Wer haftet nach Sturz???

    • (1) 02.09.11 - 17:21

      Hallo,

      meine Mutter ist grad auf dem Weg von der Arbeit über eine Baumwurzel gestürzt die den Asphalt hochwölbte, also schöne Stolperfalle.
      Das war öffenliches Gelände.

      Sie landete nun in einer Notaufnahme und hat ein Knie wie ein Fußball, höchstwarscheinlich mit Bänderabriss, ist nun auch erstmal krak geschrieben.

      Hat sie nicht auch anspruch auf Schmerzensgeld? Ich mein soetwas gehört ja nicht auf einen Fußgängerweg und muss ebend beseitigt werden wenn es so wuchert. An der stelle stoplern wohl auch ständig Leute.

      LG

      • Das hat etwas mit Verkehrssicherheitspflicht oder so ähnlich zu tun. Ich würde eine Fachanwältin für Verkehrsrecht dazu fragen. Allein hat man gegen die Versicherer keine Chance.

        Ansonsten: hat Deine Mutter keine private Unfallversicherung? Die leistet in jedem Fall.

        Gruß

        Manavgat

    Wenn die Gemeinde gegen Ihre Verkehrssicherungspflicht verstoßen hat dann ja.

    Die Hürden liegen allerdings recht hoch und hängt auch vom Einzellfall bzw. Örtlichkeit (Waldweg, Bürgersteig) ab.

    Wenn ein Verstoß nachweisbar ist wird im vorliegenden Fall mit Sicherheit ein (erhebliches) Mitverschulden vorliegen.

Top Diskussionen anzeigen