Aktuelle Ausgabe "Baby und Familie" - Achtung !

    • (1) 19.09.11 - 17:41

      Hallo,

      in der aktuellen Ausgabe der Apothekenzeitschrift Baby und Familie findet man einen Artikel, der vor "zu früh Einlagen" warnt.

      Als ich heute morgen die Onlineausgabe gesehen habe, platzte mir fast die Hutschnur! Uralte Thesen zum Thema orthopädische Einlagen aus den 1960ér Jahren wurden aufgefrischt und mit einem dubiosen Gutachten aus Wien vermischt.

      Weil sich bereits mehrere verunsicherte Eltern bei mir gemeldet haben, schreibe ich diese Meldung.

      Ich habe dem Redakteur gebeten, die Sache in der nächsten Ausgabe klar zu stellen, weil sie irreführend ist!

      [Text vom urbia-Team editiert, weil ein Hinweis auf die eigene Seite, auch beruflich genutzte Seite gemacht wurde]

      Bitte an alle betroffenen Eltern:
      Glaubt nicht alles, was man zu lesen bekommt! Kinderfüße wachsen nicht immer von selbst so, wie wir es uns wünschen.
      Wenn die täglichen psychomotorischen Spiele und die Gymnastik nicht mehr ausreichen, muss mit therapeutischen Einlagen nachgeholfen werden, die die Füße in die natürliche Form bringen und halten.

      Diskussion stillgelegt
      • Aha. Eine "Privatpraxis" mit einer so unprofessionell anmutenden Website?

        Frechheit: "dass Sie zu den eher wenigen Menschen in Deutschland zählen, denen ein gesundes und natürliches Wachstum des Kindes nicht gleichgültig ist"

        Ich vermisse ein korrektes Impressum!

        BTW: Mir sind (einschließlich mir) eine Menge Menschen bekannt, die zu früh in Einlagen versenkt wurden. Alle haben immer noch Fehlstellungen. Unsere Kinder, allesamt "So oft es geht Barfußläufer" ohne Einlagen haben gesunde Füße. Und nun?

        Ihr Gesamtauftritt wirkt äußerst unseriös.

        Diskussion stillgelegt
        • Die Webseiten sind in der Tat nicht professionell,- es handelt sich (wie zu lesen ist) um ein ehrenamtliches Angebot und die Infos, die Eltern suchen und brauchen, sind ja leicht zu finden und zu verstehen!

          **Frechheit: "dass Sie zu den eher wenigen Menschen in Deutschland zählen, denen ein gesundes und natürliches Wachstum des Kindes nicht gleichgültig ist" **
          Das ist keine Frechheit, sondern eine reine Tatsache! Beweis: Der Gang über den Schulhof in der Pause - hätten 70% der Schulkinder Fuß- und Beinschwächen, wenn sich die Eltern wirklich kümmern würden ???-

          Was Sie und Ihre Freunde früher für Fußprobleme hatten, welche Art von Einlagen Sie hatten, wie oft die getragen wurden und welche Art Gymnastik gemacht wurde, kann ich leider aus nicht beurteilen und möchte darum nichts dazu sagen,- es wäre schließlich unseriös!

          Mein Gesamtauftritt ist Ihrer Meinung nach unseriös?- Wie ist dann Ihr Kommentar zu bewerten? Gelangweiltes Hausmütterchen???-

          Diskussion stillgelegt

      Als meine Tochter mit Knick-Senkfuessen geboren wurde, hat mir jeder Ochse zu Einlagen geraten. 4 Jahre spaeter ist diese Meinung widerlegt. Kaum einer raet nun noch zu Einlagen. Und siehe da - die Fuesse meiner Tochter sind inzwischen voellig normal. Mit moeglichst viel barfuss und dem richtigen, PASSENDEN Schuhwerk.
      Einlagen sind in den meissten Faellen voellig unnoetig.

      PS - Die Webseite ist der Horror. Welche Qualifikationen kann die Praxis denn vorweisen?

      Grusslos

      Biene

      Diskussion stillgelegt
      • Sorry,- aber Kinder werden nicht mit Knick- Senkfüßen geboren, das ist rein biologisch betrachtet überhaupt nicht möglich!

        Diskussion stillgelegt
        • "Geboren" im eigentlichen Sinne vielleicht nicht, aber bei den ersten Gehversuchen war es offensichtlich das etwas nicht stimmt. Bis dahin hatte sie zu keinem Zeitpunkt jemals Schuhe getragen. Es hatte also nichts mit falschen Schuhen zu tun, sondern war etwas, das von Anfang an falsch war und nicht verursacht wurde.
          Warum wird meine andere Frage nicht beantwortet?

          Diskussion stillgelegt

      Qualifikationen der Praxis oder meine Qualifikationen?- Würde ich alles hier veröffentlichen, dann gäbe es Ärger wegen Spam,- einige sind bei diesem Thema sehr empfindlich,- manche machen es sich zur Tagesaufgabe, andere zu ärgern (wenn sonst keine Hobbys da sind...).

      Wer sich trotz der miesen Webseiten etwas umschaut, findet das Impressum (sogar mit Video) und auch die Qualifikationen kommen dann rüber!

      Diskussion stillgelegt
      • >>Qualifikationen der Praxis oder meine Qualifikationen?<<

        Was? es ist doch Deine Praxis, oder?
        Ich rede von der Qualifikation des Menschen, der diese Kinderfuesse untersucht und dann entscheidet, ob Einlagen oder nicht.
        Und sorry, ich habe versucht mich durch Deine Webseite zu wuehlen (die Du verbotener Weise in Deiner VK hast), aber ich habe da NICHTS gefunden was auf Qualifikationen hinweist.
        Wer oder was stellt eigentlich diese Einlagen her?

        Diskussion stillgelegt

        "Wer sich trotz der miesen Webseiten etwas umschaut, findet das Impressum"

        Du scheinst die rechtlichen Vorschriften bzgl. eines Impressums nicht zu kennen.

        Im Übrigen spamst du eh schon und machst hier verbotenerweise Werbung in eigener Sache. Was soll also die Geheimniskrämerei bzgl. deiner Qualifiation.

        Ich werde diese Werbung nun melden und es ist mir von Herzen wurscht, ob das irgendwen "ärgert". Aber es kann nicht angehen, dass Bauernfänger hier ihr Unwesen treiben dürfen.

        Diskussion stillgelegt

Meine Tochter (im Nov. 2) hat einen innengang(vorallem am linken fuß)! Und ja unser Orthopäde rät nicht zu vorschnellen einlagen, sondern zu regelmäßigen Kontrollen!

Und da vertraue ich unserem Arzt eher als so einer sehr schlecht gemachten seite!

Diskussion stillgelegt
  • Im 2. Lebensjahr ist ein Einpendeln der Füße etwas ganz normales und da hat der Orthopäde vollkommen recht,- wie übrigens auch auf den schlecht gemachten Seiten es jeder nachlesen kann

    Diskussion stillgelegt

Mein Sohn bekam mit 3 Jahren Einlagen. Den Spuk haben wir 1,5 Jahre mitgemacht! Die Wartezeiten zwischen den Einlagen waren soooo lange - seine Füße waren ständig am wachsen. Kaum dass die Einlagen fertig waren mussten wir neue machen lassen.

Ich weiß nu auch warum: wir mussten den Mist selbst zahlen ^^

Ehrlich: nun ist er 5 und seine Füße sind noch schlechter wie vorher. Jetzt gibts keine Einlagen mehr. Denn keiner dieser Tollen Orthopäden und "Vermessungstechniker" hat erkannt das sein "Fußproblem" von Hüfte, Rücken und Schultern kommen!

Diskussion stillgelegt

Als erstes sollte man die HP überarbeiten! Sieht nicht grad professionell aus. Wenn Deine orthopädischen Fähigkeiten genau so toll sind, wie die HP - na dann "Prost Mahlzeit"!







PS: Werbung in eigener Sache????

Diskussion stillgelegt
  • Ich bin kein Webdesigner sondern setze meine Fähigkeiten dazu ein, Kindern und Jugendlichen zu helfen.

    Kaum vorstellbar, dass ein ehrenamtliches Bemühen hier so nieder gemacht wird!

    Werbung ein eigener Sache,- je nach dem wie man es nimmt. Klar möchte ich, dass möglichst jedem Kind die Probleme erspart werden, die es später bekommt, wenn sich die Eltern nicht um die Fußgesundheit und um die Entwicklung der Beine bekommen kann. Die Webseite (dessen Name hier nicht mehr genannt werden darf) hat zigtausenden Eltern geholfen, ohne das ich nur einen Cent Vorteil dadurch hatte - ganz im Gegenteil, ich muss für die Webseite jeden Monat bezahlen!

    Wenn Du Lust dazu hat, die Seiten schöner zu machen, kannst Du gerne sofort loslegen! Zeig aber bitte vorher, wie Deine Seiten aussehen...

    Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen