Umfrage:Würdet ihr, wenn ihr könntet noch etwas anders machen?

    • (1) 13.09.11 - 14:27

      Hi ihr Lieben,


      ich weiss nicht wieso ich darauf gekommen bin. Vielleicht lag ich gestern Nacht einfach zu lange wach und habe zu viel gebrübelt.
      Ich hab ein wenig über mein vergangenes Leben nachgedacht und mir überlegt, was ich wol anders machen würde.
      Generell bin ich mit meinem bisherigen Lebensweg eigentlich zufrieden. Doch es bleibt ja immer dieses "eigentlich".

      So richtig sind mir eigentlich drei Sachen eingefallen. Ich fand es ganz schön darüber nachzudenken, WARUM ich es so gemacht habe und wieso ich es lieber , im Nachhinein nicht so gemacht hätte.
      Klar, man lenrt aus Fehlern und Erfahrungen. Das weiss ich.... Aber davon gibt es genug;)
      So, nun die "Sachen", die ich gerne anders machen würde und wieso

      1.) Ich wäre gerne auf dem Gymnasium geblieben. Ich hätte ldas Zeug dazu gehabt, nur meine Freundinnen damals sind abgegangen. Ein Jahr später war ich dann endlich so schlecht, dass ich dann auf deren Schule konnte.
      Heutzutage bereue ich das, denn ich hätte gerne mein Abitur gemacht.

      2.) Ich hätte gerne einen meiner Ex-Freunde nicht kennengelernt. Er war ein Kiffer. Er hat mich belogen, betrogen... Vieles habe ich im Nachhinein herausgefunden ( ist bei Mydirtyhobby angemeldet und hat nach Treffen usw gefragt wärend wie zusammen waren, usw....) Ich habe so oft geweint wegen ihm. Immer wenn was schief lief, war ich Schuld. Man glaubt das ja auch irgendwann selber. Wir waren 2 Jahre zusammen, davon das letzte Jahr führten wir eine Fehrnbeziehung... Wer weiss was er da alles gemacht hat.
      Dann waren wir auf den Tag genau 2 Jahre getrennt und ich musste immernoch an ihn denken... Warum? Wir kamen wieder zusammen, wieder Fehrbeziehung. Ich wurde wieder extrem enttäuscht. Er sagte er fährt zu mir, fährt dann und dann los und meldet sich drei Tage nicht. Ruft dann irgendwann an und meint, ich soll mich nicht so anstellen.
      Das mitunter Krasseste was er jemals zu mir gesagt hat:
      Ich habe mich mit meiner gesamten Clique gestritten. Alle waren gegen mich( im Nachhinein waren sie mir alle dankbar hehe)und das tat mir so weh. Ich hab ihn angerufen wollte mich ausheulen, auf der arbeit lief es auch total doof. Ich sagte das ich nicht mehr kann usw.. da sagte er ich soll mich ma nicht so anstellen und rumheulen. Ich sei ja alt genug um mal meine Gefühle unter Kontrolle zu haben oO
      ...
      Na, über ihn könnt ich ewig schreiben, aber das schweift vom Thema ab ;)

      3.) Ich hätte gerne einen anderen Beruf erlernt. Ich habe Friseurin gelernt. Er brachte mir wärend der Ausbildung schon keinen richtigen Spass mehr. Nur an meinen Lieblingskunden und Färben. Man verdient extrem wenig Geld und hat total doofe Arbeitszeiten.
      Ich habe mich nach der Ausbildung(Hab danach ja noch 3 Jahre gearbeitet bis mein Sohn kam) 2x an der Hebammenschule beworben.
      Leider Absagen.
      So, das wars von mir:)

      LG Sarah

      • (2) 13.09.11 - 14:36

        sicher hätte ich mir einiges im leben gerne erspart.....würde vielleicht auch einiges anders machen...AAAAAAAAAAAAABBBBER...alles wie es bis dato so gelaufen ist - egal ob gut oder schlecht - hat mich zu dem gemacht was ich heute bin und hat mich auch dahin gebracht wo ich heute bin...und was soll ich sagen...ich kann nicht meckern..mir gehts gut, ich bin glücklich....

        • (3) 13.09.11 - 14:49

          huhu, klein weil baby auf dem arm.
          ich bin auch ganz deiner meinung. sicher gab ich auch aus diesen erfahrungen gelernt und sie tragen dazu bei wer ich bin. deswegen ist es ja auch gut das man es nicht ändern kann.
          dennoch hötte ich es gerne anders gemacht.

          und glücklich bin ich auch. sehr sogar. und ich bin auch mit meinem leben zufrieden.
          lg

          Kann ich nur unterschreiben.

      Ich hätte mir die Haare vorne nicht so kurz schneiden sollen. Jetzt reichen sie nicht mehr zum Zopf.

      Aber sonst hätte ich nichts anders gemacht. Klar, sitzenbleiben war nicht schön, aber dadurch habe ich viele nette Leute kennengelern. Dass ich vom Gymnasium runter bin, war auch nicht so drastisch, ich habe trotzdem danach mein Abi gemacht und auch der Studienabbruch war in Ordnung. Mein jetziges Studium liegt mir viel mehr. Und auch wenn man nicht so nette Bekanntschaften hatte, würde ich keine ganz streichen wollen. Man lernt ja auch aus negativen Erfahrungen.

      Zu dir: Abitur kann man nachmachen, weiterbewerben kann man sich auch und vielleicht klappt es ja besser mit einem besseren Schulabschluss. Zumindest diese Dinge kann man ja noch ändern.


      Huhu,

      wenn dann nur eines:

      ich würde mich nicht nochmal von meinen Eltern von meiner Wunschausbildung abbringen lassen!

      lg

      Andrea

    • Dann fang ich mal an...

      1.
      Ich hätte auch gern Abitur gemacht und studiert.
      Da ich viele (jüngere) Geschwister habe, hiess es immer "Mit 18 musst du eh raus" (so war es auch...).
      Dabei war ich sehr gut in der Schule, Fremdsprachen fallen mir besonders leicht..
      Und ja, ich hab später versucht, das Abi nachzuholen, die 11 auch super gemeistert.
      Aber trotz Bafög und jobben nebenbei hat es nicht hingehauen, das Geld war für Wohnung, Lebensunterhalt und Auto (nötig für Arbeit) einfach zu knapp, hab aufgehört trotz super Noten...

      2.
      Ich hätte beharrlicher für meinen Traumjob Erzieherin kämpfen müssen. Nach dem 1. Ausbildungsjahr bekam ich keinen Platz an der Schule, da gelost wurde.
      Bin dann umgeschwenkt auf Restaurantfachfrau.
      Mittlerweile bin ich aber Tagesmutter und überglücklich, endlich meine Lieblingsarbeit gefunden zu haben.

      3.
      Hätte ich mir fast alle meiner Exfreunde (bis auf 1, 2 Ausnahmen) erspart! Vor allem die kurzen "Geschichten", die nach 3,4 Monaten wieder vorbei waren...

      4.
      Ich hätte unglaublich gern 1 oder 2 Jahre als Au Pair ( Amerika) verbracht, hab mich aber immer wieder von Punkt 3 davon abbringen lassen!:-[


      Sonst bin ich eigentlich ganz zufrieden (hätte gerne Kinder, dieser Wunsch bleibt seit 6 Jahren unerfüllt), bereue nichts.
      Aber bin mit 31 ja auch noch nicht mal in der Mitte angelagt, hoffe ich zumindest...#schwitz

    (10) 13.09.11 - 14:57

    Ja, ich würde als Kind mehr auf meinen Hansi aufpassen.Käfig auf...Fenster auf...Hansi weg.#heul

    Alles andere würde ich wieder so machen.

    VG 280869

    Was ich anders gemacht hätte:

    1. einen anderen Beruf erlernt
    2. den Kontakt zu meiner Mutter nicht aufrecht erhalten
    3. mich mehr auf mein Bauchgefühl verlassen

    (12) 13.09.11 - 15:09

    Hallo,

    ich hätte besser in Englisch aufpassen sollen

    Ansonsten bin ich rundherum zufrieden mit allen schlechten und guten Vorkommnissen.

    LG

    Hallo,

    ein Sache würde ich ändern und die hätte dann auch mein ganzes Leben danach geändert, sprich ich wäre heute nicht verheiratet und ich hätte auch kein Kinder bekommen.

    Nach Abschluss meines Studiums hätte ich mir einen anderen Job suchen sollen.


    LG

    Ich würde nicht nochmal im Erziehungsforum schreiben#rofl

Top Diskussionen anzeigen