Troy Davis

    • (1) 21.09.11 - 22:48

      Guten Abend zusammen.


      Ich wundere mich doch sehr, dass ich bei urbia noch keinen einzigen Thread zu diesem Thema gefunden habe. Unter Umständen bin ich auch blind.

      Sei´s drum.

      Ich habe bei Amnesty international die Petition unterzeichnet
      ( http://takeaction.amnestyusa.org/siteapps/advocacy/ActionItem.aspx?c=6oJCLQPAJiJUG&b=6645049&aid=516533 ), ich hätte auch gern dem Gouverneur geschrieben- allerdings hat dieser seine Kontaktseite derzeit lahmgelegt, wie es scheinen mag. ( http://gov.georgia.gov/00/gov/contact_us/0,2657,165937316_166563415,00.html ).


      Jedenfalls wäre diese Tötung, egal, ob schuldig oder nicht ( wobei ich persönlich von unschuldig ausgehe, aber das ist nur meine persönliche Meinung) der Schokostreusel auf der Kirsche auf der Sahnehaube auf dem Rieseneisbecher unserer Ellenbogen- egoistischen-aggressiven-egozentrischen-abgestumpften und teilweise seelenlosen Gesellschaft.

      Natürlich könnte man jetzt einwenden, jeden Tag sterben irgendwo Menschen durch Menschenhand, manchmal auf unvorstellbar grausame, bestialische Art und Weise.
      Gegen viele davon kann man nichts unternehmen, sie kommen "plötzlich". Aber kann man denn daneben stehen und zusehen, wenn jemand sagt: Wir werden diesen Menschen töten- genau um 01.00 MESZ. Bereitet Euch schon mal darauf vor. Wir ziehen dieses Ding jetzt durch, egal, ob wir im Unrecht sind oder nicht.

      Ich habe speziell in diesem Fall den Eindruck, als ob hier ein Exempel statuiert werden soll:
      Papst, Bischof, EU, Fankreich, Medien,Bürger- seht her: Wir sche**** auf Euch und Eure Meinung. Was ihr sagt, ist uns egal. Wir sind die Mächtigsten des Planeten. Etc. pp.

      Ich bemerke, wie ich in Rage komme. Ich denke, ich werde heute nacht für all die armen Seelen beten- für Troy Davis und für die Menschen, die das zu verantworten haben.


      Trotz allem wünsche ich Euch eine ruhige, erholsame Nacht.
      LG

      Stinki

      • Ich verfolge den Fall auch seit Tagen und mir wird regelmäßig schlecht, wenn ich länger darüber nachdenke. Ein Mann, der so alt ist wie ich, soll vom Staat getötet werden, für eine Tat, die er verübt haben soll (!), als er so alt war wie mein Sohn heute. Widerwärtig.

        Ich werde nicht beten - ich wüsste nicht zu wem - aber ich werde all' meine Hoffnung darauf setzen, dass immer mehr Menschen zum Humanismus finden. Dann erübrigt sich diese alttestamentariche Gebahren von "God's own nation" hoffentlich irgendwann.

        LG
        Ch.

        ich habe es am rande mitbekommen#schmoll




        #kerze



        dany

        Ich hab die Petition auch gestern schon unterzeichnet. Ich hab keinen deutschsprachigen Link gehabt und es deshalb nicht hier reingestellt

        Die ueblichen Trauertouristen und Kerzenaufsteller interessieren sich wahrscheinlich nicht fuer's Thema, weil sie groesstenteils in die Gruppe der Geiferer und Todestrafenbefuerwortet fallen.

        Es bleiben Troy Davis weniger als 90 Minuten. Ich hoffe immer noch dass die Einsehen finden und die Hinrichtung nicht durchfuehren

      • Ich habe gerade gedacht:

        Ich geh jetzt in mein warmes, schuetzendes Bett. Und in einer Stunde wird ein wohl unschuldiger Mensch umgebracht. Die ganze Welt weiss es, die ganze Welt weiss, das es falsch ist. Aber es gibt einige wenige, sture Menschen die an ihrem Recht zum willkuerlichen Töten festhalten.

        Ich hoffe das noch ein Wunder passiert.

        LG

        Biene

        • Hallo Biene,

          so ähnlich geht es mir auch. Ich liege bereits im Bett und kann nicht schlafen. Mein kompletter Sinn für Gerechtigkeit schreit und schreit. Mein Handy glüht schon aufgrund meiner ständigen Aktualisierungen der Nachrichten.

          Ja, ich habe gebetet. Und ich hoffe auch, dass noch ein Wunder geschieht.

          Traurige grüße

          Petra

      Die Amerikaner halten sich für die Herren der Welt.
      Sie suchen sich aus, welche Gründe sie (er)finden können, um in andere Länder einzumaschieren, natürlich nur aus humanitären Gründen, nicht weil es um Geld/Öl geht.
      Ein Land, dass Menschen hinrichtet, vorzugsweise Menschen schwarzer Hautfarbe, ist für mich barbarisch.
      Ein Land, dass sich nicht entblödet, Kindern nach Erwachsenenstrafrecht den Prozess zu machen, ist barbarisch.
      Diese Amis sind ein arrogantes, selbstherrliches, verlogenes und bigottes Volk.

      • #pro

        CNN hat die Meldung drin, dass Davis` Verteidiger gerade noch Einspruch erheben vor dem Supreme Court.
        Allerdings schlägt die Kirchenuhr hier gerade 1Uhr.

        ich bin zutiefst erschüttert. Möge Gott seiner Seele beistehen.

        Petra

        • Ist doch egal, es ist doch "nur" ein Schwarzer, Hauptsache, es kann eine Akte geschlossen werden.

          • Ich weiß gerade nicht, wo ich hin soll mit meinen Emotionen. Was ist das denn für eine Welt? Das alles ist doch grauenvoll. Ich bin sprachlos und entsetzt. Und wenn interessiert das hier? Kaum jemand. Seid mir nicht böse, aber nach mir sind hier Threads entstanden, die an Banalität kaum zu überbieten sind- auf so etwas wird geantwortet, da hat jeder ne Meinung dazu. Ich begreife das nicht.

            • Ich verstehe dich, aber du kannst die Welt nicht ändern.
              Jeder kleine Knatsch, weil die Schwiegermutter wieder angeblich böse war, findet mehr Interesse.
              Mit deinen Gedanken bist du im falschen Forum.
              Hier geht es mehr um banale Themen, Markenkleidung ja oder nein, Hausfrau sein ja oder nein, eben die typischen Themen von relativ wenig politisch intressierten und teilweise recht ungebildetem Klientel.

    Ich habe bis zum letzten Moment gehofft und mir gesagt "das können die doch nicht wirklich tun" aber sie konnten.

    Mir dreht sich der Magen um, wenn ich versuche, mir vorzustellen, wie verzweifelt hilflos und ausgeliefert sich dieser Mann gefühlt haben muß bzw. alle, die diesem antiquierten und grausamen Gesetz zum Opfer fielen.

    Man sollte meinen, dass das ganze Land Kopf steht und Sturm läuft gegen die Vollstreckung eines so zweifelhaften Urteils aber die Grüppchen der Protestierenden letzte Nacht waren erschreckend klein.

    Dass Du hier bei Urbia keine große Resonanz erfährst (allerdings warte ich auf die Fraktion der Befürworter der Lynchjustiz, die nach Kindergarten- oder Schulbeginn der Kleinen Zeit haben), wundert mich nicht, wenn ich an die vergangenen Threads denke, in denen die Todesstrafe und noch grausamere Strafen diskutiert wurden.

    Gruß,

    Andrea

    Ich kann einfach nicht glauben das sie vollstreckt haben. Wie kann das sein?
    Ich kann noch weniger verstehen, wie die Amerikaner reagieren, oder sollte ich sagen NICHT reagieren?
    Warum protestiert kaum einer? Wissen sie nicht, dass sie die naechsten sein koennten? Wenn Menschen jetzt schon vollstreckt werden, obwohl die Schuld noch nicht mal ansatzweise bewiesen ist, dann kann es jeden treffen.

    Die USA wird immer mehr zu einem traegen, alles hinnehmenden Staat. Ich kann nicht glauben wie gleichgueltig diese Menschen sind. Sie haben kein Herz mehr, keinen Gerechtigkeitssinn, keinen Kampfgeist.

    Wenn ich die Bilder der uebergewichtigen, offensichtlich zum grossen Teil ungebildeten Amerikaner sehe, wie sie in Massen zum Super Bowl rennen, aber dann nur ein paar hundert fuer Gerechtigkeit demonstrieren, dann kommt mir das Kotzen.

    Biene

Top Diskussionen anzeigen