Automat frisst Karte! Warum?

    • (1) 31.07.11 - 21:01

      Hallo ihr lieben,

      ich war am Samstag noch ein paar Sachen besorgen in einem Einkaufszentrum. Ich war in 2 Geschäften und habe dort mit Karte bezahlt.
      Anschließend wollte ich an dem dort stehenden Geldautomaten Geld abheben, weil wir nachmittags noch in die Therme wollten.

      Als ich die Karte hineinschob, schrieb der Automat auf dem Display: "Vorgang wird bearbeitet" einige Sekunden später schrieb er dann: "Ihre Karte wurde einbehalten, bitte wenden sie sich an Ihr Kundencenter"

      Hallo

      • Hallo!

        Das ist absolut nicht richtig!

        Die Geldautomaten ziehen die Karte nicht bei der dritten Verfügung automatisch ein!

        Man kann mit der Karte so oft am Tag bezahlen, wie man möchte. Geldautomatenverfügungen sind betragsmäßig pro Tag beschränkt.

        Gruß
        Rebecca

      Dann wäre meine Karte ständig weg, wenn wir Shoppingtouren machen. ;-) #rofl

      Nö.

      (12) 01.08.11 - 14:03

      Ich kann mit meiner ec-karte in einem Shoppingcenter nur in zwei Geschäften mit PIN zahlen? Das ist mit neu und kann ich mir nicht vorstellen.

      Ich dachte man darf eine Tagessumme nicht überschreiten.

      (13) 01.08.11 - 14:57

      Hallo,

      das stimmt nicht.

      Die Karte wird erst eingezogen, wenn der Verfügungsrahmen überschritten ist oder aber, wenn die PIN 3x falsch eingegeben wurde.


      LG

(15) 31.07.11 - 21:18

Hallo Caro,

der Hinweistext hört sich na einem technischen Fehler des Automaten an.
Er scheint während der Buchung ein Problem bekommen zu haben.

Hat er Dir denn das Geld belastet?

Gruß
Rebecca

(17) 31.07.11 - 21:19

Hallo,

war evtl. kein Geld mehr drauf? Dann werden Karten auch eingezogen.

LG

  • (18) 31.07.11 - 21:22

    Konto ist gedeckt, das kann also nicht sein.

    Blödsinn, wenn am Geldautomaten keine Kohle mehr abzuheben geht steht höchstens da das keine Auszahlung möglich ist, mehr nicht!

    Karten werden nur eingezogen wenn sie a: gemeldet sind oder b: kaputt oder c: der Automat ne Macke hat.

    • Hallo,

      das stimmt so auch nicht: auch wenn kein Geld mehr auf dem Konto ist werden Karten eingezogen. Es besteht mit der Karte nämlich immer noch die Möglichkeit auf Unterschrift einzukaufen. So kann die Bank eier evtl. Rückbelastung vorbeugen.

      LG

      • Na das wär ja mal ganz neu und eine Bevormundung der Bank, die ich mir doch verbitten lassen würde, als volljährige Person.

        • Hallo

          nein, das ist keine Bevormundung sondern Schutz der Spareinlagen von anderen Kunden. Wenn kein Geld auf dem Konto ist, kann keines ausgegeben werden, egal ob am Automaten oder mit Unterschrift an der Kasse. Und ob eine volljährige Person Kreditwürdig ist, sollte man doch der der Bank überlassen. Es gibt genug Personen, die eben NICHT mit Geld umgehen können. Siehe die Anzahl von Privatinsolvenzen. Da wird gekauft und gekauft und wenn es an´s Bezahlen geht....tja, dann ist guter Rat teuer oder es muss ein Schuldenberater her.

          LG

          • Also jetzt mal langsam, am Automaten gibt es kein Geld mehr, wenn keins mehr da ist, ist ja ganz einfach. Geht dann jemand trotzdem via Unterschrift einkaufen, gehen dafür keine Spareinlagen von Kunden flöten, sondern es wird zurückgebucht mit einer gewissen Gebühr, die der "Schuldner" zu tragen hat.
            Ob eine Person Kreditwürdig ist, entscheidet in dem Sinne auch nicht die Bank, sondern das Alter der Person, sollte da schon Verschuldung vorhanden sein, gibt es gewisse Vorzüge nicht mehr, aber die Karte wird nicht wegen mangelndem Geld auf dem Konto eingezogen, sondern dezent mit dem Vermerk "Auszahlung heute nicht mehr möglich" wieder ausgespuckt.
            Es sei denn, es liegt wegen Verschuldung eine Pfändung auf dem Konto, aber dann hätte die TE nicht mehr bezahlen können, dann ist die Karte geschluckt.

            LG

            • Und du meinst, das Geld welches die Bank als Kredite gibt ist Eigenkapital?

              Und ja. nur mit einer Unterschrift bekommt man auch Einkäufe bezahlt, nämlich dann, wenn die Karte nicht durch das Lesegerät gezogen wird. Es gibt nicht mehr viele Geschäfte die es so handhaben, aber es gibt sie eben noch.

              Aber die TE wird es sicherlich Morgen klären können.

              • Also meine wird immer durchs Lesegerät gezogen, und dann unterschreibe ich....dafür kommt sicher kein anderer auf.

                Ich hab von keine Krediten geredet, ich habe noch nie dafür gezahlt, weil ein ander mit seiner EC karte nicht umgehen konnte. Wie gesagt, wir reden nicht über Kredite, ist ein Konto nicht gedeckt ist der Schuldner für dessen Kosten verantwortlich, noch niemals haben wir Kosten andern in die Schuld geschrieben, weil dort das Konto voller war.....das wär ja auch was...

                Kredite sind im übrigen was ganz anderes, als Karte einziehen, weil das Konto leer ist...würden die Banken so arbeiten, müsste man extra leute anstellen, die die Karten wieder rausgeben...Und selbst wenn ein Kunde dauernd überzieht...seine Kosten, die Bank bekommt sie schon, auch ohne an die Konten andere zu gehen...diewürden uns sowas von vor´s Gericht zerren.....

                In 98% werden Karten wegen Pfändungen eingezogen, aber ich will hier keinem was unterstellen, aber wegen nem leeren Konto gabs ihr noch keine feststeckende Karte ;)

Top Diskussionen anzeigen