Könnt ihr hochdeutsch?

Hallo,

ich ertappe mich immer wieder, dass ich hier in meinen Dialekt verfalle.
Letztens gab es auch eine nette Umfrage zu regionalen Begriffen.
Und da fiel mir heute einfach auf, dass ich kaum Hochdeutsch kann.
Ich kann es schreiben (in Berichten, Konzepten etc.), aber bei einer normalen Unterhaltung fällt es mir sehr schwer den Lokalcolorit aus einer Unterhaltung zu streichen.
Ich habe beispielsweise 2 Sprachwurzeln, nämlich den Ruhrpott und den Niederrhein, mit dem heftigen Einschlag des Niederländischen.
Das fällt mir so nicht auf, aber es kommt immer wieder zu Situationen, in denen mich meine Freundin aus dem Sauerland fragt, was ich will.
Ich gebe mal ein Beispiel in angepasster Lautschrift:
"Et is benaut un de Wehr is Mist vor de Buur.
D versteht meine Freundin vielleicht einzelne Worte, aber sie streikt bei dem kompletten Satz.

Und so fiel mir auf, ich kann, meine persönliche Einschätzung. kein Hochdeutsch sprechen.

Könnt ihr es?

LG
M.

Hallo,

Ich spreche für gewöhnlich Hochdeutsch (wenn ich denn mal Deutsch spreche...), einzig in Gesprächen mit meiner Mutter verfalle ich mitunter in meinen ursprünglichen Dialekt.

lg jo

Natürlich spreche ich Hochdeutsch.

Ich habe so einige Redewendungen oder Wörter als Niederrheinerin, aber ich weiß, in welchem Kreis ich das anwende.

Traurig, dass du deine Muttersprache nicht beherrschst.

Wer sagte, dass ich meine Muttersprache nicht beherrsche?
Ich meinte mit meiner Frage, ob du im normalen Leben Hochdeutsch sprichst.
Wenn du einen offiziellen Bericht von mir liest oder hörst, erkennst du nicht, aus welchem Teil Deutschlands ich komme.
Ich meinte damit den alltäglichen Umgang mit der Sprache.

M.

>>>Und so fiel mir auf, ich kann, meine persönliche Einschätzung. kein Hochdeutsch sprechen. <<<

Was denn nun?

Kannst du oder kannst du nicht?

Ich spreche im normalen Leben Hochdeutsch, das hat aber nichts mit deiner Frage zu tun, ob man es kann. Du hattest geschrieben, dass du es nicht kannst.

Ich kann in meinem täglichen Gang durch das Leben kein Hochdeutsch sprechen. Mir begegnen zu viele Leute mit dem hier gelebten und gesprochenen Dialekt.
Wenn ich somit in andere Regionen fahre, verfalle ich erstmal in den mir vertrauten Dialekt. Und die Umstellung fällt schwer, weil mir Begriffe, Redewendungen etc. ins Blut über gegangen sind.
Also kommst du wohl aus Hannover, der einizigen Gegend, in der man wirklich hochdeutsch spricht.:-p

In der schriftlichen Form unserer Sprache bin ich sehr wohl dem Hochdeutschen mächtig.

Scheinbar rdeden wir aneinander vorbei.

>>>Scheinbar rdeden wir aneinander vorbei.<<<

Es heißt nicht "scheinbar", sondern "anscheinend".

"Scheinbar" drückt einen ganz anderen Sachverhalt aus.


>>>bin ich sehr wohl dem Hochdeutschen mächtig. <<<

Grusel, grusel.....

Richtig heißt es: Des Hochdeutschen mächtig.

Du bist weit davon entfernt, deine Muttersprache zu beherrschen.


Ich behaupte von mir selber ein sehr deutliches Hochdeutsch zu sprechen.

Was allerdings nicht heisst, dass ich meinen Heimatdialekt (kölsch) nicht sprechen kann.
Ich verabscheue es mich auf kölsch unterhalten zu müssen aber gewisse Individuen hier beharren darauf :-D

Deinen Satz kann ich auch nach 10 Minuten angestrengtem Draufstarren nicht entziffern...erkläre den doch mal bitte :-)

Ich tue mich auch sehr schwer damit Dialeke die ich nicht gerne höre (also eigentlich alle) zu verstehen.

lg cait

"Es heißt nicht "scheinbar", sondern "anscheinend".

"Scheinbar" drückt einen ganz anderen Sachverhalt aus. "

ganz genau... dem kann ich unbedingt beipflichten. :-)

Möchtest du dich jetzt mit mir mit dem Duden duellieren, wenn du "scheinbar" und "anscheinend" vergleichen willst.

Und ich bin mir sehr sicher, dass meine Berichte bisher im 1a Zustand an die zuständigen Stellen gegangen sind.

Mir ging es in meiner Frage um den normalen zwischenmenschlichen Sprachgebrauch, da habe ich mich wohl für dich unverständlich ausgedrückt.

Aber solche Ungebildeten wissen das nicht.

Es ist bewölkt/zugezogen/nebelig und das Wetter ist Mist für die Bauern.

ehrlich gesagt, ich finde es nicht nur nicht förderlich, sondern schon recht frech, wenn im öffentlich-rechtlichen fernsehen im dialekt geredet wird. (spezielle sendungen ausgenommen)
ich frage mich.. mit welchem recht wird sich dies herausgenommen?

Gut, dann gebe ich hiermit jeglichen Schulabschluss und jegliches Abschlusszeugnis meines Bildungsganges zurück.

Du hast dich nicht mich für unverständlich ausgedrückt, du hast dich schlicht und ergreigend falsch ausgedrückt, "anscheinend" und "scheinbar" sind zwei völlig verschieden Ausdrücke, was du offensichtlich nicht unterscheiden kannst.

Das hat nichts mit duellieren zu tun , sondern nur mit dem Gebrauch der deutschen Sprache.

Ich weiß jetzt nicht genau, welche Sendung du meinst, kannst du mir ein Beispiel geben?
Ich habe da für Mich jetzt sehr regional gefärbte Sender im Kopf (WDR etc.).

Muss nicht sein, so ein Hauptschluabschluss in Deutsch wird auch gern mal nachgeworfen, damit die Statistik stimmt.

"Es ist bewölkt/zugezogen/nebelig und das Wetter ist Mist für die Bauern.
"

"Et is benaut un de Wehr is Mist vor de Buur.

ach, du schreck.. ich hätte es nicht erahnen können.

wieso kommen so furchtbare verunglückte buchstabensalate aus einem hübschen mund?

habt ihr auch während der unterichtsstunden im dialekt gesprochen?

an erster stelle natürlich der BR... aber es sind die dritten programme, außer MDR, RBB und NDR. ich glaube aber mich zu erinnern, daß auch im ZDF und ARD auch schon bayrisch gesprochen wirde... und das darf nicht sein.

Dir ist aber schon klar, dass dieser Verlauf jetzt an der eigentlichen Frage vorbei geht?
Es mag gut sein, dass ich mich jetzt nicht an die Beschreibung zweier Worte laut Duden gehalten habe und damit im eigentlichen Sinne falsch geantwortet habe.
Aber das Hochdeutsch ist ja nicht nur allein durch die Grammatik geprägt.
Und darum ging es mir in meinem Ausgangsbeitrag.
Natürlich können wir jetzt jedes Wort anhand des Dudens kontrollieren und interpretieren, aber das war nicht meine Intention.
Zu einem reinen Duell der deutschen Sprache sollten wir vielleicht einen neuen Fred aufmachen.

"anscheinend" und "scheinbar" haben verschiedene bedeutungen.
sie bedeuten weder dasselbe, noch das gleiche.

Das kann aus einem hübschen Mund kommen (mit der Gewissheit, dass es gelöscht wird):
Leck mie de Söck und sieh dat du up de Stroat kümmst, denn sonst lot i den Stier üt en de kriecht dich da, wo et pinnt."

Und nein, wir haben im Unterricht Hochdeutsch gesprochen, wenn es wichtig für die Grammatik war. In Mathe ist es bis auf die Fachbegriffe egal.

Danke für die Ehre, dass du mir den Hauptschulabschluss zutraust.
Interessiert dich mein Schulabschluss und mein Beruf wirklich?
Ich sage ihn dir, wenn du mir deinen sagst.
Und keine Sorge, ich bin zu blond, um zu lügen.

Ich denke, hier lohnt es sich auf den Abspann zu achten, denn nicht alle Sendungen, die im ZDF laufen, sind auch direkt von diesem Sender gemacht.
Ein Beispiel: Im Nachspann der Sendung mit der Maus siehst du alle dritten Programme aufgeführt, aber nur einer ist für diese Folge hervorgehoben. Ich denke, hier geht es auch um Kooperation.
Früher lief das Ohnsorg Theater zur besten Sendezeit nicht nur auf dem NDR.
Und Willi Millowitsch haben nicht nur die Kölner geliebt.
Hier geht es wohl darum, welche Sendungen und in welcher Häufigkeit gezeigt werden.
Und die Tagesschau ist in Hochdeutsch.

"In Mathe ist es bis auf die Fachbegriffe egal. "

so, wie ich es jetzt herauslese, durftet ihr praktisch reden, wie euch der schnaben gewachsen ist. förderlich ist das ja nicht gerade und ich finde es eher beschämender als schade, daß es die lehrer nicht interessiert hat.

so etwas gab es in unseren schulen niemals... auch heute nicht.
es wird in allen fächern *ordentlich* gesprochen.