Klassentreffen

    • (1) 28.01.06 - 15:51
      jrc

      Hallo Urbis!
      Bin grad total ratlos. Ich versuche ein Klassentreffen zu organisieren und nun brüte ich über den Abend.
      Habe dank vieler freundlicher Leute in unserem Rathaus alle meine ehemaligen Freunde gefunden. #freu#freu#freu
      Ich wollte auf dem Abend einige Spiele machen, sowohl mit Lehrer als auch mit den Kameraden. Eine Idee war schon in die alte Schule zu gehen und im Klassenbuch Noten rausschreiben um daraus ein Quiz zu machen. Aber das Klassenbuch existiert nicht mehr. #heul#heul
      Auf einem anderen Treffen haben wir ein Quiz gemacht mit Fragen über Klassenfahrt und Schule (wann gebaut usw.), aber zu unserer Schule bekomme ich keine Daten. Hinzufahren und zu fragen, wäre mir zu aufwendig.
      Habt ihr noch lustige Ideen, wie man so einen Abend noch gestalten kann, ohne daß ein Zwang entsteht, jeder müßte jedem seinen Lebensweg erzählen?

      #danke schonmal für jeden Tip!
      Liebe Grüße
      Jazmin

      • (2) 28.01.06 - 20:12

        Hallo Jazmin,

        ein Klassentreffen ist keine Hochzeit, bei der man Mittel und Wege finden muss, damit die Leute der verschiedenen Familien Kontakt zueinander bekommen.

        Die Tatsache, dass man sich Jahre nicht gesehen hat, gibt normalerweise Gesprächsstoff und Unterhaltung für mehr als einen Abend. Ich würde da gar nichts in Richtung Quiz, Entertainment oder Spiele für diesen Abend vorbereiten.
        Sorge für eine lockere, ungezwungene Atmosphäre und dass die Leute möglichst nicht den ganzen Abend am gleichen Platz sitzen. Das ist alles. Alles andere läuft dann ganz sicher von selbst.

        Wir haben z.Bsp. lertztes Jahr unser 20 Jähriges Abijubiläum gefeiert. Es galt 200 Ehemalige zu mobilisieren. 160 sind gekommen.
        Wir haben im Vorfeld allen Mitschülern einen Fragebogen geschickt/gemailt. Beruflicher Werdegang, Familie Hobbies, Wünsche u.s.w.
        Am Abend des Treffens haben wir alle Fragebögen ausgehängt und zusätzlich die auf CD gebrannten PDF Dateien der Fragebögen an jeden Mitschüler ausgehändigt.

        War ein Bombenerfolg.

        Gruß

        Martin

        (3) 29.01.06 - 13:41

        wir hatten vor ein paar wochen ein klassentreffen.
        wir sind einfach nur essen gegangen. vor lauter geplapper hatten wir gar keine zeit für irgend etwas anderes. und es war so auch nichts großartiges geplant, außer dass wir uns eben alle beim griechen treffen. war echt klasse und hätte nicht besser sein können.

        (4) 30.01.06 - 13:13

        Also ich würde auch nicht zu viel Unerhaltung vorschreiben. Die Leute habe sich lange nicht gesehen und haben viel zu quatschen. Da würde ich solche Spiele lästig finden. Bei unserem Klassentreffen gabs zusammen mit der Einladung einen Fragebogen, den jeder ausfüllen und zurückschicken sollte - zusammen mit alten Schulfotos. Hat fast jeder gemacht. Daraus wurde dann eine Mappe gebastelt, wovon jeder eine Kopie erhielt. (Was jeder so gemacht hat, ein paar lustige Geschichten aus der Schulzeit, aktuelle Adressen /Tel.Nummern u.s.w.) Die Mappe wurde da auch nicht vorgelesen, weil wir zu viel zu quatschen hatten, sondern jeder hat sie dann mitgenommen und später in Ruhe gelesen.
        Wir haben einfach in unserer alten Schule angerufen und gefragt, ob wir da rein dürfen zum feiern (und am nächsten Morgen aufräumen - klar!) Dann haben wir Partyservice für essen und Getränke bestellt und Musik mitgebracht. War wirklich ein toller Abend - ohne viel Auwand.

Top Diskussionen anzeigen