Das geht ja schon gut los...Hauskauf...Kinder nerven die Nachbarn....

    • (1) 02.08.11 - 18:20

      Hallo,

      wir haben ein Haus in einem Siedlungsgebiet gekauft. Momentan renovieren wir da und Sohnemann spielt und rennt natürlich im Garten rum. Heut war ein Freund bei ihm und sie haben im Planschbecken getobt und natürlich auch gelacht und gejolt.
      Plötzlich schau ich aus dem Fenster und seh wie unser Nachbar die Kinder rügt sie sollen gefälligst leise sein - er wolle sein Nachmittagsnickerchen machen #zitter da war keine Mittagsruhe es war 15.30 Uhr nachmittags.

      Ich war total geknickt und hab dann halt gemeint das Kinder nunmal lauter sind und ich sie bei Sonnenschein ja schlecht ins Haus sperren kann.
      Er meinte dann das sei ihm völlig egal - er sei nun in der Rente und wolle seine Ruhe vor Kindergeschrei haben. Wie ich das abstellen würde sei ihm egal :-(

      Ich find das blöd. Wir konnten uns noch nichtmal ordentlich vorstellen und nun gibts schon Ärger.

      Was kann ich da jetzt nur machen?? Seiner Frau und ihm den Wind aus den Segeln nehmen und mich mal richtig vorstellen? Kommt halt jetzt auch schon blöd da er ja schon rumgepampt hab.

      Blöde Situation.

      Was meint ihr?

      Lg Katja

      Ich würde erstmal abwarten. Vielleicht hatte er einen schlechten Tag, Kopfschmerzen oder einen quälenden Furz.

      Ich würd schauen ob er immer so ist. Wenn nicht: lade ihn halt mal zum Grillen ein. Falls doch: ignorieren und immer höflich sein.

      Ich kanns echt nicht verstehen wenn sich erwachsene Menschen total beleidigend über Zäune anschreien.

      Halt die Ruhezeiten ein und gut ist. :-)

      GlG

      (6) 02.08.11 - 18:55

      Hallo,
      ich bin eigentlich immer für Rücksichtnahme aber in dem Fall liegt dein Nachbar total daneben. Es war außerhalb der Ruhezeiten und da wird er Kinderlärm hinnehmen müssen.

      LG
      ajamais

    So isses.

    Vielleicht ist das Haus ja noch gar nicht bezahlt?

    Aber selbst im gemieteten Garten dürfen Kinder lärmen, was nicht bedeutet, dass man nicht im angemessenen Rahmen Rücksicht nimmt und auich auf "Eigentum" Kinder bei zuviel Lärm um Ruhe bitten kann.

    Gruß,

    W

    >>Es gibt keine Mittagsruhe mehr<<

    Man Bianca, lern doch mal Dein Halbwissen fuer Dich zu behalten. In unserer Stadtsatzung z.B. sind klare Ruhezeiten angegeben, daran wirst auch Du nichts ruetteln koennen. Und ich bin mir sicher, das unsere Stadt nicht die einizige ist.

    • (22) 03.08.11 - 08:27

      @biene81

      da hast du recht, ich wohne ihn einem kleinen Kaff und wir haben
      auch in der Gemeindeortung eine Mittagszeit von 13:00 bis 14:00 Uhr,
      aber glaub mir, daran hält sich kein Schwein am wenigsten die Blagen
      von Gegenüber die bis Mitternacht mit ihren Rädern, Bobbycars, Inlineskatern,
      ihrem unsäglichen Geschrei usw. usw. meinen, die Nachbarschaft beschallen zu müssen. Aber morgens stehen sie vor 11 Uhr nicht auf, da bin ich schon
      wieder müde.....

      ... so und jetzt habe ich mich in die Nesseln gesetzt, werft Steine......

      sonnige Grüsse
      aklasse

      • (23) 03.08.11 - 08:35

        Die Steine werden kommen ;-)

        Ich finde es voellig in Ordnung mich in der Mittagszeit (hier 13.00-15.00 Uhr) ruhig zu verhalten, bzw. meine Tochter (und ggf. deren Freundinnen) dazu anzuhalten, leiser zu spielen. Ist ueberhaupt kein Problem.

        Am Wochenende kann ich mit naechtlichem Teenager-Gebruell gut leben, es ist Wochenende und ich habs mal nicht anders gemacht.
        Ansonsten hats hier um 22. Uhr ruhig zu sein, GsD muss ich mich da nicht selbst drum kuemmern, das machen dann die allseits bekannten, meckrigen Renter in der Nachbarschaft.

        LG

        Biene

        • (24) 03.08.11 - 08:45

          Ich wohne bei uns im Ort ganz zentral. d.h. das ganze nennt sich Klosterhof und die Häuser sind alle ziemlich in einem Kreis angeordnet, da hallt das dann auch noch so schön.

          Als mein Sohn klein war, habe ich auch zur Miete gewohnt und da war
          das selbstverständlich daß man in der Mittagszeit leise war, aber daß gilt
          für manche heute nicht mehr :-(:-(:-( - übrigens er hats überlebt :-p

          Na ja und die Teenies die sich am Wochenende bei uns im Hof ab 22 Uhr treffen, beratschlagen wo man den hingehen könnte, die sind im Gegensatz zu manch anderen "Geräuschen" absolut zu ertragen, wie du so schön geschrieben hast, wir waren auch mal so

          aklasse

(25) 02.08.11 - 19:18

Mh nicht nett vom Nachbarn, sie vergessen immer das sie selbst mal Kinder waren.

Ladet ihn zur EInweihung ein oder lass deinen Jungen was kleines rüber bringen wenn ihr eingezogen seit.

Wenn er dann immernoch so stur ist, dann ignorier ihn. Lass ihn meckern.

Und noch was: Selbst in der Ruhezeit ist Kinderlärm nicht verboten. Es gibt nämlich keine Ruhezeiten mehr. Es sei denn es steht in der Ortssatzung so drinnen.

Top Diskussionen anzeigen