3 Kreuze wenn DAS vorbei ist! Oder einfach positiv denken...

    • (1) 14.09.11 - 20:58

      Hallo ihr Lieben,

      Wir wohnen in einem alten Speicher (Mehrfamilienhaus), in dem wir uns selbst eine Wohnung bauen durften, bzw mitbestimmten, wie sie denn gebaut wird.
      Schon letztes Jahr begannen dann die Fassadenarbeiten, kamen aber auch schon sehr schnell wieder ins Stocken.
      Gut, störte uns jetzt nicht weiter, denn wir hatten wieder Ruhe im Haus. #schein

      Aber nun gehts weiter. Klar, diese Arbeiten müssen gemacht werden - aber der Krach. #aerger

      Morgens halb sieben, das Schlafzimmerfenster auf Kippe hört man auf einmal ein mächtiges gepolter. Was war das? Vielleicht einer der BA vom Gerüst geflogen?
      Nein, kann nicht sein, denn schon gleich folgt ein Gefluche wie ich es noch nie gehört habe. #nanana
      Jetzt schreien und Fluchen Sie sich an - wird irgendwie interessant und lustig. (haben wir eigentlich noch Popcorn?:-p)

      Halt stopp, schläft der Lütte noch? Gut. (Er ist gerade in der *ich-muss-jedes-wort-aufschnappen-und-wiedergeben-und-sei-es-auch-noch-so-schlecht-phase*)

      Nagut, nachdem wir dann aufgestanden sind - man hätte ja an einem freien Tag locker bis 8;00 schlafen können - (eigentlich), machen wir uns fertig und ziehen uns später an um mit dem Fahrrad in die Kita zu Radeln.

      Kaum Draußen weht mir der Sturm natürlich schon sämtliche Styroporteilchen in alle nur möglichen für sie erreichbaren Körperöffnungen. #aerger

      Achja, habe ich schon erwähnt das "lustige" Kommentare einiger Bauarbeiter hier voll inklusive sind?
      Manchmal überlege ich mein Kopfkissen mit raus zu nehmen. Beim nächsten "lustigen" Kommentar gibts eins drüber. #schein

      Wie dem auch sei, NOCH lass ich mir die Laune nicht verderben und schwing mich frohen Mutes mit dem Lütten aufs Fahrrad. Radel unsere Kleine Straße langrunter, der Wind weht mir ins Gesicht.

      Und was war das jetzt?

      Definitif KEIN Wind!

      Ich vergaß.... Der Abrissbagger. #aerger

      Aus Wind wird Staub und aus Staub werden erst feine und dann grobe dreckskörner die mir um die Gusche flattern.

      Toll, und die helle Jacke an - welche sich nun in eine zartbeige, dreckig aussehende Schmuddeljacke verwandelt hat. (Von vorn - hinten noch immer weiß!)

      Aber ich denke positiv - habe ja noch den Rückweg vor mir und da mit großer Wahrscheinlichkeit Rückenwind. ;-)

      In der Stadt habe ich dann viele (be?)wundernde Blicke auf mich. Ich schätze das liegt an meiner außergewöhnlichen Jacke. Aber da steh ich drüber - andere gehen mit fettigen Haaren raus. :-p

      Auf dem Nachhauseweg dann wieder zuerst durch den Staub- und Sandsturm, vorbei an Bauarbeitern welche "lustige" Kommentare rufen und den Styroporhagel habe ich auch überlebt.

      Jetzt ins Schlafzimmer umziehen. Und was ist das? Genau...
      Das Fenster steht noch auf kippe, draußen Sturm + Styropor.
      In meinem Schlafzimmer sieht es aus als hätte es geschneit.

      Aber ich seh es positiv - jetzt habe ich wohl definitiv einen Grund mal wieder richtig gründlich reine zu machen. #schwitz#schein

Top Diskussionen anzeigen