Hättet ihr auch so gehandelt (zwecks einladung)?

    • (1) 17.09.11 - 11:34

      Hallo #winke

      folgendes, mein reund (fernbeziehung) lies mir von seinem besten Kumpel ausrichten, dass ich auch zu seiner Geburtstagsparty eingeladen wäre. (ich kenne freunde&familie noch nicht von ihm).
      Am nächsten Tag telefonierten wir, mein Freund u ich und er sagte folgendes: "Ja er hat dich eingeladen,aber ich denke mal, das wird eh zu stressig für dich diese hin&her fahrerei da hab ich ihm schon gesagt du wirst wohl nicht kommen."
      #schock

      Ergo, sehe ich das so, als hätte mein Freund mich sozusagen "ausgeladen" #kratz Ich hab ihm dann folgendes gesagt u bin auch nicht auf die Party gegangen:
      "da du ja für dich schon beschlossen hast, dass ich nicht komme, genieß den Abend."

      war das so okay? Also ich habe wegen der Entscheidung keine Bauchschmerzen gehabt, ich war einfach nur enttäuscht von meinem Freund.

      Lg

      • (2) 17.09.11 - 11:45

        hi,


        ich hätte anders gehandelt. dein freund verzapft mist, letztendlich muß der kumpel drunter "leiden" und du hast evtl. eine tolle party verpasst.
        warum hast du den kumpel nicht angerufen und für dich selber gesprochen? also, nachdem dein troll dich quasi ausgeladen hat.
        klingt nach trotzreaktion von dir.



        gruß
        yamie


        _________________________

        dies ist KEINE signatur!

        • (3) 17.09.11 - 12:01

          Nö, ich hab ja seine Nr gar net, denn ich kenne den ja noch überhaupt nicht^^ die "zusammenführung" sollte auf der Party stattfinden ;-)
          Und ich glaube nicht, dass der Kumpel "darunter leiden" musste, denn ein Gast mehr oder weniger 8schon gar wen nicht bekanntes), spielt jawohl keinen Walzer #augen

          Lg

      Hallo,

      nur mal so zum Verständnis ;).

      -Der Beste Freund deines Partners hat dir ausgerichtet, dass du zu seiner Party eigeladen bist?
      -Der Beste Freund deines Partners hat dir ausgerichtet, dass du zur Party deines Partners eingeladen bist?
      - Dein Partner hat dir ausgerichtet, dass du zur Party seines Freundes eigeladen bist?

      Naja, wirkt es nach außen evtl wirklich stressig?
      Evtl Sa. 4 Stunden Fahrt, dann Sonntag mittag wieder zurück?
      Dann kann es ja sein, dass dein Partner nur schonmal vorsichtig absagen wollte, damit es nicht blöd aussieht, wenn du nicht kommst.

      Was hast du denn als erste Antwort auf die Einladung erwidert?

      Oder aber ihr habt euch jetzt jedes WE gesehen und dein Partner will mal ein WE seine Ruhe haben... würde ich auch nicht ausschließen.

      Ansonsten wäre m. E. die richtige Reaktion die gewesen, dass du sagts, was du denkst.
      "ich denke, das wäre nicht stressig, ich würde gerne kommen,... oder meinst du, wir sollten jetzt mal ein Wochenende "Pause" machen..."
      Auf die Antwort meines Partners hätte ich dann einfach vertraut und dann so gehandelt, wie ich es wollte...

      Aber so sind das doch nur Spekulationen und ein "ich denke, dass er denkt,..."

      Liebe Grüße

      • Huhu,

        nein, MEIN Partner hat MIR^^ ausrichten lassne, von SEINEM besten Kumpel, er solle mich bitte mitbringen. So, das dazu.

        Nein, wir sehen uns wenn es hoch kommt, nur alle 4 wochen für 1-max 2 Tage am We :-(

        Lg

        • Also ich stehe wohl grad auf dem Schlauch *gg*
          Wenn dein Partner es hat ausrichten lassen,... dann hat also der Freund selbst mit dir über die Einladung gesprochen?
          Oder hat dein Freund es dir ausgerichtet?

          Hast du dann nicht gleich gesagt "oh ja, super Gelegenheit etc..."

          Kannst du nicht doch noch hinfahren und deinen Partner eben anrufen und sagen "wäre doch eine gute gelegenheit, alle kennenzulernen"
          Mal schauen, was er sagt.
          Wenn er sagt: "Ja, wenn dir das nicht zu stressig ist ..." dann würde ich das auch so sehen, dass die Entscheidung bei dir liegt.

          Wenn er sagt "ach, geht auch ein anderes mal", dann denke ich will er nicht...
          Und alle vier wochen ist wirklich nicht oft.
          Hm,... so lange seid ihr noch nicht zusammen, oder?
          Seht ihr euch dann nächste woche oder müsst ihr dann wieder erst 3 wochen warten?

          Aber am besten konkret danach fragen, also in normalem Ton ohne "willst du ETWA NICHT, dass ich komme". Der Antwort würde ich dann einfach vertrauen. Wenn er lügt "nein, Schatz, natürlich will ich....", dann geschieht es ihm nur recht, wenn du auch kommst ;).
          Wenn er sowas sagt wie "ja, ich dachte diese Wochenende, sollten wir mal wieder jeder sein Zeug machen" und das bei alle 4 Wochen Sehen,... dann nimm das hin und denk drüber nach, warum das wohl so sein könnte.

          LG und wirklich, ich würde nochmal anrufen. Sonst hängst du der Frage doch das ganze WE nach ;) und geklärt wird es nie, vielleicht meinte er es wirklich nur gut.

    Hallo,

    war das jetzt der Geburtstag Deines Freundes oder der Geburtstag von dessen Kumpel #kratz

    Sollte es der Geburtstag Deines Freundes gewesen sein, dann wäre es völlig daneben, dass er Dich nicht persönlich einlädt bzw. im gleichen Atemzug gleich wieder auslädt.

    Sollte es der Geburtstag von seinem Kumpel gewesen sein, dann solltest Du Dich beim Kumpel für die Einladung bedanken und dann Deinem Freund eins auf Deckel geben, weil Du seine Freunde nicht kennenlernen darfst.

    Mir kommt das auch so vor, als sei diese Beziehung nicht besonders tragfähig.


    LG

    Hallo,

    für mich liest es sich so, als wenn dein Freund seinem Freund nur schon mal vorab darüber informieren wollte, dass es die Möglichkeit gibt, dass du aufgrund der Entfernung nicht kommen wirst. Eine Entscheidung hat er deshalb noch lange nicht getroffen.

    Ich denke, du interpretierst einfach zu viel rein bzw. unterstellst deinem Freund eine Aussage, die er so gar nicht gemeint hat, wie du sie verstanden hast. Und statt mit deinem Freund darüber zu reden und seine Aussage zu hinterfragen, fragst du lieber hier?

    Was meinst du, wie enttäuscht dein Freund darüber ist, dass du ihn missverstehst und nicht mit ihm redest?
    Die Beziehung scheint bei euch nicht gerade auf Vertrauen zu bauen, oder?

    LG
    Birgit

    Ganz klipp und klar?

    Ok, sorry aber wenn ich so eine Zicke hätte, die nur das sehen/verstehen möchte was sie will, hätte ich auch eine Fernbeziehung.


    Dein Freund sagte: "Ja er hat dich eingeladen,aber ich denke mal, das wird eh zu stressig für dich diese hin&her fahrerei da hab ich ihm schon gesagt du wirst wohl nicht kommen."

    Die Betonung liegt hier bei: WOHL, was wohl so viel heissen soll wie: eventuell.

    Du wirfst gerade deinem Freund das vor, was du selbst getan hast.
    Vielleicht manchmal erst überlegen und dann reden hat schon vielen geholfen.

    Ich finde dein Benehmen unmöglich!

    • Hä?! Ich dachte, der Kumpel hat sie zur Feier seines (also des Freundes) Geburtstags eingeladen?!

      • Ja,sie hat eine Fernbeziehung,dessen Kumpel Geburtstag feiert, der ihrem Freund gesagt hat, er solle sie auch mitbringen.

        Daraufhin hat der Freund schonmal gegenüber seinem Kumpel angedeutet,dass sie vielleicht nicht kommen wolle......!

        Er hat´s aber nur angedeutet und sie macht da draus: er hat für sie abgesagt!

        Im endeffekt eigentlich Pille Palle
        #rofl

Ja, ich hätte vermutlich auch so reagiert. Wobei ich "Beziehungen", in denen ein Partner den anderen explizit zur Geburtstagsfeier einladen muss, jedoch reichlich merkwürdig finde...

Hallo,

sowas ähnliches habe ich auch schon durch.

Mein damaliger Freund (Fernbeziehung) hatte mir das auch so gesagt.
Wir wurden zu eine Hochzeit eingeladen. Die war (Do = frei / FR = musste ich arbeiten) Sa. früh = Hochzeit.

Da hieß es auch:
Du wurdest mit eingeladen und ich habe gesagt, dass du wohl nicht kommen wirst.

Da hab ich auch erstmal gedacht: Gehts noch.

Wir haben aber drüber gesprochen wie das gemeint war und da hat er mir das erklärt. Er meinte halt nur, dass es bestimmt zu stressig sein wird, wenn ich Freitag noch arbeiten muss usw. Waren ja ca. 6 Stunden Zugfahrt und ob ich das für Leute aufnehmen würde, die ich nicht kenne... und da habe ich ihn unterbrochen und einfach gesagt:
Ich komme ja nicht für irgendwen dahin. Ich sehe ihn ja wieder und das ist erstmal das was zählt. Und dann lerne ich ja auch noch Freunde von ihm kennen.

Ich habe gesagt, dass ich erstmal schaue, wann ich dann losfahren müsste (wollte nicht noch nachts alleine umsteigen müssen).
Hab dann auch für Samstag früh 2Uhr einen Zug gefunden, der mich komplett an mein Ziel gebracht hat. So war ich dann gegen 8h dort und er hat mich dann abgeholt. (meine Eltern haben mich dann zum HBF gebracht und gewartet bis ich im Zug sitze)
Hatte zwar noch Zeit mit Chefin zu sprechen, aber da so viele frei haben wollten den Freitag, konnte ich mir nicht freinehmen.

Die Braut kam am Abend dann auch noch auf mich zu und war total glücklich darüber, dass ich doch noch gekommen bin.
Sie sagte auch, dass mein Freund dachte, dass ich unter den Umständen noch Freitag arbeiten zu müssen nicht kommen würde.
Von daher war es eine super Überraschung, dass ich nun doch da bin.

Ich denke, die kleine Absage wird wohl darauf zu schließen sein, dass dein Freund seinen Kumpel nicht groß enttäuschen möchte und schon vorab gedacht hat: wenn er das so sagt, ist der Kumpel nicht sehr enttäuscht, wenn doch eine Absage von dir kommt.

An deiner Stelle:
Wenn du vor hattest und die Zeit hast zu fahren, dann würde ich hinfahren. Eine Zusage an deinen Freund mit der Frage -> oder möchtest du mich nicht sehen? <- wäre vielleicht die Lösung.

Ich hoffe,
ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

LG

(15) 17.09.11 - 18:44

"und er sagte folgendes: Ja er hat dich eingeladen,aber ich denke mal, das wird eh zu stressig für dich diese hin&her fahrerei da hab ich ihm schon gesagt du wirst wohl nicht kommen."

"Ergo, sehe ich das so, als hätte mein Freund mich sozusagen "ausgeladen" Ich hab ihm dann folgendes gesagt u bin auch nicht auf die Party gegangen:
"da du ja für dich schon beschlossen hast, dass ich nicht komme, genieß den Abend."

Und...hast du dich damit wohlgefühlt?

Wenn du diese Frage mit einem klaren "ja" beantworten kannst, ist es doch ok. Ansonsten hätte ich an deiner Stelle meinen Freund explizit danach gefragt, ob er lieber ohne mich zu der Party gehen möchte...oder was diese "Eigenmächtigkeit" soll.

Top Diskussionen anzeigen