Tipps zum durchhalten?

    • (1) 16.09.11 - 00:00

      Guten Abend ;-)

      Ich arbeite in einem Schnellrestaurant *hüstel* in unserer City ... es ist gerade Rabattcouponzeit, so, dass eh schon viel zu tun ist... nun haben wir am WE noch ein Stadtfest in der City. Ich muss am Sonntag von 9Uhr - 18Uhr arbeiten. Ich muss aber schon um 8Uhr da sein (eigentlich am besten noch früher) da ich Aufsperrdienst habe und alles vorbereiten muss für den Tag. An einem normalen Tag sind wir ca 30min vor Dienstbeginn schon da und haben so 1 1/2Std Zeit alles vorzubereiten und das ist schon sehr knapp bemessen, so dass man schon kaputt ist, wenn der Laden öffnet... die 2 Std werden also nur mit aller Kraftanstrengung reichen und dann muss ich noch 8Std arbeiten#zitter#zitter#zitter

      An anstrengenden Tagen werd ich nach ca. 6Std müde und unkonzentriert... aber dann hab ich meist nur noch 2Std bis Ende... diesmal werd ich aber noch 4Std weiter arbeiten müssen#zitter

      Habt ihr Tipps zum durchhalten? Meint ihr, Traubenzucker hilft? Literweise Cola nützt auch, aber ich gehe davon aus, dass ich kaum Zeit haben werde um zu trinken geschweige denn auf Klo zu gehen *gg*

      Ausschlafen natürlich...

      Gibts noch etwas? Immer her mit den Tipps!

      Gute Nacht:-)

      • Hmm eventuell schaufelst du dir zwischendurch mal 10 Minuten frei um einen Liter Cola und irgendwas kalorienreiches aufpeppendes zu futtern (Schokoriegel, belegtes Brötchen oder so und mal die Füße hochzulegen)

        Solche Päuschen helfen mir bei solchen Marathontagen immer ziemlich gut ansonsten in die Arbeit stürzen und darüber die Zeit vergessen und immer ein Bonbon im Mund haben ;-)

        und ansonsten: schakka du schaffst das !

        lg cait

        • Danke dir! Einfach mal 10min freinehmen geht nicht... dann weinen die Gäste, dass eine Kasse fehlt. Wir haben nur 30min Pause 6Std vor Feierabend... also für mich dann so gegen 12Uhr. Bonbons und Kaugummis dürfen wir theoretisch auch nicht im Mund haben, da wir mit Lebensmitteln hantieren... wenn wenig los ist, dann könnt ichs mir heimlich in den Mund schummeln, aber der Laden wir bis zur Eingangstüre brechend voll sein (ich krieg jetzt schon Schweißausbrüche#schwitz)...

          Ich werd mal versuchen 5min vor Ladenöffnung was in mich reinzuschaufeln und in der Pause *gg*

      Weshalb schreibst Du Dein Dienst beginnt um 9.00h?

      Wenn Du um 8.00h da sein musst beginnt doch um diese Zeit auch Dein Dienst.

      Du bekommst aber hoffentlich die Zeiten vor 9.00h auch bezahlt. Das ist Arbeitszeit!

        • Bei solchen AG geht mir die Hutschnur hoch.

          Wieviel AN hat denn die Filiale? Besteht Kündigungsschutz?

          Zumindest dann solltest Du den AG daraufhinweisen, dass Du erst mit Dienstbeginn zur Arbeit erscheinen wirst. Keine Minute früher.

          Du bist im Recht. Vergiß das nicht.

          Wenn die Arbeit dann nicht zu schaffen ist, ist dies doch nicht Dein Fehler.

          Wenn Du dich nicht traust etwas zu sagen dann musst Du mit der Ungerechtigkeit leben. Von hier aus zu helfen ist Dir aber leider nicht.

          Du hast auch Anspruch auf bezahlten Urlaub, bezahlte Feiertage und Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Gibt es denn wenigstens das?





          • Schnellrestaurant, Rabattcouponzeit....
            Da fallen mir auf Anhieb zwei große Franchiseketten ein bzw. ich hab momentan nur Coupons von Mc Donalds...

            Ja klar gibts das. Selbst wenn ich etwas sagen wollen würde, würds jetzt nichts nützen, denn der Chef ist im Urlaub und morgen hätt ich die Kacke am dampfen, denn wenn ich nicht fertig werde heißt es für die Gäste, dass sie warten müssen und für mich sehr viel Streß. Im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden mit der Arbeit und solche Extremtage wie morgen gibts ja nur wenige male im Jahr.

            • Du kommst also völlig freiwillig eine Stunde früher (ohne Bezahlung) und ohne jeden Druck vom Chef, weil die Kunden sonst warten müssten und Du mehr "Streß" hättest?

              Du möchtest dem Chef auch nicht klarmachen, dass eine halbe Stunde nicht zur ordnungsgemäßen Vorbereitung ausreichend ist?

              Was auch dadurch geschehen würde dass er sieht, dass die Kunden warten müssen.

              Letztlich ist aber ja für Dich die Welt in Ordnung.

              Ich persönlich hätte lieber noch ein paarmal "Streß" unjd zukünftig dafür die Stunden bezahlt.

              Das ist aber eine persönliche Entscheidung.

              • Nicht nur ich komme freiwillig, sondern auch die Küchenkraft und der Schichtleiter. Selbst der Chef kommt eher und freiwillig, wenn er Frühschicht hat... es ist nicht jeden Tag ein Festival in der Stadt und ich machs gerne. Ich könnt auch um 9Uhr anfangen, aber dann müsst ich mich total abhetzen und würds vllt ganz knapp schaffen. Ich bin froh den Job zu haben und die meisten sind nur kurz da. Wenn ich den Job verliere und im Finanzenforum frage, was mir zusteht, reißt ihr einem auch den Arsch auf. Recht machen kann mans hier keinem bei Urbia.

                Für mich ist die Sache erledigt :-) Siehste, da bin ich heute um 6Uhr aufgestanden, war um 8Uhr auf der Arbeit, hab bis halb 10 geschwitzt, konnt noch 30min einen Kaffee trinken und ein Kippchen rauchen, bevor um 10 der Ansturm begann und hab bis 18Uhr 100% gepowert und schaffe es noch um 0Uhr dir zu antworten... wenn ich um 9 angefangen hätt, wär ich zu Hause tot ins Bett gefallen ;D

    Hallo,

    mein Schwiegervater hat einen Veranstaltungsservice (Disco, Musikevents, usw.).
    Wenn er mal ganz viel Energie braucht, nimmt er ein Aspirin mit RedBull ... damit schafft er 56 Stunden am Stück ohne müde zu werden. :-p

    Gesund finde ich das nicht, aber wenn´s hilft ... *hust* ... #gruebel

    lg

    P.S. Mir helfen diese Eiskaffees (Emmi usw) ganz gut. Wenn ich abends mit den Kindern alleine bin, trinke ich gegen 17 Uhr einen davon und halte locker bis 2 Uhr nachts durch ohne "Schwächezeichen"!

Top Diskussionen anzeigen