tattoo und stillen

    • (1) 19.01.06 - 14:49

      hab von meinem schatz zu weihnachten einen gutschein für´s tattoowieren bekommen.#freu
      hab auch schon einen termin ausgemacht, hab aber vergessen zu fragen, da ich meine süße maus (8,5 monate) noch abends und nachts stille, ob das eventuell schädlich sein kann?? #kratz
      das tattoo kommt auf den rücken, ca. 10 cm groß.
      eigentlich kann es ja nicht schädlichsein, weil die farbe ja nicht ins blut geht, oder??

      lg,
      #blumesusi und #babyleonie

      • Hallo Susi,

        warum wartest Du nicht einfach bis Du abgestillt hast??

        Da es ja blutet, wenn man ein Tattoo gestochen bekommt, geht natürlich auch etwas von der Farbe ins Blut.

        Inwieweit sich dass dann allerdings auf die MuMi auswirkt, kann ich Dir nicht sagen.:-)

        Gruß

        Karen

        Hallo!

        Bei Kleinkind hab ich die Frage auch schon mal beantwortet: Eine Bekannte von mir hatte beim Stillen bläuliche Milch, da war ihr letztes Tattoo schon Jahre her. Also, ja, es geht in die Muttermilch. Sicher noch mehr, wenn es frisch ist. Ich würde den Termin auf später legen, wenn die Stillzeit vorbei ist.

        LG
        Steffi

        • (6) 21.01.06 - 21:05

          Sorry Steffi, aber nun mußte ich doch herzlich lachen.#freu Du bist ja süß.;-)#cool

          Mumi hat gelegentlich einen leicht bläulichen Touch, aber das hat ganz sicher nichts mit vorhandenen Tattoos zu tun.

          Die abtransportierte Farbe des Tattoos landet bestenfalls in den Lymphknoten, und dort bleibt sie, bis man stirbt (und danach auch noch). Die Lymphknoten sind in dem Falle quasi die Mülldeponie. Also eine Einbahnstraße.


          Nix für ungut, aber dein Post ist sachlich nicht richtig.

          Grüßchen, Ute#hicks

    (7) 21.01.06 - 21:10

    Hi Susi !

    Laß dir ruhig dein Tattoo stechen.

    Die Farbe geht nicht ins Blut. Überschüssige wird teils mit dem "Wundwasser" ausgeschwemmt. Ein Teil landet für immer in den Lymphknoten. Dort macht es nix und es gelangt von dort auch nicht in den restlichen Körper. Denn gerade dafür sind die Knoten ja auch da, um Müll zu speichern, damit der Körper damit nicht belastet wird.

    Ein gut gestochenes Tattoo blutet übrigens so gut wie kaum.

    Ist schon immer wieder erstaunlich, was stillenden Müttern so alles unbegründeter Weise untersagt wird.#augen

    Grüßchen, Ute:-)

Top Diskussionen anzeigen