Kann ein Katholik bei ev.Taufe Pate werden???

    (7) 26.08.11 - 20:02

    Klar.

    Wir sind ev. und haben einen kath. Paten für eins der Söhne.

    Gruß,

    kloos

    Ja, das ist durchaus möglich.

    Unsere Tochter (ev.) hat auch einen katholischen Taufpaten.

    LG, eumele

    (9) 26.08.11 - 21:39

    Sorum geht das, andersrum nicht.

    • Hallo.

      Natürlich geht das auch andersherum ... nur das der evangelische Pate bei einem katholischen Kind dann nicht Taufpate, sondern Taufzeuge ist ... ist nur ein Unterschied auf dem Papier (nach katholischen Kirchenrecht), aber während der Taufzeremonie macht das keinen Unterschied.
      Allerdings muss bei einer katholischen Taufe (wobei es inzwischen eh christliche Taufe bei bei beiden Konfessionen heißt) ein Pate zwingend katholisch sein.

      LG

      • "Natürlich geht das auch andersherum "

        Nein. geht es natürlich NICHT !

        "Allerdings muss bei einer katholischen Taufe (wobei es inzwischen eh christliche Taufe bei bei beiden Konfessionen heißt) ein Pate zwingend katholisch sein. "

        Du schreibts es doch selber.

        Der PATE muss katolisch sein !
        Weitere TaufZEUGEN, dürfen auch evangelisch sein.

        Korrekt. Widerspricht sich aber doch nicht mit meinr Aussage, dass Katholiken TaufPATEN (!!!) von evangelischen Kindern sein können, andersherum aber nicht.

        • Mein Lieber, wir wissen ja, dass Du hier unser überkorrekter Klugscheißer bist ...

          ... aber Korinthen kann ich auch kacken:

          In der Ausgangsfrage und der darauf folgende Diskussion ging es nur um den Begriff "Paten", der sowohl Taufpate, als auch Taufzeuge impliziert, da im allgemeinen Sprachgebrauch und auch in der Taufzeremonie kein Unterschied gemacht wird, da es nur ein rein kirchenrechtlicher Unterschied ist ...

          ... und so ist Dein allgemeines "Nein, das geht nicht" falsch, im Gegensatz zu meinen differenzierteren Ausführungen.

          • Entschuldigung. Es ging um den Begriff Pate.

            Es ist Fakt, dass das andersherum nicht geht. Das weisst Du selber, also was soll das ?

            Wir können jetzt darüber diskutieren, ob das Behelfskonstrukt "Taufzeuge" die gleiche Bedeutung hat oder nicht.

            Meine Aussage, dass ein Evangelist kein TaufPATE bei einer katholischen Taufe sein kann, stimmt aber nach wie vor.

Top Diskussionen anzeigen