Hab ich´s kaputt gemacht?

    • (1) 02.09.11 - 13:18

      Hallo,

      ich hab mal eine Frage an die Technik-Begabten unter euch:

      Ich hab heut zum Geburtstag eine Spielekonsole geschenkt bekommen, diese Dinger, die´s vor paar Wochen im Lidl gab. So weit so gut. Das Batteriefach ist zugeschraubt. Kind pennt, also kann Mama ja mal daddeln.
      Ich hab mir also den passenden Schraubenzieher gesucht und versucht das Fach aufzuschrauben. Die Schraube hat sich keinen Millimeter bewegt, dafür hatte ich kleine siberfarbige "Löckchen" in der Hand. Das Kreuz in der Schraube ist also ziemlich "rundgelutscht" jetzt. #heul

      Gibt es da noch irgendeinen Trick, oder kann ich das Ding jetzt ungenutzt in den Müll pfeffern? #schmoll

      #danke

      LG
      Nina

      Da hättest du weniger rumnudeln sollen.
      Aufbohren ist noch eine Möglichkeit.

      Gib das mal einem Mann :)

    • Alles Gute zum Geburtstag!

      Hm, die Frage ist ob man noch was vom Kreuz sieht. Sonst einen anderen Schraubenzieher (Kreuz) nehmen und wenn es nicht rum geht, sofort lassen. Sonst Aufbrechen und dann zukleben, bevor es in den Müll wandert.

      Oder zum Elektriker fahren und fragen, ob er nicht BAtterien machen kann.

      Aufbohren (aber wer hat schon so winzige Bohrer zuhause?)

      Einen Hauch Öl an die Schraube machen, falls sie zu fest sitzt und deshalb rundgenudelt ist, und dann mit viel Druck langsam mit dem Schraubendreher versuchen sie zu drehen.
      Alternativ das Batteriefach aufbrechen.


      (Oder ein gutes Nintendo kaufen #cool )

    • 1,) Du kannst Schraube vorsichtig mit einem Drehmel aufbohren. Oder mit einem dieser Geräte mit denen man Gravuren in Gläser macht. Danach kannst Du die Abdeckung wegziehen und das noch steckende Gewinde mit einer Zange rausdrehen.

      2,) Wenn das "Gerät" in dem die Schraube noch steckt ein paar heftige Ruckler verkraftet, kannst Du auch einen kleinen Schlitz(!!)-Schraubendreher nehmen, und ihn mit einem Hämmerchen ein kleines Stück in den noch vorhandenen Schraubenkopf reinschlagen, und dann vorsichtig drehen.

      3,) Die eleganteste Methode wäre, mit einem Speziellen Bit-Aufstecksatz, die sich beim aufsetzen auf eine ausgeschlagenen Schraubenkopf selbst neu einschneiden die Schraube raus zu schrauben. Einfach im Baumarkt fragen.....evtl. drehen die es dir dort sogar die Schraube gleich raus wenn Du ein bisschen lieb mit den Wimpern klimperst ;-)

      4,) Mit in die Stadt zu einem Uhrengeschäft nehmen, die dort auch Reparaturen durchführen. Dort brauchen sie wahrscheinlich keine 20 Sekunden um die Schraube aufzubekommen.

      LG
      TJ


      Danke Leute!

      Beim ersten Versuch hab ich eigentlich kaum Kraft angewendet, ist ja nur ne Schraube und eine ganz kleine noch dazu.

      Nunja, ich hab jetzt mit roher Gewalt den Teil, in dem die Schraube steckte etwas aufgebrochen und siehe da: es ging. Die Schraube war schief eingeschraubt, vielleicht ging es deshalb nicht.

      Danke an euch alle, aber zuschrauben tu ich dieses Teufelsdings nicht mehr! :-p

      Bei Lidl? Da gab es vor einigen Wochen auch diese "Schraubenretter-Einsätze" für Bithalter. Damit bekommt man auch die vermurkstesten Schrauben noch auf. Hättest Du wohl besser auch gleich gekauft. :-P

Top Diskussionen anzeigen