Darf man nicht -nein-sagen?

    • (1) 08.10.11 - 15:35

      Hallo

      entweder haben wir eine Macke oder die anderen...#kratz
      gleich mal vorweg wir helfen gerne und oft / mein Mann fährt Umzüge/ ich hüte Kinder auch Wochenden -lang / Backe Kuchen / fahren die Nachbarin mit ihrer Katze zum Tierarzt usw

      aber manchmal geht es eben nicht...und da wird gemault und hinter dem Rücken geredet

      Mein Freundin kauft sich im Oktober erst ein Haus
      stark renovierungsbedürftig...
      Mein Mann selbständig ,gelernter Maurer und Fliesenleger soll doch bitte dies und das usw machen...noch bis November am liebsten gestern usw

      Wie wird nicht gefragt( sind beide Arbeiten wobei mein Mann je nach Auftragslage teilweise sehr spät nach Hause kommt.....

      Unser Nachbar klingelt...kann ich mal eure Biertischgarnitur haben...
      ( die ist 30km weiter noch bei meiner Patentante)
      und wir können sie auch nicht holen da mein Mann gerade den Flur streicht....

      auf (( den )) ist auch kein Verlass mehr meint der andere Nachbar #kratz(der sein bester Freund ist ) Holger hat doch heute Geburtstag und die wollten um drei Kaffee trinken ?

      Mal im Ernst wissen die erst seid 1h das Holger Geburtstag hat ?
      Gestern hätte die Garnitur mein Mann locker mitbringen können aber so ?

      Mein Bruder ist im Mai umgezogen...Kann dein Mann mal meine alte Wohnung streichen ich hab keine Lust jeden Tag 20km rüber zu fahren..
      #kratz (mein Bruder ist arbeitslos seine Freundin auch ?)

      Das sind 3 Beispiele von vielen in letzter Zeit ?

      Kann man in der heutigen Zeit Freunden und Verwanden nicht -nein- sagen?

      • Höh?

        Mach doch. Sag NEIN.

        Das geht. Mit dem Ergebnis müssen sie dann zurechtkommen. Vielleicht sind sie ein wenig verwöhnt von eurer Bereitschaft, zu helfen.
        Da ist Nein ab und zu nur gesund.

        Ich muss bald umziehen. Helft ihr mir? :-)

        Man darf nicht nur, man sollte auch. Lasst euch nicht ausnutzen!

        LG


        • Hallo, es gibt Leute, die einfach alles können und ihr gehört dazu;-).

          Mein Männe sagt dann immer : Einmal dumm gestellt und es reicht fürs ganze Leben..

          Doch Spaß bei Seite, einfach mal "Nein" sagen oder "Das könnte nächsten Monat etwas werden", die Arbeit einfach umverteilen. Ihr habt zur Zeit zu viel zu tun.

          Doch das kenn ich auch , ich mach einfach auch so vieles selbst und andere sind einfach zu ungeschickt oder zu bequem, für die ist es eben einfacher nur zu fragen.

          LG Lotta

          • #rofl#rofl#rofl

            Mein Männe sagt dann immer : Einmal dumm gestellt und es reicht fürs ganze Leben..

            suuuper, den muß ich mir merken, schade daß ich nur ein Leben habe,
            aber vielleicht kann ich es im nächsten anwenden....


            Gruß
            aklasse

      Klar kannst Du "Nein" sagen. So oft Du willst und wie es grad kommt. Sogar ohne Begründung und selbst dann, wenn Du einfach keine Lust hast, "Ja" zu sagen.

      Die Frage ist, warum es Dich ärgert, wenn die Leute dann blöd reagieren. Ist doch nicht Dein Problem?

      • Hallo
        mich ärgert das einfach das sie das einmal -nein- nicht verstehn...
        wir helfen immer wo es geht aber einmal nein gesagt promt sind wir der Arsch#kratz

        so wie mit meinen Nachbarn ..das hat mich geärgert sind wir jetzt Schuld weil sie nun keinen Sitzplatz haben ?

        • Das ist aber genau das Problem. Eben weil ihr immer helft und für jeden da seid, ist es für die Leute zur Selbstverständlichkeit geworden.

          Dreh den Spieß doch mal um und frag wegen jeder Kleinigkeit bei Nachbarn, Freunden und Verwandten. Wenn die nicht ja sagen, hast du mit Sicherheit nie wieder ein schlechtes Gewissen, wenn sie dein Nein nicht verstehen.

          Bzgl. des Nachbarn würde ich einfach bei nächster Gelegenheit sagen, dass es nicht deine Schuld bzw. dein Problem ist, wenn dieser sich nicht rechtzeitig um die Vorbereitungen für seine Feier kümmert.

    Leg Dir unbedingt ein dickeres Fell zu. Damit lebt es sich angenehmer.

    Und "Nein" sagen ist keine Schande. Wenn mir das einer (auch noch hinterrücks) vorwerfen würde, bräuchte der nie wieder ankommen. Gutmütigkeit und Hilfsbereitschaft haben auch ihre Grenzen, und ihr solltet Eure mal neu ziehen.

    LG Sanda

    (10) 08.10.11 - 18:21

    Hallo,

    Nein-sagen muss man lernen. Noch dazu, man muss es lernen, ohne schlechtes Gewissen zu haben.

    Eine Freundin hatte mich im Sommer mit meinen Kindern eingeladen zu einem "gemütlichen Nachmittag", wie sie sagte. Ich hatte eben erst begonnen, nach dem Hausfrauendasein zu arbeiten und war noch etwas überfordert, was meine zeitliche Einteilung hinsichtlich Job, Haushalt und Kinderbespaßung betraf.

    Ich freute mich auf besagten gemütlichen Nachmittag, auf der Terrasse einen Kaffee zu schlürfen, verschnaufen zu können, während die Kinder im Planschbecken Spaß hatten.

    Kaum war der Kaffee halb getrunken, meinte sie: "Was willst Du machen? Schneckenzaun anlegen oder Buchsbäume verpflanzen?". Ich war verdutzt, aber leider zu ... blöd, um zu sagen, dass ich geruhsameres vorgehabt hätte.
    Stattdessen wühlte ich in der brütenden Hitze den Schneckenzaun in die Erde und versaute mir meine Hose. #aerger
    Noch dazu war das der letzte heisse Tag, bevor sich der Sommer vertschüsste. #aerger

    Zumindest hat sie mir vor ein paar Tagen eine Ladung mit Gemüse gebracht. Sie hatte wohl doch ein schlechtes Gewissen. #rofl

    Im Nachhinein ärgere ich mich, aber wieder mal über mich selbst, dass ich nicht NEIN gesagt habe. Ich werde es wohl nie lernen....

    LG
    Karin

    • (11) 09.10.11 - 19:37

      Ich musste gerade schmunzeln, als ich mir dein erstauntes Gesicht vorgestellt habe.

      Meine Antwort wäre ungefähr so ausgefallen: Du hast mich zu einem gemütlichen Nachmittag eingeladen und nicht zum Arbeiten. Mach deine Gartenarbeit mal schön allein.

      • (12) 10.10.11 - 07:46

        Ja, hätte ich machen sollen.

        Ich habe mich aber revanchiert: Ich "missbrauchte" sie einen ganzen Tag als Babysitter für meine Tochter, als mein Sohn operiert wurde.

        Rache ist süß! ;-)

(13) 08.10.11 - 20:38

Man darf nicht nur Nein sagen, man muss es sogar, ist sehr wichtig für die psychosoziale Gesundheit. Und wenn Du Dich nicht abgrenzen kannst und Dein Nein nicht ehrlich ist, bzw Dich ein schlechtes Gewissen quält, dann bewirkst Du damit dass Dich auf Dauer keiner mehr ernst nimmt, die merken das nämlich.

Bist Du Dir so wenig wert, dass Du nicht nein sagen (und dazu stehen) kannst ? Oder leidest Du an einem Helfersyndrom?

Dein Aerger (über die Reaktion der Anderen) entsteht aus dem "schlechten Gewissen", dem Gefühl vielleicht doch nicht das Recht zu einem Nein zu haben. Sonst könnte Dir die Reaktion total egal sein.

Natürlich darfst du nicht "nein" sagen, wo kommen wir denn da hin. Das sind die Leute doch von euch gar nicht gewohnt. Wie sollen sie jetzt damit umgehen, das von euch ein "nein" kommt.

;-)

Auf jeden Fall muss man auch mal "nein" sagen, viel wichtiger, man darf kein schlechtes Gewissen dabei habe!

VG

Hallo,

also ich hätte da absolut kein Problem mit. Ich KANN - zum Glück(!) - nein sagen und darüber bin ich sehr froh. Zwar nicht immer (natürlich nicht, denn man möchte ja nicht immer absolut nicht hilfsbereit sein), aber wenn es nicht passt (und/oder ich auch mal nicht möchte), dann schon.

Ich würde dann einfach - in Deinem/Eurem Fall - sagen, entweder, ich hätte keine Zeit oder es ginge/geht einfach nicht. Warum es nicht geht, musst Du/muss man ja nicht sagen, denn man ist keinem Menschen der Welt irgendwelche Rechenschaft schuldig. Und ausnützen ließe - und lasse - ich mich schon gleich gar nicht. Man kann MAL etwas machen und helfen, aber doch nicht DAUERND, wie das Eure Bekannten und Nachbarn verlangen. Und überhaupt - woher soll man/sollt Ihr überhaupt die Zeit nehmen? Denn was die so alles von Euch verlangen, kostet doch ganz schön viel Zeit.


Und noch etwas: Wer deswegen maulen und hinter meinem Rücken reden würde, dem würde ich schon gleich gar nicht (mehr) helfen. Denn sowas bräuchte ich wirklich nicht. Die-/derjenige soll mir das dann bitte gleich ins Gesicht sagen, wenn ihr/ihm das nicht passt, aber bitte nicht hintenrum. Das kann ich gleich gar nicht leiden.


Von daher: Setzt Euch durch und sagt auch mal nein und dass es nicht geht.



Gruß

Top Diskussionen anzeigen