Könnt ihr hochdeutsch?

    • (1) 25.09.11 - 00:49

      Hallo,

      ich ertappe mich immer wieder, dass ich hier in meinen Dialekt verfalle.
      Letztens gab es auch eine nette Umfrage zu regionalen Begriffen.
      Und da fiel mir heute einfach auf, dass ich kaum Hochdeutsch kann.
      Ich kann es schreiben (in Berichten, Konzepten etc.), aber bei einer normalen Unterhaltung fällt es mir sehr schwer den Lokalcolorit aus einer Unterhaltung zu streichen.
      Ich habe beispielsweise 2 Sprachwurzeln, nämlich den Ruhrpott und den Niederrhein, mit dem heftigen Einschlag des Niederländischen.
      Das fällt mir so nicht auf, aber es kommt immer wieder zu Situationen, in denen mich meine Freundin aus dem Sauerland fragt, was ich will.
      Ich gebe mal ein Beispiel in angepasster Lautschrift:
      "Et is benaut un de Wehr is Mist vor de Buur.
      D versteht meine Freundin vielleicht einzelne Worte, aber sie streikt bei dem kompletten Satz.

      Und so fiel mir auf, ich kann, meine persönliche Einschätzung. kein Hochdeutsch sprechen.

      Könnt ihr es?

      LG
      M.

      • Hallo,

        Ich spreche für gewöhnlich Hochdeutsch (wenn ich denn mal Deutsch spreche...), einzig in Gesprächen mit meiner Mutter verfalle ich mitunter in meinen ursprünglichen Dialekt.

        lg jo

        (3) 25.09.11 - 01:05

        Natürlich spreche ich Hochdeutsch.

        Ich habe so einige Redewendungen oder Wörter als Niederrheinerin, aber ich weiß, in welchem Kreis ich das anwende.

        Traurig, dass du deine Muttersprache nicht beherrschst.

        • (4) 25.09.11 - 01:19

          Wer sagte, dass ich meine Muttersprache nicht beherrsche?
          Ich meinte mit meiner Frage, ob du im normalen Leben Hochdeutsch sprichst.
          Wenn du einen offiziellen Bericht von mir liest oder hörst, erkennst du nicht, aus welchem Teil Deutschlands ich komme.
          Ich meinte damit den alltäglichen Umgang mit der Sprache.

          M.

          • (5) 25.09.11 - 01:24

            >>>Und so fiel mir auf, ich kann, meine persönliche Einschätzung. kein Hochdeutsch sprechen. <<<

            Was denn nun?

            Kannst du oder kannst du nicht?

            Ich spreche im normalen Leben Hochdeutsch, das hat aber nichts mit deiner Frage zu tun, ob man es kann. Du hattest geschrieben, dass du es nicht kannst.

            • (6) 25.09.11 - 01:32

              Ich kann in meinem täglichen Gang durch das Leben kein Hochdeutsch sprechen. Mir begegnen zu viele Leute mit dem hier gelebten und gesprochenen Dialekt.
              Wenn ich somit in andere Regionen fahre, verfalle ich erstmal in den mir vertrauten Dialekt. Und die Umstellung fällt schwer, weil mir Begriffe, Redewendungen etc. ins Blut über gegangen sind.
              Also kommst du wohl aus Hannover, der einizigen Gegend, in der man wirklich hochdeutsch spricht.:-p

              In der schriftlichen Form unserer Sprache bin ich sehr wohl dem Hochdeutschen mächtig.

              Scheinbar rdeden wir aneinander vorbei.

              • (7) 25.09.11 - 01:37

                >>>Scheinbar rdeden wir aneinander vorbei.<<<

                Es heißt nicht "scheinbar", sondern "anscheinend".

                "Scheinbar" drückt einen ganz anderen Sachverhalt aus.


                >>>bin ich sehr wohl dem Hochdeutschen mächtig. <<<

                Grusel, grusel.....

                Richtig heißt es: Des Hochdeutschen mächtig.

                Du bist weit davon entfernt, deine Muttersprache zu beherrschen.


              (15) 25.09.11 - 01:55

              Möchtest du dich jetzt mit mir mit dem Duden duellieren, wenn du "scheinbar" und "anscheinend" vergleichen willst.

              Und ich bin mir sehr sicher, dass meine Berichte bisher im 1a Zustand an die zuständigen Stellen gegangen sind.

              Mir ging es in meiner Frage um den normalen zwischenmenschlichen Sprachgebrauch, da habe ich mich wohl für dich unverständlich ausgedrückt.

              • (16) 25.09.11 - 02:02

                Du hast dich nicht mich für unverständlich ausgedrückt, du hast dich schlicht und ergreigend falsch ausgedrückt, "anscheinend" und "scheinbar" sind zwei völlig verschieden Ausdrücke, was du offensichtlich nicht unterscheiden kannst.

                Das hat nichts mit duellieren zu tun , sondern nur mit dem Gebrauch der deutschen Sprache.

                • (17) 25.09.11 - 02:14

                  Dir ist aber schon klar, dass dieser Verlauf jetzt an der eigentlichen Frage vorbei geht?
                  Es mag gut sein, dass ich mich jetzt nicht an die Beschreibung zweier Worte laut Duden gehalten habe und damit im eigentlichen Sinne falsch geantwortet habe.
                  Aber das Hochdeutsch ist ja nicht nur allein durch die Grammatik geprägt.
                  Und darum ging es mir in meinem Ausgangsbeitrag.
                  Natürlich können wir jetzt jedes Wort anhand des Dudens kontrollieren und interpretieren, aber das war nicht meine Intention.
                  Zu einem reinen Duell der deutschen Sprache sollten wir vielleicht einen neuen Fred aufmachen.

              "anscheinend" und "scheinbar" haben verschiedene bedeutungen.
              sie bedeuten weder dasselbe, noch das gleiche.

          (19) 25.09.11 - 09:01

          Und du bist nicht mehr weit davon entfernt die größte Klugscheißerin der Nation zu werden. Wenn du es nicht schon bist

          Das ist gruselig #zitter

          Was ist denn mit dir los? Warum so aggressiv und überheblich?

        (22) 25.09.11 - 12:26

        Hui, ist es eigentlich sehr schwer so ein perfektes Leben zu führen? So ganz ohne Fehler und Macken? Ich stell es mir anstrengend vor #schwitz

        Im Übrigen wäre ich doch recht angetan, wenn nur die Hälfte der Postings in einem so ansprechenden Deutsch verfasst wären, wie das der Ausgangsposterin :-)

        So, nun viel Spaß beim Fehler ankreiden :-)

        unperfekte Grüße

        • (23) 25.09.11 - 12:32

          >>>Hui, ist es eigentlich sehr schwer so ein perfektes Leben zu führen? So ganz ohne Fehler und Macken? <<<

          Was für eine blöde Frage... :-)

          Hier geht es nicht darum, ob man Fehler oder macken hat.

          Hier in diesem Thread geht es um Hochdeutsch und ich habe lediglich einen Sachverhalt richtig gestellt.

          Aber wenn man hier immer liest, dass es egal ist, wie man schreibt, Hauptsache der Leser versteht es irgendwie, lässt das schon sehr tief blicken.

          • (24) 25.09.11 - 12:38

            Mir ist es auch nicht egal, wie geschrieben wird. Nur so ein Gehabe von dir, das Alles korrigieren und kommentiere muss um am Ende zu behaupten, dass die Threaderöffnerin weit entfernt von Hochdeutsch ist, lässt ebenso tief blicken.

            WEIT ENTFERNT?

            Es lässt auch sehr tief blicken, wenn man nicht fähig ist, einen Sachverhalt SACHLICH und mit der nötigen Freundlichkeit klarzustellen. Das alles fehlt leider völlig in deinen Antworten und kenn ich so auch gar nicht von dir.

Top Diskussionen anzeigen