SILOPO!! aber es muss raus!!

    • (1) 03.08.11 - 16:22

      Hallo mein frust des Tages sind die überteuerten krankenkassen Prämien! wir bezahlen für 3 Personen über 600 Franken im Monat#kratz#kratz und wen man dan mal so 1 mal im Jahr vieleicht mal zum Artzt muss hat man dan noch den selbstbehalt-.-#augen . So viel Geld jeden Monat weg für nix man könnte es auch einfach in den Abfall werfen käme auf das selbe raus. Wir müssen sonst schon aufs Geld achten wen wir die 600 im Monat uns sparen könnten pa cool den könnten wir mal so richtig in den urlaub fahren!

      Ärgert sich noch jemand darüber?
      sryy aber ich musste es los werden
      LG

      • Hallo!

        Ich glaube, da ärgerst du dich nur solange drüber, bis du (oder deine Familie) mal richtig auf die KV angewiesen bist, z.B., wenn du ernster krank wirst.

        Das wünsche ich dir natürlich nicht, aber erst dann merkt man, wie schnell ein paar Tausend Euro zusammen kommen können, die man eben nicht aus eigener Tasche aufbringen kann und wo dann eben die KV einspringt.

        So ist das mit Versicherungen eben.

        Ich erlebe es gerade am eigenen Leib, bin das erste Mal im Leben ernster krank und würde meine Krankheit liebend gerne eintauschen gegen ein paar Euro mehr Krankenversicherung...

        LG

        d.

        Tja, nun ... Krankenkasse ist nun mal eine Versicherung. Wenn einer von euch mal richtig krank wird, können die Kosten für die Behandlung die Höhe der Beiträge, die ihr bezahlt, bei weitem überschreiten. Ich kenne mich mit dem schweizer System nicht aus, aber das Prinzip wird sich nicht von Deutschland unterscheiden. Die Gesunden zahlen halt für die Kranken mit. Aber da es jeden mal erwischen kann, ist das nicht ungerecht.

        Dass die Krankenversicherungssysteme dennoch verbesserungswürdig sind, will ich allerdings nicht bestreiten. Aber "in den Abfall werfen" ist sicher nicht die Lösung ...

        Hi!

        Nö. Ich ärgere mich nicht, ich seufze still und leise:-).

        Weisst du was mich wirklich ärgert?

        Eigenmietwert. Da kauft man ein Haus, zahlt Hypotheken (oder hat sie bereits abbezahlt) und dann rechnet sich der Staat aus, wieviel du kriegen würdest, wenn du das Haus vermietet würdest und besteuert dir dann dieses fiktive "Einkommen".

        Ich habe zwar kein Haus, es ärgert mich aber trotzdem.

        Grüsse

        serdes

    Du kannst ja versuchen, durchzusetzen, dass jeder nach Bedarf genau das zahlt, was eine Behandlung nun einmal kostet. Geh mal googeln, wie viel eine Mandeloperation für dein Kind kostet. Schau nach, was du für eine Geburt zahlen musst. Oder für eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt.

    Die Chemotherapie oder die Bestrahlung bei einer etwaigen Krebserkrankung, die Medikamentation bei einem Diabetes, all das habe ich jetzt mal aussen vor gelassen.
    Aber spar besser schon einmal.

Top Diskussionen anzeigen