Würdet ihr per Anhalter fahren/trampen?

    • (1) 10.09.11 - 14:01

      Hallo

      als ich gestern so von der Arbeit auf die Autobahn gefahren bin, fiel mir wieder einer dieser Zimmermänner auf der Walz auf.

      Und jedes Mal grüble ich dann nach ob ich sowas könnte.

      Ich glaube ich hätte für sowas zuviel Angst, vielleicht bin ich auch paranoid.

      Ich hätte sowohl auf der einen als auch auf der anderen Seite ein ungutes Gefühl.

      Wenn ich bei jemandem einsteige, wer weiß was das für einer ist. Kann ja auch ein irrer Mörder sein.
      Andersherum genauso, wer weiß denn wen ich da mitnehmen würde.

      Es laufen ja genügend Irre durch die Welt.

      Würdet ihr jemandem mitnehmen oder seit schonmal per Anhalter gefahren? Hattet ihr Angst oder habt ihr grundsätzlich erstmal zu jedem Menschen Vertrauen?

      Bin gespannt ob ich da der einizige Mensch bin der bei sowas Dampf hätte.

      VG und #danke für Antworten :-)

      denwillich

      • Hallo...

        ich würde weder jemanden mitnehmen noch bei einem mitfahren. Da hätt ich zu viel Schiss.
        Mein Mann sieht es genauso.

        Mein Papa ist vor 30Jahren mal 5Wochen durch Frankreich und Spanien getrampt (in Norddeutschland los und dann auch wieder per Anhalter zurück)... für mich wäre das nix.

        LG
        Steffi

        Mitnehmen würde ich eher in Ausnahmefällen. Mädels aus der Nachbarschaft o.ä schon. Mitfahren eher...mussten mal im Hochsommer wegen defektem Auto nach hause, waren aber auch zu zweit. Der Fahrer fühlte dich Inwohner als wir ;)

        LG

        Würde ich, wenn es die Situation hergibt!

        Vor ein paar Jahren:
        Schneechaos ohne Ende, ich war für eine Strecke, für die ich normalerweise 45 Minuten gebraucht habe schon bald 2 Stunden unterwegs (öffentliches Verkehrsmittel) und als dann der Bus liegen blieb wollte ich gerade loslaufen, als neben mir ein Auto anhielt und der Fahrer mich mitnehmen wollte.
        Klar bin ich eingestiegen. Es war saukalt und ich wollte heim, noch dazu hatten wir es bald 23 Uhr.

        Andersrum steht bei uns bald jeden Tag ein Tramper an der Straße und will schnell, weil er den Bus verpasst hat (der hier nur alle Stunde fährt) die 15 KM bis zum nächsten Dorf mitgenommen werden.

        Die Strecke fahren wir selten ohne fremden Gast an Bord:)

        Ein bisschen abwägen muss man schon, aber im Großen und Ganzen vertraue ich einfach mal meinem Instinkt und auf das Gute im Menschen!

        Lg
        CR

      • (5) 10.09.11 - 14:19

        hi,


        ich würde nirgends mitfahren. und mitnehmen? hmmm, weiß nicht, wohl eher nicht.



        gruß
        yamie


        _________________________

        dies ist KEINE signatur!

        Hallo

        Ehrlich Gesagt als ich 16 Jahre alt war, habe ich es gemacht. Wohnte auf den Dorf, und es war schlecht von einen zum anderen zu kommen. Wurde auch Jedes mal Mitgenommen. Entweder hat man damals nicht soviel über Verbrechen gehört ? Oder ich habe nichts Mitbekommen

        Heute Verbiete ich es meine Tochter ( 16 Jahre) sie kann Tag und Nacht Anrufen, wenn sie nicht mehr den Bus bekommen hat. Oder wenn sie keine Möglichkeit hat, anders aus der Disco nach Hause zukommen

        Saludo

      • Nachtrag :

        Einheimische würde ich mitnehmen, wohnen jetzt in so eine Art Dorf (20.000 Einwohner), hier kennt man sich

        Touristen und Fremde nehme ich nicht mit, auch mein Mann nicht

        Saludo

        • Touristen und Fremde nehme ich nicht mit, auch mein Mann nicht



          deinen Mann #schock

          der arme #rofl

          ;-)
          sorry, passte gerade so #rofl

          • Hallo

            Da ich nur hier in Deutsch schreibe, kann mir in der Satz Stellung Fehler Passieren #schwitz

            Aber ja, wenn es kracht ( Streit) würde ich meinen Mann auch Laufen lassen :-p

            Saludo

            • (10) 11.09.11 - 07:40

              Du hast schon richtig geschrieben.

              Nur, wenn du "nur meinEN mann nicht" geschrieben hättest, würde man herauslesen, dass du auch deinen Mann nicht mitnimmst.

              Mit "auch mein Mann nicht" wir deutlich klar, dass auch dein Mann niemanden mitnehmen würde.

              Kein Fehler in der Satzstellung, alles richtig gemacht :-).

              LG,
              delfinchen

      Hallo,

      wenn ich ein Zimmermann auf der Walz wäre, wahrscheinlich schon. Aber als Tina Normalo nicht.

      Ich nehme auch prinzipiell keine Anhalter mit.


      LG

      (12) 10.09.11 - 15:40

      Hallo denwillich,

      als ich noch jung und naiv war #schein (jaja, nun bin ich nur noch naiv #rofl ) fuhr ich oft per Anhalter ;-)

      Natürlich wars verboten #hicks

      Ich hatte aber in Frankreich ganz tolle erlebnisse und auch manchmal in meiner Heimat wars auch mehr als nett... :-)

      Als ich noch kein Kind hatte, nahm ich auch oft Anhalter mit, seit ich ein Kind habe und auch noch alleinerziehend bin, nehme ich keinen Anhalter mehr mit #hicks (vielleicht doch nicht mehr ganz so naiv?! :-) )

      LG coffea

      Hi!

      Weder noch.
      Keinen mitnehmen noch irgendwo einsteigen.

      Steffi

      (14) 10.09.11 - 17:02

      Wenn ich ein Mann wäre, hätte ich kein Problem damit, ein hübsche(s) Mädel mitzunehmen. Dem ist aber nicht so.

      Ich würde bei keinem einsteigen.

      Ich habe allerdings Menschen mitgenommen, da konnte ich aber gut einschätzen, um wen es sich handelt.

      (15) 10.09.11 - 17:49

      bin nie per Anhalter gefahren, ausser einmal nach einer Panne.
      War aber, da ich in Berlin wohnte auch nicht nötig.

      Habe aber früher immer Leute mitgenommen, als ich durch den Filmjob immer grosse Autos hin und her fahren musste. Teilweise bis nach München runter, da war mir Gesellschaft schon angenehm.

      Heute nehme ich keine Leute mehr mit, weil das Auto meist voll mit Familie und Gepäck ist.

      Als Frau würde ich beides vermutlich nicht tun...

      Ich bin früher ständig per Anhalter gefahren.

      Wäre ich fahrender Geselle, hätte ich keine Angst. Ich hätte nämlich ordentlich Mumm in den Knochen.
      Ehrlich, ich habe schon so einige dieser Kerle gesehen, und die hatte allesamt ein verdammt gutes Selbstbewusstsein und waren kräftig. Sind ja schliesslich Handwerker, und das noch so richtig.

      Mittlerweile hätte aber ich als ich (:-)) Angst. Und das kommt daher, dass ich Kinder bekommen habe. Seitdem bin ich vorsichtig geworden.
      Das ist dann wohl die Verantwortung.

      Hallo,
      in meiner Jugend bin ich oft getrampt-allerdings immer zu zweit.Sogar in Calabrien sind wir oft getrampt-in abgelegeneren Gebieten machten das alle.
      Seit ich Kinder habe mache ich das nicht mehr.Ich nehme auch nur alte Leute oder halbwegs bekannte Gesichter mit.

      L.G.

      (18) 10.09.11 - 19:04

      Hallo,

      so zwischen 18 und 22 bin ich öfters mal mit einer Freundin auf Konzerte gefahren. Für uns war das ganz normal und wir haben nie schlechte Erfahrungen gemacht, ganz im Gegenteil.

      Heute würde ich das nicht mehr machen, bin ja keine 18 mehr und mag es komfortabel und weniger nervenaufreibend.

      Andererseits: mit meinem Mann fände ich das schon wieder romantisch. Mit Tramper-Rucksack durch Europa gondeln? Coooooool! #verliebt

      lg

      (19) 10.09.11 - 19:56

      hallo,

      generell nehme ich keine leute mit, ich würd auch nicht trampen.
      früher mit 16 haben wir das oft gemacht, weil es cool war #augen...
      meiner tochter würd ich heute aber sonst was erzählen, sie ist zwar erst 6 aber später kann sich mich auch immer anrufen oder mir sagen wenn sie wo hin will... lieber steh ich nachts um 3 auf als das ich nicht weiss wie sie heim kommt.

      zu dem zimmermann: ich habe gehört , von einer freundin deren mann auch zimmermann ist, das es eine ehrenaufgaben oder so in der art ist wenn er auf der walz ist. er darf sich in der zeit nicht zu schulden kommen lassen was die ehre der zimmerleute schädigen würde. sodas man eigentlich ruhigen gewissens diese männer mitnehmen kann...
      bis jetzt habe ich noch keinen an der strasse trampen sehn, und ich weis auch nicht ob ich in dem moment ihn mitnehmen würd... ist halt doch komisch so nen fremden im auto... nicht weil ich angst hab der macht mir was, eher weil ich nicht wüsst was mit ihm reden ..

      ach letztens waren mein mann , ich und unsere tochter einkaufen und fuhren grad los, hatten fenster auf da kam ne frau ans auto und fragte ob wir sie bis zum bahnhof mitnehmen könnten, sie hat den bus verpasst und muss den zug erwischen... die war so nett und wir waren ja auch zu dritt im auto, da wars klar das wir sie mitgenommen haben... :-)

      lg
      saraki

      (20) 10.09.11 - 21:14

      Hallo!

      Ich würde weder jemanden mitnehmen, noch würde ich irgendwo mitfahren.

      Meine Mutter hat mal einen Mann mitgenommen, als ich so ca. 8 oder 9 war. Ich hatte die ganze Fahrt über Angst. Das war aber auch komischer Kautz.

      LG Lena

      (21) 10.09.11 - 21:30

      So auf der Landstraße mit Daumen oben ein klares Nein.

      Was ich aber schon öfter gemacht habe: Wenn ich am Bahnhof stehe und die S-Bahn fällt aus, bei jemandem mitfahren oder umgekehrt auch mal jemanden mitnehmen.

      Manchmal kenne ich die Personen zumindest vom sehen, aber eben nicht immer...

      VG lachris

      (22) 10.09.11 - 21:43

      Ich bin als Jugendliche sehr oft getrampt. Damals fuhr kaum ein Bus, mit dem Fahrrad war es zu weit zur nächsten Stadt, da blieb nichts anderes übrig.

      Heute nehme ich fast jeden Anhalter mit, allerdings nicht auf der Autobahn, was mehr daran liegt dass ich keine Lust hab auf eine längere Fahrt mit einem mir unangenehmen Menschen/Mitfahrer.

      Angst habe ich keine, warum auch, die Wahrscheinlichkeit dass ein Gewaltverbrecher diese Methode nutzt um an potentielle Opfer zu kommen ist ziemlich gering. Ausserdem kann ich mich durchaus wehren

      Vielleicht ist es auch ein Unterschied da ich auf dem Dorf wohne. Hier hält man auch an wenn jemand die Strasse entlang läuft und bietet eine Mitfahrgelegenheit an

      niemals !!!
      hab es einmal im Leben gemacht. Im Auto sass eine Familie mit Kinder also hatte ich keine Bedenken...danach habe ich von meiner Mutter ein absolutes Verbot bekommen- es hätte sonnst was passieren können #zitter
      lg

      Ein Zimmermann auf der Walz darf ja nicht trampen.... den brauch ich nicht mitnehmen, aber ich nehm generell niemanden mehr mit.
      Früher ja, meistens junge Mädels, und denen hab ich auf der gesamten Strecke den Kopf gewaschen, ob sie keine Eltern hätten, die sie abholen könnten :-p
      Ich bin NIE per Anhalter gefahren, zuviel Schiß. Lieber bin ich schon nachts fast 5 km heim marschiert, als ich mal in eine dubiose Fete geriet, von der ich nicht mehr anders wegkam. Mit diesen Gestalten wäre ich nicht gefahren.
      Und meinen Kindern hab ich immer eingebläut, sie könnten mich zu jeder Nachtzeit anrufen, dass ich sie irgendwo holen soll - ich freu mich zwar nicht immer, aber ich hol sie, egal wo. Heute ist das alles einfach zu gefährlich geworden.
      LG Moni

      Hi,

      ich bin als jugendlicher sehr viel getrampt.
      Ich habe auch früher oft Leute mitgenommen, heute sieht man ja wenig Tramper. Ab und zu nehme ich aber noch einen mit.

      Einzig schlechte Erfahrung war so ein verrückter "Pilger" auf einer Weltrettungsmission, den habe ich aber 2 Autobahnparkplätze nach dem Einsteigen schon wieder rausgeschmissen.

Top Diskussionen anzeigen