Hochzeit,was und wieviel schenken???

    • (1) 02.07.11 - 09:29

      Hallo

      Wir sind heute auf einer Kirchlichen Trauung von der Tochter unserer Nachbarn eingeladen.

      Wir kennen die Frau nur vom sehen und haben so keinen Großen Kontakt.Man grüßt sich und unterhält sich halt.
      Wir sind auch nur zur Kirche eingeladen nicht zur Feier.

      Was würdet ihr jetzt schenken und die Frage wieviel.So einen Fall hatten wir nämlich noch nie.Blume,Geschenkgutschein, Karte mit Geld??Irgentein Gedöns möchte ich nicht kaufen da ich ja die Wohnung nicht kenne.Und im ganzen Stress der letzten Wochen hier habe ich voll vergessen zu fragen was sie gebrauchen können.

      Danke für Tipps und Antworten.

      lg

      lg

      Wer läd denn nur zur Kirche ein?
      Das habe ich ja noch nie gehört.
      Für mich hört sich das an, als wollten sie ein Geschenk, ohne Kosten für die Gastbewirtung tragen zu müssen. ICH käme mir dabei doof vor.

      Bei uns waren ferne Bekannte ohne Einladung in der Kirche, von denen gab es ein Buch über die Hochzeit / schöne Sprüche, ein paar Blumen oder auch GAR nichts.

      Ich würde in dem Fall nur eine Rose mit Karte holen.

    sehe das wie inblack.

    habe sowas auch noch nie gehört, dass man NUR zur kirche geladen wird (was nicht heißen muß das es woanders nicht üblich ist) und man könnte echt denken, dass diese nur geschenke abstauben wollen usw.
    würde einen schicken blumenstrauß schenken mit karte und gut ist. was soll man sonst großartig verlangen/schenken? zumal ihr die frau ja auch kaum kennt.
    oder wer weiß ob man da überhaupt hingehen sollte? #kratz

    Hallo,

    wie wäre es mit einem Gutschein für ein Frühstück in einem ortsansässigen Café? Würde so 20-25€ veranschlagen, das dürfte für ein Frühstücksbuffet für 2 Personen locker reichen.

    Viele Grüße
    Blinking#stern

    Hallo,

    eine Karte mit netten Wünschen für ihren Lebensweg.
    Ihr beschenkt die Eheleute mit eurer Anwesendheit, reicht das nicht?

    Du mußt bedenken, es ist nur höflich von ihnen, daß ihr bei der Trauung gern gesehen seid. Aber wirklich Gäste seid ihr nicht.

    Insofern ist es auch nicht weiter tragisch wenn ihr gar nicht erst hingeht und nur eine Karte in den Briefkasten legt.

    LG

    Kerstin

    Hallo

    Wollen sie Geschenke abstauben oder die Kirche voll kriegen?

    Jeder kann in die Kirche wenn er will und an der Trauung teilnehmen.

    Ich würde da gar nicht hingehen eine Glückwunschkarte schreiben und Geld reinlegen wenn du das auch ohne die Einladung getan hättest.

    Ansonsten Glückwunschkarte und gut ist es :-)

    Sowas habe ich ja noch nie gehört. Was soll das denn, dass man Leute in die Kirche einlädt, aber nicht zur Feier? Hört sich an, als wolle man nur Geschenke abkassieren. Ich würde da gar nicht hingehen.

    Hallo,

    also ich kann mich den meisten hier nur anschließen, sowas kenne ich auch nicht das man zur Kirche geladen wird und dann wieder gehen darf, das sind ja komische Sitten.

    Ich bin ja ehrlich, ich würd erst garnicht hingehen, aber eine Glückwunschkarte mit einem netten Spruch in ihren Briefkasten werfen fertig.

    Wenn ich jemanden nicht richtig kenne ist mir sowas immer unangenehm, da ist das die beste Lösung.

    Familie, Freunde und Bekannte die ich mag und schätze (auch wenn ich jetzt nicht Eingeladen wäre) würden eine kleinigkeit nach meinem Empfinden bekommen.

    LG

    du bist HEUTE zur hochzeit eingeladen und fragst HEUTE wegen einem geschenk??? .... komische gäste ;-)

    dann würde ich wohl eine karte mit geld schenken. 20 euro?

    ihr sei nur zur trauung eingeladen und danach zu nichts?
    das find ich schon frech ehrlich gesagt. wollen sie die kirche schön füllen, oder wie?
    ich würde zu dieser art einladung nur 20-30 euro höchstens schenken.

    lg

    Also im Gegenzug zu den meisten hier kenne ich das durchaus dass einige Gäste nur zur Kirche eingeladen werden.

    Auch mein Mann und ich habe es so gemacht und bei einigen (nicht engen) Freunden und Bekannten waren auch wir nur in der Kirche.

    Ich kenne es so dass man zur abendlichen Feier diejenigen Freunde einlädt die wirklich eng sind und eben die Familie (in unserem Fall bereits 120 Gäste). Alle anderen (Nachbarn, lockerere Freunde, Kollegen, MItarbeiter etc.) waren zur Kirche mit anschließendem Empfang eingeladen. Da gab es dann Champagner, O-Saft, ein wenig Fingerfood und Knabbereien.
    Alle anderen Gäste waren zusätzlich zur Abendfeier eingeladen die dann drei Stunden später in einem Hotel gefeiert wurde und so haben wir es auf den Einladungen auch formuliert, entweder "zur Trauung mit anschließedem Empfang" oder "zur Trauung mit Empfang udn anschließender feier im Schlosshotel xy".

    Auch die Gäste die "nur" zur Trauung kamen haben und Geschenke gemacht, wir haben uns sehr gefreut und jeder der in der Kirche war, war von uns auch wirklich gewünscht und ehrlich eingeladen.

    Wie soll man es denn sonst machen? alle abends einladen ist doch Wahnsinn und die mit denen man nicht sooo eng ist überhaupt nciht einladen ist doch ebenfalls nicht nett.

    LG Luise

Top Diskussionen anzeigen