Der Chef entscheidet? Krank...

    • (1) 12.08.11 - 19:29

      Guten Abend,

      ich arbeite in der Lebensmittelbranche und hab einen starken Schnupfen + Fieber (gerade gemessen)... nun rief ich auf der Arbeit an. Eigentlich wollt ich morgen arbeiten gehen, aber mit Fieber... naja. Aufjedenfall rief ich auf der Arbeit an und ag bescheid und sie sagt, der Chef entscheidet. Nun rief sie zurück und meint ich solle JETZT zum Arzt#kratz

      Bis auf die Tatsache, dass meine Kinder schon im Bett liegen, sehe ich nicht ein jetzt noch ins Krankenhaus zu fahren#contra

      Kann ich gerne morgen machen, aber nicht jetzt...

      Jemand ne Ahnung, was ich nun machen soll?

      Lg

      • Was du nun machen sollst?
        MORGEN früh zum Notdienst fahren, Krankenschein beim AG abgeben und gut.

        Leider denken viele Arbeitgeber in der heutigen Zeit, sie hätten Leibeigene mit denen sie verfahren können wie sie wollen.
        Der Chef entscheidet nicht, wann du krank bist- sondern der Arzt. Und du bist nicht gezwungen zum Notdienst zu fahren.

        Vielleicht bist du ja morgen wieder fit?! ;-)


        gute Besserung!

        • Ja, danke. Das Problem ist, dass man eine Vertretung für mich finden muss und ich lieber heute als morgen bescheid sage, bevor es zum Engpass kommt. Ich fragte sie dann nach der Nummer meines Chefs, oder er solle mich bitte anrufen, damit wollte sie nicht rausrücken und meinte, ich solle JETZT UND SOFORT zum Arzt... kann die sich aber abschmieren, ich mach doch jetzt keinen Familienausflug zum KH...

          • Dann rufe sie nochmals an und sage ihr, wenn sie auf deine Kinder JETZT UND SOFORT aufpaßt, kannst du zum Krankenhaus fahren.

            Manchen Menschen fällt das Denken schwer- also sei nachsichtig mit der Dame :-)

            • Leider gibts bei uns Kündigungen am laufenden Band und ich wäre nicht die erste, die gekündigt wird, weil man sich mit dieser Schichtleiterin angelegt hat...

              • und da sie das genau weiß, kann sie mit den Mitarbeitern umherspringen, wie es ihr beliebt.

                Würdest du deswegen eine Kündigung bekommen, kannst du dagegen angehen. Man muss sich nicht alles gefallen lassen.

                Versuche die Nummer vom Chef heraus zu bekommen. Falls das nicht gelingt, sage ihr Bescheid, dass du den Krankenschein morgen vorbei bringen lässt und sie Ersatz suchen soll.

                Ich würde mit dem Chef mal ein ernstes Wort über die Handlungsweise dieser Schichtleiterin reden.

                • Ach... der Chef weiß schon bescheid (hat sich selbst regelmäßig mit der in der Wolle)... sie wurde auch schon von einer Stelle zur nächsten geschickt, weil keiner mit ihr klarkommt... aber man will ihr wohl keine Kündigung geben, weil die Abfindung zu hoch ist or whatever...

                  Klar könnt ich gegen die Kündigung angehen, aber das Arbeitsklima wäre wohl nicht mehr so das, was man noch unter Arbeitsklima versteht, da man bei uns Hand in Hand mit Chef und Co arbeitet... ob sich das lohnen würde für einen Job auf geringfügiger Basis...

                  Ich hab sie 3x gefragt und ihr 4 x gesagt, dass ich nicht ins Kh kann, da die Kinder schon schlafen und sie hat mir 4x gesagt, der Chef hats aber so gesagt und Ende... ich hab dann noch 3x versucht zu sagen, dass er mich bitte anrufen soll oder sie mir seine Nummer geben soll, aber nein, der Chef hats so gesagt...

                  Ich hab ehrlich gesagt auch irgendwie keine Lust da eine große Welle zu machen...

                  • Dann laß Dich doch gar nicht auf Diskussionen ein.
                    Du meldest Dich vorschriftsgemäß ab und gut ist.
                    Wann Du zum Arzt gehst, geht weder die Schichtleiterin noch den Chef etwas an.

                    Gruß,

                    W

                    • Trotzdem hätte ich diese Worte all zu gern aus dem Mund meines Chefs gehört... naja, wenns mir morgen immer noch so schlecht geht, geh ich mal ins Kh und wenn ich den gelben dann vorbei bringe, hoffe ich, dass ich ihn erwische...

      (10) 12.08.11 - 20:12

      Vielleicht solltest du ihr mal klarmachen das ein Krankenhaus für Notfälle da ist und nicht für Schnupfen und Fieber.
      Die haben das besseres zutun.

      • (11) 12.08.11 - 20:27

        Und wann soll ich dann zum Arzt? Montag ist zu spät, da laut Arbeitsvertrag der Gelbe am ersten fehlenden Arbeitstag abgegeben werden muss...

        • (12) 12.08.11 - 20:38

          Arzt und Krankenhaus ist ein Unterschied.
          Es gibt ausserhalb der Sprechzeiten ärztlichen Notdienst.
          Ein Krankenhaus ist nicht für normalen Schnupfen und Fieber zuständig.


          • (13) 12.08.11 - 20:42

            Da ich noch nie am WE auf den Gedanken kam einen Arzt aufsuchen zu müssen, ist mir das neu #schein Hab aber grad mal gegoogelt und der ist ebenfalls im Krankenhaus *gg*...

            • (14) 12.08.11 - 20:46

              Ja es ist aber trotzdem ein Unterschied.
              Das ist da halt sozusagen eine normale Arztpraxis während ein Krankenhaus eine Notfallambulanz hat die für Brüche, akute Krankheiten uns sowas ist.

              Das der ärztliche Notdienst am Krankenhaus angeschlossen ist ist noch nicht so lange.
              Vorher hatte jeden Mittwoch Nachmittag und jedes Wochenende ein Arzt Notdienst, das wurde abgeschafft.

Top Diskussionen anzeigen