So wagte ich mich in die Höhle des Löwen- SiLoPo

    • (1) 31.07.11 - 12:07

      Gestern war`s! Da wollte ich meine (zugegebenermaßen wahnwitzige) Idee, mit den Kindern ins Regenbogenland (ein Indoorspielpark) umsetzen.

      Zu unseren 2 Kindern (19 Monate und 6 Jahre) hatte ich dann also die Freundin unserer Tochter (ebenfalls 6) und das Nachbarskind (3) dabei.

      4 Kinder und ich ganz allein mit denen, denn mein Göttergatte musste ja arbeiten. Ja was soll´s, Augen zu und durch, wird schon nicht so schlimm werden. Schließlich haben andere Frauen jeden Tag den ganzen Tag 4 Kinder um sich, weil es ihre sind.

      Also auf auf, mit frischem Mut nach Bad Sachsa. Immerhin haben wir alle Kinder ins Auto bekommen, kann ja nichts mehr schief gehen. Vom Singen während der 15minütigen Autofahrt konnte ich sie erfolgreich(mit Hilfe von Kaubonbons- die verkleben so herrlich den Mund) abbringen.

      Wir kommen also am gewünschten Ziel an und mir fällt es wie Schuppen von den Augen, als ich das vollkommen überfüllte erste Parkdeck sehe: Es sind Ferien in Deutschland. In GANZ Deutschland!!! 16 Bundesländer, 82 Millionen Einwohner und von denen haben scheinbar viele schulpflichtige Kinder. Und wir leben im Harz- für uns nichts besonderes, aber es gibt doch einige (unter anderem Holländer und Dänen) die hier gern Urlaub machen. Gestern war dazu noch Samstag und es regnete... Was tut die Durchschnittsfamilie also an einem regnerischen Samstag im Urlaub?? Richtig! Sie geht ins Regenbogenland. Uff...

      Naja, nun sind wir schonmal hier, die Kinder haben sich ja auch drauf gefreut und am Ende können die ja auch nix dafür, dass ich so bräsig bin. Also auf Parkplatzsuche. Tatsächlich finden wir einen- der selbstverständlich am weitesten vom Eingang entfernt ist. Nochmal 500 m laufen mit den (inzwischen vollkommen aufgeregten) Kindern. Auch das schaffen wir!

      Wir kommen an und es ist nur voll. Erwachsene und Kinder drängen sich wie Ameisen an einem Honigtopf. Doch ich schaffe es 4 Kinder und mich heil reinzubringen. Gerade kann ich noch ein paar Instruktionen an die Kinder verteilen, während ich irgendwie versuche sie halbwegs im Auge zu behalten und meinen Einjährigen auszuziehen, als ich mich umdrehe (wo eben noch die 3jährige stand) und nur noch ein Paar Schuhe mit einem Klamottenhäufchen sehe. *schock* Sie ist also weg, schonmal in das Gewusel entschwunden... Na gut, suche ich gleich. Erstmal weiter den Kleinen ausziehen, Sachen verstauen, Schuhe ausziehen und die Großen ins Geschehen entlassen. Und dann sind sie Mädchen alle weg.

      Also stapfe ich (mit dem Kurzen auf der Hüfte) los, um die entschwundene 3jährige zu suchen. Das Regenbogenland ist echt nicht groß, ist eine ausrangierte Tennishalle. Aber hat jemand eine Ahnung, wie schwer es sein kann ein bestimmtes Kind zu finden wenn da noch Tausend andere Kinder rumspringen. Und irgendwie sehen die alle gleich aus. Süße, blonde Löckchen, rosa Shirt. *schwitz* 10 Minuten später habe ich sie dennoch erfolgreich (mit hochrotem Kopf) gefunden und kann ihr zumindest sagen, dass sie vorsichtig sein soll und ich immermal gucke obs ihr gut geht.

      Etwas beruhigter gehe ich mit dem Kleinen (immernoch auf der Hüfte) in den Kleinkindbereich. Er spielt und ist glücklich und ich habe Zeit etwas zu entspannen. Die anderen 3 sehe ich von Zeit zu Zeit vorbeiflitzen oder rufen und unter den heulenden Kindern sind sie bisher auch nicht rauszuhören gewesen.

      Und dann steht dieses kleine blonde, mir völlig unbekannte Mädchen hinter mir und klatscht mir auf den Hintern. Ein böser Blick in ihre Richtung und sie geht mit eingezogenem Kopf zur Mama- die mir unheimlich bekannt vorkommt... Aber beendet ist das Thema damit noch lange nicht. Die Kleine kreist um mich, wie ein Geier der drauf wartet, dass seine Beute endlich tot umfällt. Sie kommt immer näher, schubst mal den Kleinen, tritt mir mal auf den Fuß, tut irgendwie alles um meine Aufmerksamkeit zu erregen. Die hat sie, ich werde langsam sauer, ignoriere sie aber weiter. Zwischendurch sehe ich sie heulend bei ihrer Mutter, hat sich wohl weh getan. Kann mir ja nicht so richtig leid tun...

      Ich schnappe mir mal wieder den Kleinen und gehe meine Schützlinge suchen, nur mal gucken, ob sie alle noch da sind und auch alle Körperteile noch haben. Die beiden Großen haben sich schnell gefunden, aber die Kleine, die 3jährige... Die ist wie eine Kaulquappe. Ständig entwischt sie mir... Also setze ich die beiden Großen drauf an, die sollen mir suchen helfen. Sie rufen ihren Namen und ich glaube sie haben sie gefunden. Die Kleine denkt aber, wir machen ein Spiel und ihre Aufgabe sei es, sich möglichst lang nicht fangen zu lassen. Also zieht sich die Suchaktion eben mal etwas in die Länge. Aber irgendwann sind wir doch erfolgreich und ich habe sie, erkläre ihr, dass sie bitte nicht wieder wegrennt, wenn wir sie suchen und schon sind sie alle wieder weg.

      Also wieder zurück ins "Kleinkindgehege". Spaß haben. Das kleine, blonde Mädchen ist immernoch da und guckt mich an. Hmpf...

      Meine Große kommt und hat Durst. Wir sammeln die anderen ein und gehen was zu trinken kaufen. Während ich da also mit 4 Kindern (eins natürlich auf der Hüfte) in der endlosen Warteschlage stehe und drauf hoffe, dass der Bedienungsmensch mich gleich mal anguckt und meine etwas verzweifelte Notlage erkennt, tritt mich etwas von hinten ans Bein. Ich drehe mich um und da steht es, das kleine, blonde Mädchen... Ein weiterer, ziemlich böser Blick meinerseits drängt sie zum erneuten Rückzug. Und dann erkennt auch der Bedienungsmensch, dass ich etwas von ihm möchte. Er ist ziemlich jung, 18 vielleicht und sieht aus, als hätte man das etwas gequälte Lächeln in seinem Gesicht festgetackert. Ich bin gnädig und bestelle nur 2 Fante und 2 Sprite, kann man sich merken. Sollte man meinen... Er ist scheinbar über das "sich etwas merken können" hinaus. Er nimmt 2 Sprite aus dem Kühlschrank, guckt mich an und fragt, was ich noch wollte. Nachdem ihm dann auch noch eine der Flaschen runtergefallen ist, kommt alles bei mir an und ich bezahle. Nun muss ich nur noch ein ruhiges Fleckchen finden, wo die Kinder in Ruhe trinken können. Wir quetschen uns in eine Ecke und 10 Minuten später ziehen die Kinder wieder los.

      Ich darf im Kleinkindbereich Zeuge werden, wie eine Mutter mit schwerstem sächsischen Dialekt zu ihrem Sohn sagt: "Lennox nü worde mol, mer missen noch guggn wo de Schaniz is..." und beschließe, ein Buch zu schreiben, während ich mir das Lachen verkneife.

      Nach 2 Stunden sind die Kinder erledigt, ich auch und wir treten den Rückzug an. Nicht ohne dass wenigstens eins der Kinder, die ich mitgebracht habe heult. Das ist natürlich meine Große. Hat sich den Fuß verknackst. Ja passiert halt- anziehen. Während sich die Großen anziehen und ich den Kleinen fast fertig habe, ist die 3jährige wieder verschwunden. Ich erwische sie gerade noch, bevor sie wieder in das Klettergewirr zwischen anderen Kindern verschwinden kann.

      Als endlich alle angezogen sind ("aber ich will meine Jacke nicht anziehen, mir is waaaaarm!") stehen uns ja nochmal 500m Rückweg zum Auto bevor. Dann sitzen endlich alle, die Bonbons verkleben wieder den Mund- und ich habe mein Soll getan!

      Und (janz wüchtüg!) ich bin mir sowas von sicher, dass meine Familienplanung abgeschlossen ist... ;)

      Dankeschön! Mußte so lachen beim Lesen...
      Mein Mann will heute alleine mit den Bagaluten (4 eigene+ Neffe und Nichte, alle zwischen 11 und 4 Jahre) alleine ins Tobeland....#rofl
      Ob ich ihm Deinen Text mal eben vorlese?
      Klingt so bekannt;-)
      Lg, Locke
      P.S. Dein Schreibstil gefällt mir, erwarte weitere Berichte;-)

          • er ist grade los;-)
            Aber er ist auch hart im Nehmen, letztens hatte wir 8 Kinder hier und mit 5en davon ist er morgens um 5 Uhr los zum Angeln#klatsch#rofl
            Wir machen immer Witze drüber, daß "Kinder-kaputt-toben" unser Hobby ist - nur merkwürdigerweise wollen Familien- und Freundeskinder immer wieder und wieder und wieder zu uns...
            ;-)

    #rofl Super, es hat richtig spaß gemacht zu lesen =)

    weiter so ;)

    #pro#huepf

    Du schreibst richtig mitreißend und amüsant! Mach weiter!! :)

    #rofl

    #rofl#rofl#rofl

    Aber ich will immer noch insgesamt vier Kinder #schein:-p#zitter#schwitz

Herrlich! #rofl


Hast du sehr gut geschrieben.




LG Candy

Danke #rofl

Top Diskussionen anzeigen