Wenn Falschheit einen Namen hätte... eigentl. SILOPO

    • (1) 21.09.11 - 23:18

      Sorry, aber ich muß echt gerade meine Wut ablassen - bin richtig sauer :-[

      Kennt Ihr das, dass bestimmte Mütter immer ganz vorne stehen müssen, einem ganz toll ins Gesicht lachen und hintenrum so quasi "das Messer reinjagen" ?
      Bei meinem Sohn sind zwei Kinder in der Klasse, deren Mütter auch befreundet sind - allerdings wechselnd. Mal sind sie richtig dicke miteinander, und dann schauen sie sich mit dem Hintern nicht an, und das wechselnd. Zudem sind sie die größten Tratschen im Dorf, wissen alles besser und sind ja so schlau.
      Wenn es um ihre Kinder geht, müssten diese eigentlich mit einem Heiligenschein durch die Gegend laufen. Seltsamerweise gibt es aber gerade mit den Kindern der einen Mutter - nennen wir sie mal A. - immer wieder Probleme. Diese Kinder haben keine Freunde, weil echt niemand sie leiden kann. Traurig für die Kinder, aber sie vertun echt jede Chance.

      Gerade diese Mutter bringt echt immer wieder irgendwie Zoff überall rein - und steht dabei doch immer wieder als Unschuldsengel da, weil sie es super versteht, jemandem das Wort im Mund umzudrehen #aerger


      Ich selbst kann lange meinen Mund halten, aber irgendwann ist es zuviel. Mutter A. habe ich schon einmal die Meinung gesagt. Trotzdem habe ich immer wieder versucht, normal mit ihr umzugehen. Unsere Kinder wohnen im gleichen Dorf, gehen in die gleiche Klasse und kommen zusammen zur Kommunion.

      Mein Kind hat sich die letzten beiden Tage schon ganz schön über das Kind von Mutter A. beschwert. Da ich meinen Sohn aber auch kenne (er ist auch nicht immer ein Unschuldsengel), habe ich versucht, mit ihm Lösungswege zu suchen. Zudem bin ich der Meinung, dass auch Kinder lernen müssen, mit Personen zurechtzukommen, die einem nicht liegen und gewisse Probleme selbst zu lösen. Ich habe also nichts zur Lehrerin gesagt, obwohl es laut meinem Sohn, durchaus Grund gegeben hätte. Aber Kinder sehen manches ja auch anders. Also wollte ich da jetzt kein Faß aufmachen.
      Ich dachte, dass die Kinder sich durchaus "zusammenraufen" würden, wenn sie denn dürften.

      Heute war Elternabend.
      Was war: Mutter A. und Mutter B. (die in ihrer Naivität immer bei A. mitzieht - wenn sie sich gerade verstehen) lachen mir ins Gesicht, und beschweren sich bei der Lehrerin über meinen Sohn.
      So ist das immer. Mutter A. hat es echt auf meinen Sohn abgesehen. Es gibt einige Beispiele, die ich jetzt nennen könnte. Das würde den Rahmen sprengen und zudem weiß ich jetzt nicht, ob hier jemand mitliest.

      Tatsache ist, dass mein Sohn viele Freunde hat, und ihre Tochter / Kinder nicht. Für Mutter A. ist dies wohl ein großes Problem.
      Jetzt versucht sie überall mein Kind als aufsässigen, frechen und unmöglichen Jungen hinzustellen. Aber immer so, dass ich eigentlich nichts sagen kann, weil sie es so richtig schön intrigant macht.

      Die Mutter nervt mich total - und dann noch Mutter B. die sich auch superschlau vorkommt, dabei nicht merkt, dass Mutter A. ebenso über sie herzieht. Wobei - eigentlich ziehen sie ja beide gegenseitig über die andere her, sind aber ganz dicke miteinander #augen
      Aber gut, da halt ich mich raus.
      Nur, dass mein Sohn von A. jetzt teilweise schon über die Kinder fast gemobbt wird, das nervt total.
      Was mach ich "harmoniebedürftige Henne" ?
      Versuche immer, freundlich und nett zu sein, weil ich ja keinen Streit provozieren möchte. Wir müssen ja noch auskommen. Die Kommunion steht ja an #augen
      Aber lange halte ich das nicht mehr durch - echt.
      Ich könnte noch so viel schreiben, was da schon alles vorgekommen ist. Dann würdet ihr es vermutlich besser verstehen. Aber mir ging es jetzt einfach nur um´s Dampf ablassen...

      So, wenn es jetzt jemand bis hier geschafft hat, dann RESPEKT.
      Ist ja eigentlich ein SILOPO, aber ich musste mich einfach mal abreagieren.

      Jetzt gehe ich noch eine rauchen - dann habe ich mich hoffentlich wieder beruhigt !


      Grummelnde Grüße

      Ylenja

      (4) 21.09.11 - 23:31


      Hört sich schon ein bißchen nach Kindergarten an, meinst du nicht? "A hat zu B gesagt und B ist dann zu C und dann hab ich zu A..."

      Mein Gott, lass sie doch. Manche definieren sich nur über Klatsch und Tratsch. Das diese Personen meist den größten Dreck am Stecken haben, ist allgemein bekannt. Leben und leben lassen!

      • (5) 21.09.11 - 23:39

        Da hast Du schon recht. Ist echt Kindergarten. Deshalb wollte ich mich ja auch raushalten. Aber manchmal platzt mir dann doch mal der Kr....

        Aber ich beruhig mich schon wieder ;-)

        LG

        Ylenja

    Hör auf zu rauchen - dann bist Du auch ruhiger!

    1. egal, wie Mutter A oder B Deinen Sohn bei der Lehrerin anscheißt - die Lehrerin kennt die Weiber wohl und wird wissen, was sie davon zu halten hat

    2. Warum muß sich Dein Sohn überhaupt mit denen befassen, wenn er nicht mal mit deren Kindern befreundet ist?

    3. Du kannst die Tanten nicht leiden - also, was kümmerst Du Dich um sie? Du bist doch alt genug und müßtest über solchem Getue stehen.


  • Entspann dich, andere werden sich auch ihr eigenes Bild machen. Wenn du mitzeterst, hast du bald auch deinen Ruf weg.

    (8) 22.09.11 - 08:28

    hallo,

    ich hoffe, du konntest dich wieder beruhigen...

    solche weiber (kann ich nicht netter betiteln), wie du sie beschrieben hast, kommen einem immer wieder unter. ich bin nur froh, dass meine kinder mit den nachkommen besagter damen in meinem umfeld nicht befreundet sind (bzw. sein wollen). das macht die sache für mich leichter.

    nett und freundlich auf distanz bleiben - damit fahre ich sehr gut bis jetzt. und meine kinder zum glück auch. ich hoffe, das bleibt so!

    lg
    karin

    Ich würde sagen knall denen verbal mal richtig eine rein, und deinem Kind bring bei am besten dem Bengel von A ständig aus dem Weg zu gehen.
    Ela

    Bei sowas bin ich raus :-)

Top Diskussionen anzeigen