Mal ne Frage...

    • (1) 29.09.11 - 22:23

      ...Warum sind alle immer nur auf Markenkleidung fixiert. Es gibt doch soviel andre schöne Kleidung die Kinder und Erwachsene tragen können und auch was aushalten. Warum nur noch die Markenkleidung ???

      Bin gespannt auf eure Meinungen. Ich will kein Streit auslösen nur mal eine Diskussion die ich denke es Wert ist und wohl intressant wird :-)


      Lg Susi die neugierige ;-)

      • Wir können sie uns einfach leisten.
        Ausserdem sind wir von der Qualität überzeugt.

        LG#winke

        • Huhu,

          naja Qualli kann man das auch nicht wirklich nennen, zumal adidas u co auch genauso wie günstigere Sachen im Ausland (China, Indonesien, Indien etc...) hergestellt werden.

          Ich kaufe eher nach Geschmack u find bei Estings FamilY o C&A gibts auch nettes u schönes;-). Besitze zwar auch adidas o was von desigual, aber das ist eher die Minderheit....

      Ich wehre mich gegen deinen Vorwurf, ich sei auf Markenkleidung fixiert.

      • Na das war nicht so gemeint,das ich dich speziell darauf angesprochen habe. Es gibt eben so viele die daruaf fixiert sind und mehr wollt ich eben nicht fragen und wissen

    "...Warum sind alle immer nur auf Markenkleidung fixiert."


    Wer ist alle?

    Wir kaufen dort Kleidung die uns gefällt, das kann mal teurere Kleidung sein oder Billige!

    Ob nun Ernstings Familie , Lidl oder TomTailor , Marken sind es alle :)

  • Wieso "alle"?

    Manche brauchen bestimmte Logos für ihr Ego, andere wiederum leben in dem Irrtum, dass die Qualität erheblich besser sei.

    Soll jeder machen, wie er will.

    Meine Kinder sind fast ohne Marken groß geworden und aus ihnen und ihren "markenlosen" Freunden ist auch was geworden... :-).

    weils spaß macht?

    wir sind nicht auf marken fixiert... aber in letzter zeit kaufen wir gerne napapijri... letztes schmuckstück.. meine tasche.. sie ist eben genau so, wie sie zu mir passt.. locker flockig.. eben anders als der ganze andere scheißdreck... der mir nicht zusagt.
    auch kaufe ich nie aus verzweiflung, was heißt, daß alternativen keine chance haben, denn so hätte ich keine freude... ich kaufe nur das, was mir wirklich sofort gefällt.. und da kanns auch mal mehrere jahre dauern, bis ich GENAU DAS gefunden habe, was ich WILL und der preis ist mir dann egal.
    ich bezahle immer das, was mir die sache wert ist.. liebhaberpreis? :-)

    Alle ist niemand! #winke

    Verallgemeinern ist nicht drin!

    Ich kaufe was mir gefällt und nicht was drauf steht. Und ja, es können auch mal Markensachen sein (die echt länger halten). Die no-name Sachen schrumpfen mir nach ein paar Wäschen ein! Dennoch kaufe ich sie weiterhin.

    Ich bin aber ehrlich genug: Ich kaufe keine Sachen mehr bei Kik! #schwitz

    Darauf fixiert? Hm, solche Leute gibt es sicherlich auch. Manch einer braucht es vielleicht für sein Ego.

    Wir kaufen schon auch viele Markensachen. Allerdings wirst du bei uns garantiert keine Jack Wolfskin-Kinderjacke oder ein Cakewalk-Outfit zum Standardpreis finden. ;-) Ich kaufe diese Sachen fast immer im Outlet oder eben heruntergesetzt ein.

    Ich kann da jetzt nur für mich sprechen, aber das hat sich einfach so entwickelt. Der Geschmack und ja... auch oftmals die bessere Qualität haben da einfach deutlichen Einfluss.

    Klar, ich kaufe auch bei H&M oder Vertbaudet für meine Kinder ein. Die Qualität finde ich in den meisten Fällen auch gut. Aber wenn ich jetzt Kik z.B. Esprit oder Tom Tailor oder auch Vertbaudet gegenüberstelle... muss ich schon sagen, dass ich mit den wirklichen Billigartikeln bislang echt nur schlechte Erfahrungen gemacht habe.

    Und - wie schon erwähnt - der Geschmack spielt bei mir eine entscheidende Rolle. Wenn ich etwas sehe, was ich wirklich gut finde und wo mit die Qualität in dem Moment zusagt, dann kaufe ich das. Egal was für ein Label da eingenäht ist.

    Aber am Ende lande ich eben doch häufig bei den sogenannten "Markenartikeln". Ich kann da nix für, das passiert einfach. Was soll ich machen? #schein

    Grüßle
    p

    Hab dir gerade noch eine Antwort auf dein "Hilfe Ohrenschemrzen"-Posting geschrieben aber es klingt als ginge es dir ja schon wieder besser#kratz

    Sophie

Veto.


Ich konnte mir fast immer teure Markenkleidung leisten, habe die aber nur in Ausnahmefällen gekauft.


Nein ich bin nicht geizig sondern vernünftig genug nicht primär für einen Namen zu bezahlen - und das ist eben meist der Fall.


Es gibt natürlich qualitative Ausnahmen - meist bei Schuhen. Und da meine ich tatsächlich das Material und die Verarbeitung - keine Modefuzzis à la Blahnik.
Das sind dann aber widerum auch meist unbekanntere Marken die es schon lange gibt.

Mein Vater hat einige Paare für ihn handgenähter Schuhe für 700,- € das Paar - alte englische "Marke" bzw. Manufaktur.
Die halten seit zehn Jahren und sehen noch super aus.
DA lohnt sich so etwas - klassische Herrenschuhe kommen aber auch kaum aus der Mode.

Ich besitze z.B. einen klassischen Burberry Blazer - der war sehr teuer aber den trage ich auch seit Jahren - eben weil er klassisch und toll verarbeitet ist.


Zudem will ich nicht herumlaufen wie 80% aller anderen - was gerade "in" ist vermeide ich also gern.


LG, katzz

(14) 30.09.11 - 05:26

Ich werde jetzt gesteinigt, aber ich muß immer lachen wenn jeder die Marken aufzählt die er ja nur kauft.
Vor allem wenn dann auf dem Kleidungsstück noch groß der Name oder die Marke draufsteht, voll grottig.
Lachen muß ich weil es dem Hersteller kaum mehr kostet wie ein 0/8/15 Teil und bis 500% daran verdient weil sein Label drauf ist.

Wir kaufen ausschließlich was modisch ist,zu uns paßt und es muß nicht übermäßig teuer sein. Ich will so ein Teil nicht jahrelang tragen.Klar kaufen wir auch Marke aber nur zu den Preisen wie No-Name Kleidung auch sind, also reduziert und nur wenn was und gefällt.Wenn wir wirklich etwas sehr gutes brauchen dann lassen wir uns das schneidern, denn da merkt man die Quallität.
Weil ich gerade bei Quallität bin, ich habe ein Marken-T.Shirt , reduziert auf 70 Euro,fand ich noch teuer aber ich fand es so schön. Nach jeden waschen wird es breiter.Nach 30 Wäschen kann ich das als Familienzelt verkaufen.Das ist mir bei meinen bilig Shirts auch vom Kik noch nicht passiert.

Auserdem beruhigt es mich mehr wenn mein Kapital auf dem Konto ist als im Kleiderschrank.:-p
Auch wenn man sich einiges leisten kann, man muß es auch wollen!

Marke kaufe ich nur bei Elekrogeräten, die sollen ja auch ein paar Jahre halten.

VG 280869

  • Ganz so stimmt die Rechnung ja nicht.

    Die hochwertigen Kleidungsstücke z.B: werden nicht im 100er Pack zugeschnitten, das merkt man später an der Passform. das kostet aber natürlich auch mehr.
    Zudem sind Werbung und Unternehmenskosten bei den "hochwertigeren" Firmen um ein vielfaches höher. Die Umsatzspanne bei günstigen Unternehmen ist natürlich anders aber das Geld wird auf Grund der Masse gemacht. Das geht bei "Billig-Produkten" nicht.

    Was die erfahrung angeht muss ich aber sagen: ich aheb teure Teile die sich schnell verzogen haben und billig-Teile die super halten aber sowieso alles bei Ebay gekauft. Von daher egal.
    LG Sophie

Hi,

also ich würde nicht von mir behaupten, ich sei auf Markenkleidung fixiert. Hängt bei mir zwar auch im Schrank,aber der größte Teil sind No Name Klamotten. Klamotten müssen gut aussehn, der Rest ist mir egal.

ABER.....bei Schuhen sieht das anders aus. Da trage ich grundsätzlich nur Markenschuhe, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass die einfach länger halten. Außerdem hasse ich diese "nachgemachten" Schuhe..z.B. die billig Chucks. Kommt mir nicht ins Haus.

LG

Wer ist "alle"?

Ich kauf das was mir gefällt und nicht astronomisch überteuert ist.
Ganz einfach.

(18) 30.09.11 - 09:08

Wenn "alle" auf Markenkleidung fixiert sind, dann bin ich definitiv nicht "alle"

#rofl

Dani

Fixiert ist wohl das falsche Wort.

Ich fahre BMW, weil ich von der Marke überzeugt bin, weil das Unternehmen Arbeitsplätze in Deutschland generiert, weil ich die Autos einfach toll finde - und weil ich es mir leisten kann.

Ähnlich verhält es sich bei Kleidung.
Ich mag Bogner, Marc Aurel, Marco Polo...
Aber es liegt auch viel an den Materialien. Seide, Wolle, Kaschmir, gute Baumwolle wird halt bei Shirts für 5 Euro selten verarbeitet. Und wenn ich das Zeug den ganzen Tag anhab, muss ich halt sicher gehen dass ich nicht schwitze....
Ich würde mir nie eine teure Klamotte kaufen, die ich nicht mag, nur weil es hipp ist. Oder von deren Qualität ich nicht überzeugt bin Thommy Hilfiger passt mir überhaupt nicht und ist nicht mein Stil. Da können noch hunderte mit den Pullis rum laufen.

Meine Tochter wird bei H&M eingekleidet, weil man die Sachen fast alle bei 60 Grad waschen kann und außerdem am Flohmarkt noch gutes Geld dafür kriegt :-)

lg

Muss mir gefallen, passen und qualitativ hochwertig verarbeitet sein.

Sind diese Kriterien erfüllt, ist mir das Label egal, und nach "In-Marken" habe ich noch nie geschaut.....ich wüsste noch nicht mal was gerade "angesagt" ist.

Hallo Susi,

ich bin definitiv nicht auf Marken fixiert.

Ich bin meine eigene Marke, denn ich nähe selber.
DAS ist individueller und hochwertiger als jede noch so teure Marke.

Für mich selber nähe ich weniger. Da kauf ich, was gefällt.

LG

hallo,


schreib mal bitte was markenkleidung ist

ich versteh es nämlich immernoch nicht



ich kauf mir was gefällt und passt und gebraucht wird

(23) 30.09.11 - 12:55

Hallo Susi,

für mich kauf ich Hosen und Oberteile meistens nur bei Takko. Die Hosen (15-30€) vom Takko halten genauso lang, teilweise sogar länger als teurere. Hin und wieder kauf ich auch was bei C&A aber ich geb für ein Teil selten mehr als 30€ aus.

Für meine kleinen Kauf ich auch bei Discountern. Er wächst so schnell raus und es geht auch mal was kaputt. Da ärgert man sich nur, wenn man für ne Hose mal 30 € oder mehr ausgegeben hat und die nach kürzester Zeit nicht mehr passt oder kaputt ist.

Wo ich nicht aufs Geld schaue sind schuhe. Da kann es mal teuer werden, aber das ist es mir wert, besonders bei meinem kleinen. Ich kauf mir eigentlich nur schuhe bei Deichmann oder in Lagerverkäufen wo es günstig ist.

Klar hab ich auch Markensachen im Schrank aber es sind sehr wenige. Ich hab 1 Nike T-shirt (bestimmt schon 5-6 Jahre alt und ausgebleicht) und eine Jack-Wolfskin Jacke. Mehr Marken hab ich nicht und könnte ich mir auch nicht leisten.

Lg Maria

Hallo,

wenn man mal von H+M oder C&A absieht, was man ja auch schon als Marke ansehen könnte, kaufe ich keine Markenklamotten. Die lasse ich meinen Kindern höchstens mal schenken.

Und ich bin mir auch nicht sicher, ob ich Sachen von Esprit oder so kaufen würde, wenn ich das Geld dafür hätte. So besonders finde ich die nämlich nicht. Ich habe sie auch nicht für mich gekauft, als ich noch Single war und ganz ordentlich verdient habe.


LG

Woher hast du denn so eine Behauptung ?

Wir tragen keine Markenkleidung. Ich schaue auf den Preis, dann auf die Qualität.... sonst nix.

Top Diskussionen anzeigen