findet alles komisch was mit sexualität zu tun hat
      das ist jetzt schon ein anderes level
      aber imkindergartenalter hat er diese erklärung akzeptiert

      solange du dem kind vermittelst das ist normal wird auch das kind dieses normal finden



      lg

      (16) 24.06.11 - 11:48

      Hallo,

      gar nicht.

      Ich würde meiner Tochter höchstens sagen, dass die beiden sich mögen.


      LG

    (22) 24.06.11 - 15:08

    Huhu,

    darf ich mal nach den Beweggründen für deine Erklärung fragen?

    Also soll er nicht wissen das es sowas gibt und normal ist,
    oder warum sagst du nur "mögen"?

    Ich meine offensichtlich lieben die 2 sich ja, warum also nicht sagen, das ist doch toll, verliebte Paare, nichts ist normaler als das.

    ZB. mag ich meine Arbeitskollegen, aber meinen Partner würde ich lieben,
    das gehört schon ganz klar differenziert, finde ich.


    Alles Liebe

(23) 24.06.11 - 11:57

Hallo,

der Patenonkel von meinem Großen ist schwul. Daher wachsen meine Jungs damit einfach schon auf.

Ich würde es aber mal so probieren:

So wie manchen blonde Haare besser gefallen oder manche lange Haare eher mögen, so gibt es eben Menschen, die lieber Frauen mögen und Menschen, die Männer lieber haben.

So hab' ich meinen Jungs z.B. ganz gut erklären können, warum manche Leute helle Haut und manche dunkle Haut haben.

LG, #stern

(24) 24.06.11 - 12:00

Ich mußte mal schmunzeln... Einmal fuhr eine Hochzeitskutsche an uns vorbei und bei solchen Situationen stellen wir uns hin und winken; meine Kinder lieben das, weil ihnen dann immer zurückgewunken wird...
Najaaaa, und in dieser Kutsche saßen eben zwei Bräutigamme (schreibt man das so?)...
Im zweiten Moment stutzte mein Mittlerer (damals 5) und überlegte: "Maaaamaaaa, wieso ist denn da keine Braut drin???"
Ich: "Öhm, anscheinend haben die beiden Männer sich so lieb, daß sie auch heiraten wollen?"
Er: "Okay. **grübel** Das geht auch bei zwei Männern?"
Ich: "Ja, wenn zwei sich lieben, ist das egal, ob Mann oder Frau" und im Hinterkopf **Shit - ich habe ihn noch nicht soweit aufgeklärt, nur übers Babykriegen allgemein**
Er: "Oh, okay" - Thema abgehakt - ich erleichtert, er nimmt das so hin...
Kinder sind viel flexibler, als wir Eltern das manchmal glauben;-)
Lg, Locke

(25) 24.06.11 - 12:10

Die lieben sich - fertig.

Aber: ich finde es komisch, wenn ein Paar auf einer Party in einer Tour herum knutsch.

Top Diskussionen anzeigen