Vorletzter Tag im Job - seltsam und sinnbefreit / SILOPO

    • (1) 30.08.11 - 11:33

      Hallo Zusammen,

      heute ist mein vorletzter Tag in meinem bisherigen Job (habe zum 01.09. gekündigt und ab 12.09. steige ich bei meinem neuen AG ein). Ist alles irgendwie total komisch hier in meinem kleinen Einzelbüro. Alle Fächer leer, alle Projekte sind ordentlich an meinen Nachfolger übergeben, angerufen werde ich auch nicht mehr und irgendwie ist so gar nichts mehr zu tun. Außer Zeit absitzen. Da ich keinen Resturlaub mehr habe, bleibt mir nun nichts anderes übrig, als hier die Luft wegzuatmen und zu hoffen, dass der Tag rumgeht. Morgen kann ich wenigstens den letzten Tag nutzen, um mich von liebgewonnenen Kollegen zu verabschieden, meine Schlüssel abzugeben, den Laptop usw. ... Aber heute ist es einfach nur gäääääähn .... Naja. Später hat mich noch eine Kollegin in ihrem Büro zum Abschiedscappucino eingeladen. Immerhin ein Ausblick.

      Aber zumindest habe ich jetzt mal so richtig schön Zeit, hier bei Urbia rumzustöbern und ganz ohne schlechtes Gewissen, während meiner Arbeitszeit hier herumzuposten ;-).

      VLG von Emestesi #winke

      • Hallo,

        ich hab heut auch meinen vorletzten Tag, allerdings fang ich schon am 01.09. direkt beim neuen AG an.

        Sei froh, dass es bei Dir so ruhig ist und alles in trockenen Tüchern korrekt übergeben.
        Mein Nachfolger ist der totale Horst, ich schlage täglich mehrmals innerlich die Hände über dem Kopf zusammen und gehe mit einem GAAAAANZ schlechten Bauchgefühl morgen Abend hier raus weil ich echt große Sorgen hab dass der hier nix auf die Reihe bekommt!
        Morgen bekommt der Gute vom Chef ordendlich den Kopf gewaschen und wenn ers bis in 4 Wochen nicht einigermaßen hin bekommt werd ich wohl als 400€ Kraft nochmal kommen um einen Ersatz einzulernen...

        Also viel Spaß bei Deinen letzten Stunden ich bekomm hoffentlich keinen Herzinfarkt mehr auf meine letzen Tage ;-)

        LG K.

Top Diskussionen anzeigen