Kindertrödel verkauf-brauche mal bitte Tipps

    • (1) 15.09.11 - 09:34

      Hallo und einen guten morgen!

      Ich möchte gerne am Samstag zum ersten mal auf einem Kindertrödel verkaufen. Jetzt habe Ich einige Sachen rausgesucht wo ich absolut nicht weiß was ich dafür nehmen könnte. Vielleicht könnt Ihr mir mal helfen.

      #sternBig Schaukelelefant. NP war 50 Euro. Habe so an 20 Euro gedacht!
      #sternSchuhe-was kann man dafür noch verlangen? Gehen die überhaupt gut weg? Habe so an 3-4 Euro gedacht (sind alle noch sehr gut erhalten)
      #stern Herbst/Winter Jacken 7-10 Euro
      #stern Oberteile habe ich alle zwischen 2-5 Euro
      #stern Bücher 50cent-2Euro

      Ich bin für jeden Tipp super Dankbar#herzlich

      Noch eine Frage#schein Der Trödel fängt um 8Uhr an. Wann muss man denn schon da sein. Reicht 7Uhr?
      Ich weiß, fragen über fragen;-)
      lg und einen schönen Donnerstag
      mel

      • Hi,
        ich kann dir mal sagen, was ich auf einem Trödelmarkt zahle (was ich als Verkäufer gern erzielen möchte, steht auf einem anderen Blatt...) - generell gehen die Sachen immer nur sehr billig weg.
        Also:
        Jacken 2 bis 5 Euro
        Oberteile und Hosen 1 bis 2 Euro
        Bodys, T-Shirts 50 Cent bis 1 Euro
        Bücher 1 Euro, ganz dicke auch 2 Euro
        Schuhe kommt drauf an - hab ich noch nie gebraucht gekauft, weil ich unsere Marke noch nie gefunden hab. Wenn man ihnen nix ansieht, 3 bis 5 Euro (Däumlingschuhe kosten aber neu auch häufig um 60 Euro.)

        Wo ich generell abschalte, ist der Satz: "Die Hälfte vom Neupreis hätte ich schon noch gern" Gut - aber nicht von mir. Denn dann zahle ich den halben Neupreis für was Gebrauchtes - der Verkäufer hat den halben Neupreis für was Neues gezahlt, also genau so viel wie ich für alte Ware zahlen soll. Wer drauf reinfällt, bitte...
        Und mit "Das ist aber Marke xy, die ist neu sauteuer" braucht mir auch keiner kommen... Wir sind auf dem Trödel, nicht in der Apotheke. Und wer für gebrauchte Markensachen viel Geld haben will, der muss sich einen anderen Vertriebsweg suchen...
        Lg, carana

        • Hallo

          Danke für deine Antwort #herzlich

          lg mel

          Hi,

          ich sehe - für mich - kein Problem, den halben Neupreis für Klamotten zu zahlen, die vom Vorbesitzer nur ein, zweimal getragen wurden und wie neu sind - denn diese Kleidung kann, zumal wenn es eine ordentliche Marke ist mit guten Wiederverkaufswert, wieder verkauft werden und damit hat man nicht den halben Neupreis gezahlt sondern weniger. Keiner verkauft ein entsprechend super erhaltenes Auto als Halb- oder Jahreswagen zu einem Preis unter der Hälfte des Neupreises, und keiner wird einen Porsche günstiger abgeben als einen Opel, selbst wenns private Verkaufsmärkte (sprich Auto-Trödel) sind.

          Bei Kleidung Ernstings & Co. funktioniert das mit den Preisen natürlich nicht, die ist meist schon nach zweimal Waschen soooo verzogen, Knöpfe lose etc., da kann man sich das sparen. Ich gebe dann lieber ein paar Euronen mehr für Esprit & Co. aus und habe ordentliche Ware (bei mir rentiert sich das auf jeden Fall: ich habe zwei Mädels, da vererbt die Große der Kleinen einiges weiter). Und entsprechend würde ich für gleich gut erhaltene gebrauchte Kleidung von z. B. Esprit schon mehr zahlen, als für Ernstings! AUCH auf dem Trödel. Wobei du natürlich Recht hast: für gute Ware rentiert sich ebay eher als so Ramschmärkte, wo jeder alles am Besten geschenkt haben möchte.

          VG
          Gael

      Mach Deine Preise, habe nicht den Eindruck, daß Du Wucherpreise hast (kommt natürlich immer auf den Zustand der Sachen an, aber das wirst Du schon gut einschätzen)
      Beobachte am Besten die Leute, die Interesse zeigen und sprich sie an, sag was zu den Sachen und frag im Notfall was sie denn bereit sind zu zahlen, ich denke immer, jedes Teil, dass ich verkaufe, nehm ich nicht mehr mit...Die Leute trauen sich oft nicht zu handeln und gehen lieber weiter, deshalb musst Du sie ansprechen, damit hab ich schon oft Erfolg gehabt...(zwar nicht beim Kindertrödel, sondern aufm "normalen" Flohmarkt, aber da gelten ähnliche Regeln)

      • Hallo

        danke für deine Antwort und gut das Du mir gesagt hast das die Leute sich oft nicht trauen zu handeln. Ich habe jetzt bewusst 50-1 Euro mehr draufgeschrieben, da ich der meinung war, wenn die Leute handeln wollen kann ich mit dem Preis immer noch runter gehen.

        lg mel

    Hallo!

    Ich verkaufe auch viel auf Flohmärkten, aber meine Preise sind etwas moderater;-)

    Also für (Winter-)Jacken verlange ich höchstens 5 Euro...egal ob Marke oder nicht und mehr würd ich selbst auch nicht bezahlen
    Oberteile auch max. 2 Euro...

    Bücher, Schuhe ist ok..

    Zum Aufbau...ich geh immer so 1-1,5 Std. vor Start hin zum Aufbauen...

    lg und viel Erfolg


    tina

    Hi mel,
    der Flohmarkt hat ja ne feste Öffnungszeit für die Aufbauer. Sei pünktlich da, Du wirst die Zeit brauchen um die Sachen auszuladen, hinzustellen und und und

    Für den BIG Schaukelelefant habe ich nur € 5,- bezahlt, auf einem Flohmarkt. Bei Ebay geht der fast für den Neupreis weg, sei nicht enttäuscht, wenn Du ihn wieder mitnimmst.

    Da Du ja VHB Preise hast, und noch runtergehen kannst, sind die schon OK.

    Viel Glück !!!!

    Gruß Claudia

    hallo,

    das mit dem halben neupreis sehe ich wie eine vorschreiberin. sicher nicht mit mir.
    allerdings würde ich für eine sehr gute kinderjacke auch um die 10 euro bezahlen, wenn sie es wert ist. aber dafür für ne cd sicherlich keine 2 euro oder so.
    bei oberteilen würde ich auch nicht mehr als 2-3 euro zahlen. und dann kommt es darauf an, was die ware neu kostet. man kennt ja die marken. für ein h&m langarmshiort, das im laden zwischen 7-12 euro kostet zahle ich keine 5. das krieg ich im sale neu genauso günstig.
    bei schuhe kommt es absolut auf den zustand an. aber ich zahle eigentlich nie mehr als 7-8 euro. es sind ja eben gebrauchte schuhe.

    ein tipp: ich hasse es, wenn ich das gefühl habe beim stöbern konstant belauert zu werden. ich persönlich will auch nicht sofort angesprochen werden. wenn mir was gefällt, dann frage ich auch nach. ich ergreife auch mal schnell die flucht, wenn ich so belauert werde.

    lg

    Hallo

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich nicht lohnt. Nicht bei Kinderklamotten. Der Aufand seht zu keinem Verhältnis zum Ertrag.

    Wenn ich wirklich noch Geld mit meinen gebrauchten Kinderkram machen möchte ist ebay bisher die beste Möglichkeit. Teilweise bekomme ich mehr wie den Neupreis für gebrauchte Hosen oder Oberteile. Braucht nur H&M drauf stehen und die Leute bekommen eine Art Filmriss.#gruebel

    Trotzdem viel Glück auf dem Trödel!

    LG

    ich finde deine preise völlig ok !
    wenn`s zu teuer ist, werden die "kunden" versuchen zu verhandeln - dann kannst du immer noch reagieren !

Top Diskussionen anzeigen