Ich bin Facebook geschädigt!

    • (1) 29.08.11 - 01:03

      jetzt hab ich hier einen Beitag gelesen und wollte doch tatsächlich gefällt mir klicken!

      Lg

      • autsch....
        #nanana









        #rofl

        Dieser "Gefällt mir" Button ist einer der Gründe, warum ich Facebook boykottiere.

        Ich war gerade auf dem Klo. Gefällt mir.
        Jetzt regnet es. Gefällt mir.
        Mir ist langweilig. Gefällt mir.
        Meine Tochter hat sich gerade die Schulter gebrochen, aber bevor ich ins Krankenhaus fahre, poste ich es noch schnell. Gefällt mir.

        Nee, mal im Ernst. Für mich sind diese ganzen sozialen Netzwerke zeitverschwendung und realitätsfern.

        Aber ich weiß, dass ich mit meiner Meinung ziemlich alleine da stehe, denn nicht umsonst ist FB so erfolgreich.

        LG

        • Ich finde es kommt drauf an wie man es nutzt!

          Ich nutze es ehr geschäfftlich!

          Mich nervt aber auch das manche jeden Furz den sie gelassen haben öffentlich teilen müssen. Mein Privatleben lass ich da größtenteils auch außen vor.

          LG

          • Und willst Du all diese "wichtigen" Nachrichten auch bekommen? Interessieren sie Dich?

            Muß Gott und die Welt wissen, was Dich bewegt, was Du gut findest, was Du gerade machst?

            Ich denke, ich habe FB sehr gut durchschaut. Und auch verstanden. Aber ich weigere mich, im Fluß mitzuschwimmen und jeden Furz zu kommentieren. Oder eine Statusmeldung nach der Nächsten zu senden.

            Jedem das Seine. Ich gönn Euch ja Euer FB. Ich will damit aber nichts zu tun haben.

            In diesem Sinne.

            • "Ich denke, ich habe FB sehr gut durchschaut. Und auch verstanden."

              Wenn Du es verstanden hättest, wüsstest Du dass du Kommentare u.ä. von bestimmten Leuten bzw. Fanpages dauerhaft ausblenden kannst, wenn sie dich nerven.

              Und natürlich will ich die Nachrichten bekommen, die ich bekomme. Sonst würde ich das wegklicken. Und es sind eben nicht nur die abonnierten Nachrichten, sondern auch Empfehlungen von Menschen, die meine Interessen teilen. Diese Nachrichten würde ich sonst nicht bekommen.

              Nochmal: facebook ist nicht in erster Linie dazu da, jedem mitzuteilen, was er gerade macht. facebook ist ganz was anderes.

        Keine Sorge, du bist nicht alleine. ;-) Ich boykottiere diese ganze FB-Hysterie auch standhaft.#pro
        Wenn ich mich meinen Freunden mitteilen will, greife ich zum Telefon, um mit echten (!) Freunden zu reden. Dazu brauche ich kein sogenanntes "soziales Netzwerk".

        LG#winke

        • Als das Telefon erfunden wurde, haben viele Menschen wahrscheinlich ähnlich reagiert.

          • So ein Schwachsinn, das zu vergleichen.#augen Nenn mir nur 1 Menschen, der wegen des Telefons NICHT mehr auf die Strasse gegangen ist, um sich mit anderen Menschen zu treffen!
            Leider passiert nämlich genau das sehr sehr häufig, seit Facebook so populär geworden ist.#aha Ist übrigens dasselbe mit Computersüchtigen, die rund um die Uhr PC-Spiele spielen. Sicher schonmal davon gehört, oder?

            Aber jedem das seine. ICH für meinen Teil bewege mich eben lieber in der realen Welt als in der virtuellen. Wie schon gesagt: Geschmackssache.


            • Als das Telefon erfunden wurde, haben viele Menschen wahrscheinlich gedacht, man muss seine Freunde nicht mehr besuchen. Das meinte ich.

              Ich kenne niemanden, der wegen Facebook nicht mehr unter Menschen geht.

              Das sind wahrscheinlich Menschen, die auch wg. des Fernsehens zuhause bleiben. Das muss man aber nicht auf facebook schieben.

              Übrigens: facebook ist viel mehr als nur belangloser Austausch unter "Freunden" und sinnlose Statusmeldungen.

              Hast Du Dir die Möglichkeiten von facebook mal angeschaut?

              • "Hast Du Dir die Möglichkeiten von facebook mal angeschaut?"

                Nein, habe ich nicht und werde ich auch nicht.
                Sicherlich gibt es einige gute Ansätze, was das Portal betrifft, aber seit ständig irgendwelche Meldungen von Datenmissbrauch über Stalking bis zu Sucht usw. im Zusammenhang mit facebook kursieren, bin ich sehr vorsichtig geworden. Und genau deshalb lasse ich mich erst gar nicht darauf ein.

                Daher kann ich also nicht so wirklich über die verschiedenen Möglichkeiten mitreden, aber meine Meinung habe ich mir trotzdem gebildet, dass ICH so etwas nicht brauche.
                Jedem anderen - es sei euch gegönnt. Aber lasst uns im Gegenzug bitte auch einfach damit in Ruhe, wenn wir nichts davon wissen wollen.

                LG

Top Diskussionen anzeigen