Polizei ist wie Schnittlauch...

    • (1) 11.10.11 - 08:55

      ...aussen grün, innen hohl:-p

      Zumindest bei uns trifft das zu. In der Nachbarschaft gibts eine JVA, direkt an einer stark frequentierten Hauptstrasse (vom Berufsverkehr mal ganz abgesehen).

      Wenn die Herren und Damen Beamten Schichtwechsel oder anderweitig Feierabend haben könnten sie aus der tür raus, 20m nach links, über die Ampel, und wieder 40m nach rechts zum JVA-eigenen parkplatz gehen.

      Machen sie aber nicht.#augen

      Nein, sie springen bei Wind und Wetter und die Verkehrslage ignorierend auf die Strasse um 10 Sekunden Weg zu sparen.

      Einige andere Mütter und ich haben die Schnauze voll unseren Kindern ständig zu erklären warum ausgerechnet Polizisten einfach über die Strasse rennen. Wir möchten uns beschweren, jetzt ist die Frage: WO? Beim JVA-Leiter, im Rathaus, gleich an die örtliche Presse wenden?

      Ehrlich, wir sind keine Korinthenkacker, wir finden es einfach unmöglich das die nicht die paar Meter laufen können. Wir sollen uns schliesslich auch alle an die Verkehrsordung halten. Ja, wir haben auch andere Hobbys, wir hängen uns nicht ausschliesslich an dieser Sache auf;-)

        • Ich bin mir sehr sicher das du wirklich gedacht hast das es Polizisten sind. Warum solltest du sie sonst so nennen? Eine Arzthelferin nennt man auch nicht Arzt.

          Nächstes Mal schreib ich "die bekloppten Schliesser" :-p #rofl

          Das Wort Schließer hast du garantiert aus dem Wikiartikel denn du hast ja bis eben gedacht das es Polizisten sind.

          >>Und ich sag noch extra wir wären keine Korinthenkacker<<

          Ja, ja. Das ist wieder dieses Ding mit der Selbstwahrnehmung...

      du willst dich an die Presse wenden, weil erwachsene Leute nicht die Ampel zum überqueren der Straße nutzen, sondern den direkten Weg wählen? #gruebel

      Die Presse wird begeistert sein über diese Nachricht #rofl

    Meine Fresse, wie man das gleich wieder ausschlachten kann.

    Versuch doch rauszufinden wer Leiter der JVA ist und schreibt einen Brief, bittet in diesem auf Antwort und wartet ab.

    #winke

>>WO? Beim JVA-Leiter, im Rathaus, gleich an die örtliche Presse wenden? <<

Na, wenn dann das volle Programm: LKA, BKA, Bild und natürlich Explosiv. Wenn schon, denn schon.

Alternativ könnte man als Mutter natürlich einfach mal einen in Flagranti erwischten Justizvollzugsbeamten ansprechen und ihn bitten, den Kindern zu erklären, warum er sich nicht an die Verkehrsregeln halten muss, dir würde dazu nichts einfallen.

Aber das wäre vielleicht zu einfach?

Gruß
p

  • Wären die Männer Schülerlotsen, könnte ich die Aufregung ja noch verstehen.
    Aber was hat denn ein Justizvollzugsbeamter mit Verkehrserziehung für Kinder zu tun?

    Gruß,

    W

    • Na ja, ich kann das schon nachvollziehen. Vollzugsbeamte sind in ihren Uniformen der Polizei schon sehr ähnlich und auch sie sind Bestandteil derer, die die Umsetzung unseres Rechtssystems zur Aufgabe habe.

      Und zu unserem Rechtssystem gehört eben auch die Straßenverkehrsordnung.

      Die Verkehrserziehung obliegt in erster Linie weiterhin den Eltern. ;-)

      Ich kann aber dennoch nachvollziehen, dass einem Beamten im Justizbereich eine gewisse Vorbildfunktion zugesprochen wird.

      Meine Ansprüche sind da ja viel einfacher. Ich erwarte einfach von jedem, dass er sich anständig im Straßenverkehr benimmt. #schein

Top Diskussionen anzeigen