Fakes auch in Trauer und Trost?

    • (1) 10.09.11 - 10:14

      Hey,

      Da lässt eine Mutter ihr Kleinkind reanimieren und es wird mit ins KH genommen. Und sie fährt nicht mit? Wartet auf einen Anruf von denen um dann hinzufahren? Never. Das Kind bleibt im KH ist hirntot und sie ist zu hause???

      Irgendwie versteh ich gerade nicht wirklich wie sowas sein kann? Wird man gezwungen zu fahren? Oder gar nicht mitzukommen? Mich könnten sie gar nicht daheim lassen, ich bräuchte wahrscheinlich ne Beruhigungsspritze und mehr, wenn mein Kind leblos gefunden würde!

      Musste mal fragen...

      LG

      • Ich kenne das Post nicht, aber Fakes kann es überall geben.


        Natürlich gibt es auch bei Trauer und Trost Fakes.

        Ich erinnere mich noch an eine Geschicht von einer Birgit, deren Mann ins Koma gefallen ist, während sie hochschwanger war. Die Geschichte zog sich über ein halbes Jahr. Zwischendurch ist er auf wundersame Weise aufgewacht und zwei Tage später war er Zuhause und schrieb unter ihrem Nick ein Dankeschön.

        Warum man so etwas macht, bleibt mir ein Rätsel. Das ist so ziemlich das unangemessenste Forum für Fakes.

        Ich kenn den Post auch nicht, aber wie es ausschaut müsste ich wohl auch erstmal zu Hause bleiben, wenn so etwas passieren würde. Ich würde wahnsinnig werden, aber ich hab 2 Kinder und bin alleinerziehend ohne Verwandschaft in der Nähe!

        Schade, dass du sofort an ein Fakes denkst!

        • Dann würde ich trotzdem fahren, Kids mitnehmen oder die Nachbarn fragen oder ne Mutter einer Kindergartenfreundin oder Schulfreundin oder oder oder...

          LG

          (6) 10.09.11 - 10:35


          Also dem Text nach, war sie bei ihren Eltern zu Besuch und hat keine weiteren Kinder. Das Kind wurde am Nachmittag vom Rettungsdienst abgeholt und sie wollte es am nächsten Tag gegen Mittag besuchen. Ist schon ein bißchen komisch... #kratz

      Hallo,

      vielleicht hat sie ja noch mehr Kinder? So schnell kann man manchmal nichts Organisieren.

      Ich hatte mal ganz viel Glück und nette Lehrer und Lehrerinnen und Hausmeister. Die Schule (ganz kkeine Dorfsschule) ist bei uns schräg gegenüber. Mein Sohn hat sich in der Schule eine große Platzwunde am Kopf zugezogen. Ich war allein mit den Zwillingen zu Hause. Nachbarn alle weg. Da hat mich dann der Hausmeister mit meinem Sohn zum Hausarzt gefahren. Die Lehrerin blieb bei den Zwillingen. Und Die Schulklasse, die ja ohne Lehrerin war, wurde einfach mit einer anderen zusammen gelegt. Währenddessen habe ich meine Eltern angerufen, daß sie die Lehrerin ablösen sollen und meinen Mann, der uns dann zum Krankenhaus gefahren hat, weil der Hausarzt die Wunde nicht nähen wollte, weil diese zu groß war.

      Wäre niemand bei meinen Kinder geblieben, hätte ich auch zu Hause bleiben müssen, weil die Kindersitze bei meinem Mann im Auto waren.

      LG,
      Tanja

      ich denke man kann nie sagen, dass man in einer solchen schocksituation nach schema f handelt.

      ich habe den thread gerade gelesen und ich halte ihre schilderung für wahr.

      ich hoffe für die mama, dass sie deinen mutmaßlichen fakethread hier nicht liest.

      das wäre sehr demütigend für sie und alles andere als hilfreich!

      Hallo,

      ich habe den Thread auch gelesen und irgendwie fand ich den Text auch unglaubwürdig, habe aber aus respekt zu dem Forum und da man sich nunmal nicht sicher sein kann nichts dazu gesagt.


      Zudem finde ich es sehr merkwürdig, wie man vor 2 Tagen ein Baby verloren hat und sich dann neu in einem Forum anmeldet um davon zu erzählen, aber wie gesagt, es kann alles sein und wenn nicht, dann hat die TE einen riesen A......tritt verdient, denn dann würde sie mit der Trauer aller verwaisten Eltern spielen, sich irgendwie lustig darüber machen und das geht gar nicht!

    Hallo.

    Für mich ist es auch eher unglaubwürdig. Ich glaube sie wollte provozieren und es hat nicht geklappt.

    >>Er lag auf dem Bauch, noch schön zu gedeckt, so wie ich ihn kannte... <<

    JEDER weiß, dass ein Kind nicht auf dem Bauch und zugedeckt schlafen soll. Gut, er war zu dem fast ein Jahr, aber trotzdem klingt es für mich sehr provokant.

    >>Ich ging nach unten um eine zu Rauchen<<

    #augen Ab da habe ich die Geschichte nicht mehr geglaubt. Sicher ist sowas eine Ausnahmesituation, aber die ganzen "Zusammenhänge" in diesem Fall sind mir sehr suspekt.

    LG Sophie

Top Diskussionen anzeigen