Kann ich defektes Telefon vier Wochen nach Kauf in den Laden zurück...

    • (1) 24.08.11 - 14:37

      Hallo!

      In Sachen Telefon greifen wir nur noch ganz tief ins Klo#aerger

      Das neueste, das 3. seit etwas über einem Jahr#schock, haben wir Ende Juli im Aldi gekauft. Für 39,99€.

      Mich hat von Anfang an gestört, dass die Hörerlautstärke total leise ist und ich, selbst auf lautester Einstellung, nicht telefonieren kann wenn außer mir Jemand im Raum ist. Naja, für das Geld wollte ich nicht zuviel erwarten...

      Jetzt ist das Teil kaputt#aerger
      Während dem Telefonat geht es einfach aus bzw. empfängt angeblich kein Signal mehr von der Station. Genug für meinen Geschmack!

      So, jetzt ist der Kauf aber schon gute vier Wochen her und ich müsste doch eigentlich Gebrauch von der Garantie machen#kratz
      Das Problem: Ich will das Teil nicht nochmal in ganz haben:-(

      Kann ich es auch einfach mit Bon zurück in den Aldi bringen und mein Geld zurückholen?

      LG Nadine

      • Hallo

        Telefone kauft man auch nicht beim Aldi.

        Bei Medi Max ist gerade das Siemens A 600 Duo für 59.99€ und ich denke in anderen Läden auch da Simemens die Preise vorschreibt.

        Was es mit einem Hörer kostet weiß ich nicht aber ich denke auch so 39,99 €.

        Hallo nochmal!

        Die haben das Telefon nicht zurück genommen:-[

        Die nehmen die Sachen nur vier Wochen zurück, danach muss ich mich an den Hersteller wenden... O-Ton: "da müssen sie halt mal auf die Post gehen und dann bekommen sie einen Scheck und den können sie bei ihrer Bank einlösen."

        Ich find das echt doof!! Einen Haufen Rennerei... und dann war die auch noch sooooo unfreundlich!!

        Nur um das mal erwähnt zu haben: Meine vier Wochen Frist ist vor !!2!! Tagen abgelaufen#schock

        Ich finde die hätte mir ruhig ein bißchen entgegen kommen können!?

        LG und einen schönen Abend noch!

        Nadine

      Ich hab grad 20 Min. in der Medion Warteschleife gehangen um rauszufinden, dass ich auf dem Telefon sitzenbleibe... wegen 2 Tagen!!

      Der Hersteller gibt kein Geld zurück... Ich bekomm einen Retoureschein und sie werden es austauschen od. reparieren und dann bleib ich auf dem Ding sitzen!

      Oh man...

      (10) 24.08.11 - 21:01

      Hallo,
      also die antworten hier und auch von Aldi zur rechtlichen Lage.
      Echt gruselig.

      Fakt ist, das Gerät hat laut deiner Aussage einen Sachmangel.
      Für Sachmängel ist der VERKÄUFER zuständig im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung (richtig heißt es Sachmängelhaftung).

      In den ersten 6 Monaten gilt eine sogenannte Beweislastumkehr, damit müsste Aldi beweisen dass das Gerät keinen Sachmangel bei Übergabe hatte, faktisch unmöglich in der Preisregion wo du dich bewegst.
      Die gesamte Frist beträgt 2 JAHRE nix 30 Tage ;-)

      So.
      Nun gibt es für Aldi als Verkäufer 3 Möglichkeiten, Minderung, Nachbesserung oder Wandelung.

      Wenn sie es ablehnen den Artikel auszutauschen, haben sie Nachbesserung abgelehnt, damit steht dir eine Wandelung zu, das heißt, du gibts das Gerät zurück und die erstatten den Kaufpreis.

      Diese rechtlichen Grundlagen kennt Aldi SEHR genau, deshalb wird mit dem entsprechenden Druck an den Geschäftsführer das mangelhafte Gerät sicher gegen Kaufpreiserstattung zurückgenommen.

      Du musst halt sehr deutlich machen dass du nicht von dem freiwilligen Umtauschrecht gebrauch machen möchtest, sondern das Teil wandeln möchtest wegen einem Sachmangel.

      Hier nochmal zum nachlesen und lass dich ja nicht an den Hersteller verweisen, der braucht dich nicht interessieren.
      http://www.falle-internet.de/de/html/ap_rr_garan1.php

      Zickt auch der Geschäftsführer weiter rum würde ich es rechtlich durchsetzen, ja auch bei der Summe.

      Gruß
      Demy

      • (11) 24.08.11 - 21:30

        Das klingt nach meinem Geschmack#freu

        Hab gleich mal ne saftige Email geschrieben... mal sehen was dabei rauskommt!

        Darf ich fragen was du beruflich machst? Du scheinst dich ja gut auszukennen?!

        LG Nadine

        • (12) 25.08.11 - 11:15

          Hallo,
          beruflich bin ich in der technischen Schiene.

          Seit 1992, nach einem Vorfall, wo ich rechtlich wegen einem volkstümlichen Rechtsirrtum auf die Schnauze gefallen bin, ist eines meiner Hobbys die Rechtswissenschaften und habe auch die ein oder andere Gesetzesänderung, große Schuldrechtsreform im BGB 2002 z.B., mitbekommen.
          Von 1996 bis 2001, bis ich weggezogen bin, war ich in meiner Geburtsstadt ehrenamtlich als Verbraucherberater tätig, und halte mich immer noch auf dem laufenden.

          Ich bin also trotzdem, wie man so schön sagt, rechtlicher Laie und maße mir auch nicht an einen Rechtsanwalt zu ersetzen ;-)

          Gruß
          Demy

Top Diskussionen anzeigen